Schlagwortsuche

Suche
 

Ergebnisse 1 – 10 von 14 zu Deiner Suche nach „mobbing

Sara Zarr: Long-Lost Friend

Ihr eigener Geburtstag bringt Jenna jedes Jahr aufs Neue aus der Fassung. Denn dann erinnert sie sich wieder daran, dass sie nicht immer hübsch, schlank und allseits beliebt war. In ihren Kindertagen hieß sie Jennifer, lispelte und wurde als Außenseiterin gehänselt. In dieser Zeit war Cameron ihr innigster und einziger Freund. Doch an Jennifers 9. Geburtstag passierte etwas, das beide traumatisierte, und bald darauf war Cameron verschwunden. Jenna hielt ihn für tot. Umso aufgewühlter reagiert sie, als sich Cameron an ihrem 17. Geburtstag aus dem Nichts meldet und bald darauf als neuer Schüler an Jennas Schule auftaucht. Nachdem sie jahrelang an ihrem neuen, populären Image gearbeitet hat, setzt ihr die Erinnerung an früher zu, und auf keinen Fall sollen ihre jetzigen Freunde von ihrer unschönen Vergangenheit erfahren. Langsam bewegen sich die beiden aufeinander zu und versuchen ein neues Verhältnis zueinander zu finden. Das lang Verdrängte kommt an die Oberfläche und damit auch die Frage, ob aus ihrer kindlichen Verbundenheit Liebe werden kann.


Sara Zarr: Long-Lost Friend

Eure Wertung

10 von 10

Morton Rhue: Ich knall euch ab!

Gary und Brendan werden in der Schule terrorisiert. Ihre Helden sind die Amokläufer von Littleton und sie entwickeln einen Plan, es ihren Mitschülern und Lehrern ebenso heimzuzahlen. Der Tag des Abschlussballs wird zum Tag der Abrechnung.


Morton Rhue: Ich knall euch ab!

Eure Wertung

9 von 10

Brigitte Blobel: Alessas Schuld: Die Geschichte eines Amoklaufs

Kaum einem Autor gelingt das, was Brigitte Blobel meisterhaft versteht: Sperrige, brisante Themen authentisch und sensibel darzustellen, jedoch gleichzeitig auch spannend und unterhaltsam zu erzählen. Immer am Puls der Zeit und mit der Zielgruppe auf Augenhöhe schreibt sich Brigitte Blobel in die Herzen der Jugendlichen - aber auch in die der Lehrer und Vermittler.


Brigitte Blobel: Alessas Schuld: Die Geschichte eines Amoklaufs

Eure Wertung

10 von 10

Brigitte Blobel: Böses Spiel

Eure Wertung

10 von 10

Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf "Play" - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...Ein Roman, der unter die Haut geht.


Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht

Eure Wertung

9 von 10

Susanne Clay: Cybermob - Mobbing im Internet

Je wichtiger Internet, Chatrooms, Instant Messenger und Online-Netzwerke werden, desto vielfältiger werden die Formen des Mobbing. Man spricht von Cybermobbing, Cyber-Bullying und Cyber-Stalking. Gefährlich hierbei ist, dass die Hemmschwelle durch fehlende soziale Kontrolle und Anonymität im Internet sehr gering ist. Gerüchte sind schnell in die Welt gesetzt, Fotos schnell verunglimpfend bearbeitet, beleidigende Videos schnell ins Netz gesetzt. Opfer kann jeder werden, doch die Suche nach dem Täter gestaltet sich mitunter als schwierig. Zusätzlich besteht das Problem, dass herabwürdigende Fotos, Videos, Aussagen und Gerüchte, sind sie einmal im Internet verbreitet worden, kaum mehr zu löschen sind. Jeder, der sich nur halbwegs mit dem Internet auskennt, kann sich vorstellen, welche Konsequenzen diskreditierende Fotos oder Videos nach sich ziehen können – und bei all diesen Fakten sind wir noch gar nicht bei den psychischen Auswirkungen auf das Opfer angekommen.


Susanne Clay: Cybermob - Mobbing im Internet

Eure Wertung

5 von 10

Luca Bloom: Schlachtfeld

Johannes geht auf eine Schule wie es viele gibt. Doch etwas ist anders: Der Kleinkrieg zwischen Herrn Zinn, desillusioniertem Lehrer, und dem Schüler Mick, dem heimlichen Herrscher der Schule. Demütigungen, Provokationen auf beiden Seiten, der Ton wird aggressiver, der Hass wächst. Auch Johannes wird gegen seinen Willen hineingezogen. Dann rüstet sich Mick zum vernichtenden Schlag … Zurück bleibt ein Schlachtfeld.


Luca Bloom: Schlachtfeld

Eure Wertung

8 von 10

Jennifer Brown: Die Hassliste

[Jugendbuch des Monats - August 2010] Die 16jährige Valerie gehört zu den Außenseitern an der Garvin High School, und als ob das noch nicht reichen würde, wird sie so gut wie jeden Tag drangsaliert. Weil sie sich beispielsweise die Haare schwarz färbt und großzügig mit Kajal umgeht, wird sie Todesschwester genannt. Zwar hat sie einen kleinen Freundeskreis, doch eigentlich ist es nur ihr Freund Nick, der sie die Schultage überstehen lässt. Nick ist ihr Seelenverwandter, und er wird ebenso schlecht behandelt wie sie. Als Valerie eines Tages eine Hassliste beginnt, ist Nick sofort Feuer und Flamme. Die Liste wächst durch verschiedenste Dinge und vor allem Personen schnell an. Für Valerie scheint die Liste eine Art Ventil zu sein, doch für Nick ist sie viel mehr als das.


Jennifer Brown: Die Hassliste

Eure Wertung

9 von 10

Todd Strasser: Wish u were dead

Verbrechen gibt es nicht in Soundview, dem kleinen, reichen Vorort New Yorks. Prachtvillen reihen sich aneinander, jeder kennt jeden, und ein Verbrecher in der Mitte der Reichen und Schönen? Nein, gewiss nicht! Doch ansonsten ist eigentlich alles wie überall anders auch, und an der Highschool gibt es wie erwartet die beliebten und die unbeliebten Schüler, Mobbing, Neid und Eifersucht. Deutlich wird dies durch den Blog von an-G-kozzt, die aus ihrem Schulalltag erzählt, von Repressalien berichtet, dabei verschiedenen beliebten Schülern den Tod wünscht und sich auf diese verbal recht drastische Weise Luft macht. Nummer 1 auf ihrer Hassliste und damit die erste, der sie den Tod wünscht, ist Lucy Cunningham.   Kurz nach dem Blogeintrag verschwindet Lucy spurlos. Während anfangs noch unklar ist, ob es sich bei Lucys Verschwinden überhaupt um ein Verbrechen handelt, deuten schließlich immer mehr Indizien darauf hin. Als Lucys Freund Adam wenig später ebenfalls verschwindet, gibt es zwar hier und da noch die Vermutung, die beiden hätten dies gemeinsam geplant, doch eigentlich ist die Sache klar: ein Verbrecher treibt in Soundview sein Unwesen. Angst geht um, niemand ist mehr sicher, denn jeder könnte der Nächste sein.


Todd Strasser: Wish u were dead

Eure Wertung

9 von 10

Christine Biernath: Nicht mit mir!

Mobbing in der Schule: Das Thema, das Christine Biernath in ihrem Roman "Nicht mit mir!" aufgreift, ist hochaktuell. Auch die Ausgangslage ist gut angelegt: Nadja muss nach einem Umzug die Schule wechseln. Dort wird die Neue ungnädig aufgenommen, ihre fraulichen Formen fordern die Lästermäuler heraus. Anstatt aber in sich zusammen zu sinken und zum Opfer zu werden, lehnt sich Nadja auf. Anders Lukas. Er wird von den anderen gnadenlos vorgeführt und ausgelacht. Und er ist ein williges Opfer, versucht nicht mal, sich gegen die Übergriffe der Clique zu wehren. Lennard und Jenny hingegen sind Mitläufer, die zwar spüren, dass es nicht richtig ist, was die Clique tut, die sich aber nicht gegen die vier Tonangebenden auflehnen. Auf dieser Situation baut Christine Biernath ihren Roman auf. Sie erzählt in kurzen Kapiteln, die jeweils einer der vier Hauptpersonen gewidmet sind und die Ereignisse aus deren Gesichtspunkt schildern.


Christine Biernath: Nicht mit mir!

Eure Wertung

7 von 10

Seite:

nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch:

Mach es Dir auch auf unseren anderen Online-Angeboten der Literatur-Couch gemütlich:

  • Krimi-Couch.de
  • Phantastik-Couch.de
  • Histo-Couch.de
  • Belletristik-Couch.de
  • Kinderbuch-Couch.de
  • Kochbuch-Couch.de
Jugendbuch-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.
Copyright © 2010–2017 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG.