Die Schönste im ganzen Land

Erschienen: März 2019

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen unter dem Titel Fairest of All - A Tale of the Wicked Queen; aus dem Englischen von Ellen Flath; Hardcover, 272 Seiten

ISBN: 9783551280206

Couch-Wertung:

8

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Yannic Niehr
Spannend und flott zu lesen

Buch-Rezension von Yannic Niehr Apr 2019

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Ihr Glück könnte vollkommener nicht sein: der stattliche und gütige König selbst hat sich in die Tochter des Spiegelmachers verliebt. Leider ist dessen letzte Frau verstorben, sodass er mit dem kleinen Töchterchen Schneewittchen allein zurückgelassen wurde. Doch nun findet Hochzeit statt, und die neue Königin ist fest entschlossen, sowohl ihrem Gemahl eine gute Ehefrau als auch ihrer zierlichen Stieftochter eine gute Mutter zu sein. Wenn sie auch weiß, dass sie die leibliche Mutter nie wird ersetzen können, so geben sie und ihre treue Hofdame und enge Freundin Verona sich die größte Mühe, dem Kind alles zu geben, was es braucht. Für eine Weile scheint der Adelsfamilie die Welt in Ordnung.

Jedoch nimmt das Unheil bereits mit einem verhängnisvollen Hochzeitsgeschenk des Königs an seine Angetraute seinen Lauf: ein prunkvoller Spiegel. Dieser wühlt in der Königin nicht nur unschöne Erinnerungen an ihre Kindheit auf, sondern scheint auch von den Cousinen des Königs – den geheimnisvollen „verdrehten Schwestern“ – verzaubert worden zu sein. Bald schon glaubt sich die Königin einem seltsamen Bann verfallen. Als schließlich der König bei einem seiner Feldzüge ums Leben kommt und die Königin in die Verzweiflung stürzt, ergreift etwas Dunkles von ihr Besitz, und sie beginnt, sich unumkehrbar zu verändern…

…wer ist die Schönste im ganzen Land?

Neuerzählungen und alternative Interpretationen bekannter Figuren (zumeist Bösewichte) liegen spätestens seit dem Musical-Hit Wicked voll im Trend, der die Vorgeschichte zur bösen Hexe des Westens aus Der Zauberer von Oz darstellt. Auch Disney ist 2014 mit Maleficent auf diesen Trend aufgesprungen, der nun mit dieser neuen Buchreihe fortgesetzt wird. Hier sind die klassischen Disney-Bösewichte die Hauptfiguren, und aus ihrer Perspektive erscheint Vieles in ganz neuem Licht. Die Schwierigkeit solcher Geschichten liegt darin, auf eigenen Beinen stehen zu können und gleichzeitig eine sinnvolle und glaubhafte Brücke zur Vorlage zu schlagen. Wo Maleficent Letzteres nicht so gut gelungen ist, schafft es dieser Roman deutlich besser.

Jeder kennt die böse Königin aus Schneewittchen, die aus Eifersucht auf die strahlende Schönheit ihrer Stieftochter dieser nach dem Leben trachtet. Und jeder kennt auch die Disney-Version dieser Figur, die den Weg für eine Reihe unterhaltsamer Zeichentrickschurken geebnet hat. Die Königin (sie bleibt im gesamten Buch namenlos, was zum einen etwas unpersönlich und distanziert wirkt, zum anderen aber das Märchenhafte und Mythologische der Figur hervorhebt) in diesem Buch scheint anfangs nicht dieselbe Person zu sein.

Serena Valentino durfte für Disney alternative Historien für einige der bekannten Antagonisten entwerfen. Dazu bedient sie sich einer blumigen, aber recht einfach gehaltenen Sprache, die der Zielgruppe angemessen ist. So schildert sie zunächst das Schöne Leben bei Hofe und zeichnet die Königin als eine Frau, die von den Dämonen der Vergangenheit heimgesucht und von ihren eigenen Unsicherheiten zugrunde gerichtet wird. Die Wandlung geht zwar etwas plötzlich vonstatten, jedoch sind viele der Ereignisse, die dazu führen, sowie die inneren Gedankengänge der Königin, die das Buch eröffnet, nachvollziehbar und überraschend vielschichtig. Man hätte sich nur gewünscht, dass die anderen Figuren ähnlich komplex geschrieben wären. Etwas fragwürdig ist auch Valentinos Entscheidung, die von ihr selbst erdachten „verdrehten Schwestern“ als eine der Hauptursachen für die Korrumpierung der Hauptfigur einzubauen. Das wirkt etwas platt und die Motivation dieser Figuren bleibt im Dunkeln.

Fazit

Trotz kleiner Schwächen ist dieser erste Roman der Buchreihe zu den Hintergründen der Disneyschurken spannend und flott zu lesen. Die Einsicht in die Gedankenwelt der späteren „bösen Königin“ und der düstere Schatten ihrer Kindheit, der in ihre Gegenwart ausstrahlt und diese vergiftet, gibt dem Buch eine erschreckend reale und tiefgründige Note. Funktioniert sowohl für Disneyfans als auch für diejenigen, die einfach Interesse an kurzweiliger Fantasy mit mystischer Note haben. 

Deine Meinung zu »Die Schönste im ganzen Land«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.