Schnellübersicht der aktuellen Jugendbuch-Couch

neu rezensiert: 36 Fragen an dich

36 Fragen an dich von Vicki Grant

Witzig, temporeich, originell und mitreißend ... das ist »36 Fragen an Dich«, und das von der ersten Seite an. Bereits auf der 12. Seite »hatte« mich das Buch, es hat mir nämlich gleich den ersten Lacher entlockt. Danach folgten noch einige, das vorweg. Doch welche Tiefe dieses romantisch-charmante Buch noch zu bieten hat, hat mich vollends überzeugt.

Weitere aktuelle Besprechungen:

Mein Date mit den Sternen - Blaues Funkeln (Bettina Belitz)

Mein Date mit den Sternen - Blaues Funkeln von Bettina Belitz

Joss verträgt einiges nicht – weder das normale Essen, noch die Natur und schon gar nicht Dinge, die für andere Menschen toll sind eigentlich verträgt sie die ganze Welt nicht. Ihr Körper reagiert auf alles. Um einen weiteren, unabsehbaren Allergieschock zu vermeiden, hat sie mit Maks einen Pakt geschlossen, damit er aufpasst, dass ihr die dicken Jungs ihrer Schule nicht wieder irgendwas ins Essen geben können.

zur Rezension von Stefanie Eckmann-Schmechta

Die Mühle (Elisabeth Hermann)

Die Mühle von Elisabeth Hermann

Sieben Einladungen führen eine Gruppe von jungen Erwachsenen zu einer einsamen Mühle inmitten eines tschechischen Waldes. Anfangs noch euphorisch über das unverhoffte Wiedersehen, verschwindet einer nach dem anderen. Was passiert mit ihnen und wer ist für all das verantwortlich? Nur Lana scheint die Gefahr zu begreifen – doch da ist es für einige bereits zu spät.

zur Rezension von Julian Hübecker

Jemand ist in deinem Haus (Stephanie Perkins)

Jemand ist in deinem Haus von Stephanie Perkins

Eine tickende Eieruhr, verschobene Möbel, unauffindbare Gegenstände – so verwirrt ein perfider Mörder seine Opfer, bevor er sie umbringt. Die junge Makani steckt mitten drin, denn der Täter wütet ausgerechnet an ihrer High-School. Doch wer tötet ihre Schulkameraden und hat er es auch auf sie abgesehen?

zur Rezension von Julian Hübecker

City of Thieves (Natalie C. Anderson)

City of Thieves von Natalie C. Anderson

Rache – das ist es, was Tina antreibt. Denn vor fünf Jahren wurde ihre Mutter erschossen, und der mutmaßliche Mörder sitzt in seiner gigantischen Villa. Während er im Geld schwimmt, muss Tina sich durch die Straßen Kenias kämpfen und sich als Diebin verdingen. Als der Tag der Abrechnung endlich gekommen ist, kommt sie einer schrecklichen Vergangenheit auf die Spur.

zur Rezension von Julian Hübecker

Boy in a White Room (Karl Olsberg)

Boy in a White Room von Karl Olsberg

Ohne Erinnerungen erwacht Manuel in einem weißen Raum, aus dem es keinen Ausweg gibt. Er kann nicht fühlen und erkennt die eigene Stimme nicht. Die computergenerierte Stimme Alice teilt ihm mit, dass er ein Patient ist, näheres zu sagen ist sie jedoch nicht befugt.

zur Rezension von Valentina Mizera

Außerdem neu rezensiert im Mai:

Weitere Informationen

Diesen Monat neu in den Regalen Deiner Buchhandlung:


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de: