Schnellübersicht der aktuellen Jugendbuch-Couch

Jugendbuch des Monats Dezember: Jessicas Geist

Jessicas Geist von Andrew Norriss

Francis ist ein ziemlicher Einzelgänger und versucht möglichst unter dem Radar seiner Mitschüler zu bleiben. Er wusste gar nicht, wie sehr er einen Freund braucht, bis er Jessica trifft. Sie sitzt plötzlich einfach da, neben ihm auf der Bank. Es ist kalt und Jessica trägt nur ein Cocktailkleid …

Weitere aktuelle Besprechungen im Dezember auf der Jugendbuch-Couch:

Flawed - Wie perfekt willst du sein? (Cecelia Ahern)

Flawed - Wie perfekt willst du sein? von Cecelia Ahern

Hilf keinem Fehlerhaften. Das ist eine der vielen Regeln, die in Celestines Welt herrschen. Die 17-Jährige lebt in Perfektion, denn sie ist nicht nur talentiert, jung und schön, sondern auch noch mit dem perfekten Jungen zusammen. Art ist der Sohn des obersten Richters und somit die optimale Partie. Beide haben schon gemeinsame Zukunftspläne geschmiedet, denn der Schulabschluss steht kurz bevor und eine andere Wahl als die Perfektion kommt nicht infrage.

zur Rezension von Melanie Reichert

Wie das Licht von einem erloschenen Stern (Nicole Boyle Rodtnes)

Wie das Licht von einem erloschenen Stern von Nicole Boyle Rodtnes

Vega stirbt – oder wenigstens fast. Denn als sie in einen Pool fällt und mit dem Kopf auf dem Boden aufschlägt, kann sie reanimiert werden. Doch danach ist nichts mehr so, wie es war. In ihrem Hirn ist der Bereich abgestorben, der für die Sprache zuständig ist. Aphasie nennt man Vegas Behinderung. Die junge Frau leidet unter ihrer Einschränkung, spürt sie doch, dass sich nicht nur ihre beste Freundin Ida, sondern auch ihr Freund Johannes langsam von ihr abwendet. Für die jungen Leute ist es nicht einfach, mit der einst lebensfrohen Vega umzugehen, die kaum mehr einen vernünftigen Satz sagen kann.

zur Rezension von Rita Dell'Agnese

Herz aus Nacht und Scherben (Gesa Schwartz)

Herz aus Nacht und Scherben von Gesa Schwartz

Neben unserer Welt, dem Venedig, das wir alle aus Film und Fernsehen, so manches Mal auch aus persönlicher Erfahrung kennen und lieben, gibt es ein Reich, das parallel zu den Gassen der alten Lagunenstadt existiert. Es ist die Welt der verlorenen Gedanken, der zerschlagenen Träume, der unvollendeten Geschichten und vergessenen Wünsche. Man nennt diese Welt die Scherbenwelt.

zur Rezension von Carsten Kuhr

Halbe Helden (Erin Jade Lange)

Halbe Helden von Erin Jade Lange

Dane lebt zusammen mit seiner Mutter in einer kleinen Stadt. Einer Mutter, die zwar ein goldenes Händchen hat, wenn es darum geht, bei Lotterien zu gewinnen, die ihre Gewinne aber nie einlöst. Und eine Mutter, die ihrem Sohn verschweigt, wer sein Vater ist. Dane, der sich in vielem allein gelassen fühlt, lehnt sich auf. Nicht gegen die Mutter – aber gegen jede mögliche Gesellschaftsnorm. Meistens mit den Fäusten …

zur Rezension von Rita Dell'Agnese

Außerdem neu rezensiert im Dezember:

Eine Ausgabe verpasst?

Weitere Informationen

Diesen Monat neu in den Regalen Deiner Buchhandlung:


nach oben

Inhalte von www.jugendbuch-couch.de:

über die Jugendbuch-Couch: