Percy Jackson (5) - Die letzte Göttin

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • Carlsen, 2009, Titel: 'Percy Jackson and the Olympians - The Last Olympian', Originalausgabe

Couch-Wertung:

7

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Carsten Kuhr
Der Kampf der Götter und ihrer Kinder um den Olymp

Buch-Rezension von Carsten Kuhr Okt 2011

Das meint Jugendbuch-Couch.de: "Der Kampf der Götter und ihrer Kinder um den Olymp"

Fast hätte ich es ja vergessen – aber wozu sind Freunde da, die mich an ein ganz bestimmtes Datum erinnern. In fünf Tagen werde ich sterben! Damit nicht genug, werde ich vorher noch über das Geschick der Welt, des Olymps und der Götter entscheiden. Wie, das weiß ich auch nicht, aber dass es so kommen wird, ist gewiss, denn eine Prophezeiung des Orakels will es so wissen – und das Orakel hat sich seit Delphi nie geirrt.

Wer ich bin wollen Sie wissen? Mein Name ist Percy Jackson, Halbgott, Legastheniker, und von so gut wie jeder Schule in und um New York bin ich auch geflogen. Ach ja, ich vergaß: unehelicher Sohn des Poseidon, des Gottes des Meeres.

In meinem Kampf gegen Kronos, der den Olymp stürzen und sein Reich auf den Schultern der dann geknechteten Menschen errichten will, habe ich schon jede Menge guter Freunde verloren. Aber das ist noch gar nichts gegenüber dem, was mir bevorsteht. Während die Götter den Olymp verlassen haben, um den angreifenden Titanen Typhon aufzuhalten, nähert sich Kronos´ Heer Manhattan.

Und nun raten Sie einmal, wer als Einzige übrig sind, sich den Angreifern entgegenzustellen – die Halbgötter des Camps Half-Blood, meine Wenigkeit eingeschlossen, die lebendig gewordenen Bronzestaturen der Stadt und die Jägerinnen der Artemis. Auch wenn ich im Hades gebadet und damit eigentlich, bis auf einen kleinen Punkt in meinem Rücken, unbesiegbar geworden bin, ist dieser Kampf nicht zu gewinnen – denn wir haben einen Verräter in unseren Reihen …

Action pur – Riordan legt noch eine Schippe drauf

Percy Jacksons Sage geht in ihre letzte Runde. Nach einem in Deutschland etwas zögerlichen Start – die ersten beiden Romane verkauften sich dem Vernehmen nach zunächst nicht eben überwältigend gut, was sicherlich aber auch an der eher unattraktiven Titelbildgestaltung der Erstauflage lag – brachte die Verfilmung des ersten Teils und die damit verbundene, optisch überarbeitete Neuauflage auch bei uns den gewünschten Erfolg. Die moderne Saga um das weitere Schicksal der antiken griechischen Götter und ihrer Abkömmlingen eroberte die Bestsellerlisten.

Nun also liegt die letzte Auseinandersetzung des Sohnes von Poseidon im Kampf gegen Kronos an. Wie nicht anders zu erwarten, gibt es viele Kämpfe, jede Menge Geheimnisse, Verrat und Verluste. Lieb gewonnene Figuren treten zum Teil heldenhaft, andere eher still ab, und Riordan lässt bei der Invasion Manhattans und des dort verankerten Olymps noch einmal die ganze Wucht der griechische Sagenwelt auf uns los. Titanen, untote Skelettkrieger, fliegende Schweine – das Repertoire lässt keine Wünsche offen.

Dabei nutzt er Visionen als Info-Drops, beleuchtet so die Ereignisse, die erst zu der Auseinandersetzung führten und beleuchtet seine Personen dadurch auch aus einer anderen Perspektive. Das wirkt so manches Mal ein wenig überlastet, sorgt aber letztlich dafür, dass die Handlung in sich stimmig bleibt. Die Auflösung der Prophezeiung und der sich anbahnenden Liebesgeschichte um Percy bleibt in sich stimmig, ordnet sich aber fast ganz der Action unter, die nach einer filmischen Umsetzung förmlich schreit. So rast die Handlung zum großen Finale, das den Leser ganz in seinen Bann zieht.

Der Autor hat auf seiner Internetseite angekündigt, dass er nach dem Abschluss der fünf Percy Jackson-Bände weiter über – andere – Kinder der Götter schreiben wird. Ob und wie es ihm gelingt, den übermächtigen Schatten Percys hier hinter sich zu lassen, bleibt abzuwarten. Die Saga als solche steht, gerade weil sie mit der griechischen Götterwelt auf ein ganz eigenes Gerüst gestellt ist, als sehr gelungenes Beispiel moderner Fantasy dar, das die Leser sehr bildreich und mit vielen spannenden Verwicklungen an die Seiten fesselt.

Percy Jackson (5) - Die letzte Göttin

Percy Jackson (5) - Die letzte Göttin

Deine Meinung zu »Percy Jackson (5) - Die letzte Göttin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.