Bitte zweimal Wolke 7

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • Coppenrath, 2011, Originalausgabe

Couch-Wertung:

9

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
1 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:80
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Corinna Abbassi-Götte
der Traum vom ersten Mal

Buch-Rezension von Corinna Abbassi-Götte Sep 2011

Das meint Jugendbuch-Couch.de: "der Traum vom ersten Mal"

Bingo!
Sechs Wochen Sommerferien. Sechs Wochen Hamburg bei ihrem Vater. Sechs Wochen Zeit mit ihrer besten Freundin Kim. Und sechs Wochen Zeit, endlich den attraktiven Stefan zu erobern, um mit ihm das erste Mal zu erleben. Immerhin gibt es da diese Wette mit Kim, in der es darum geht, bis zum Ende der Ferien die Unschuld zu verlieren.
Karo freut sich auf Hamburg und ist schon ganz aufgeregt wegen der Wette, zumal Kim ihr erstes Mal wohl schon hinter sich hat. Was genau hinter Kims erstem Mal steckt und dass sie eifrig dabei ist, mit ihrem Chat-Freund Intimitäten auszutauschen, findet Karo allerdings etwas befremdlich.
Stefan ist wenigstens aus Fleisch und Blut - und erreichbar, sofern die Pläne, ihn zu erobern Erfolg haben.
Gut, dass Stefan, Karo und Kim Mitglied bei den Green Fighters sind, die in den Sommerferien einiges zusammen unternehmen. Als schließlich ein Tauchkurs stattfindet, bei dem Stefan den Tauchlehrer mimt, ist natürlich klar, dass die Freundinnen teilnehmen und der Eroberungsfeldzug beginnt.

Schon der Klappentext verspricht eine locker-lustig-schräge Geschichte, in der es um die wahrscheinlich spannendsten Themen überhaupt geht: Liebe, Sex und Gefühle.
Karo ist 15 Jahre alt und träumt vom ersten Mal, hat sogar mit ihrer besten Freundin eine Wette darum laufen, und weil sie es nicht mit irgendwem verbringen will, hat sie sich den gut aussehenden Stefan dafür ausgesucht.
Verknallt in einen Traumtypen, die Gedanken schweifen um das erste Mal, Eroberungspläne werden geschmiedet, die Gefühle fahren Karussell. Wer kennt das nicht?!
Chaos ist – natürlich! - vorprogrammiert!
Und tatsächlich kommt man ab der ersten Seite aus dem Schmunzeln nicht mehr heraus. Karo ist so wunderbar normal und kommt so realistisch daher, dass man sich sofort mit ihr anfreundet. Zusätzlich freut man sich, dass sie so eine wunderbar loyale Freundin hat, die mit ihrem esoterischen Tick immer wieder für Lacher sorgt.
Und die Ahnung, dass sich Karos Sommer nicht wie geplant gestaltet, bestätigt sich schnell:
An der Seite ihres Vaters gibt es plötzlich eine neuen Freundin, Anna, die Karo nicht so einfach akzeptieren kann, denn wegen ihr erkennt sie ihren Vater nicht wieder. Immer deutlicher wird, dass Stefan nicht der Traumtyp ist, für den sie ihn immer gehalten hat. Und dann muss sie sich in den Ferien auch noch mit Latein herumschlagen. Dass ihr Nachhilfelehrer wie Harry Potter aussieht, lässt sie (erstaunlicherweise) kalt, und dass er es wagt, sie offen zu kritisieren, macht sie wütend.
Gut, dass es wenigstens das Internet gibt, in dem sie "Damian17" kennenlernt, der ihr zuhört und Ratschläge gibt, und mit dem sie auch mal "kuscheln" kann.
Der Sommer wird also ganz schön kompliziert.

Jutta Wilke schafft es durch Ideenreichtum und ihren erfrischenden Schreibstil, den Leser über die gesamten 247 Seiten des Buches zu amüsieren und mitfiebern zu lassen. Dies liegt natürlich in erster Linie an Karo, die herrlich authentisch beschrieben ist, viele Fehler macht und so gut wie jeden Fettnapf wenigstens streift. Die Autorin scheut sich nicht davor, Karo in peinliche Situationen stolpern zu lassen, bei denen es einem beim Lesen mitunter die Zehennägel aufrollt. Aber man muss ihr auch applaudieren, wenn sie ihren eigenen Kopf durchsetzt und auf ihr Gefühl hört.
Überraschend bleibt es natürlich bis zur letzten Seite.

Hinzu kommt, dass Jutta Wilke auf wunderbar leichte Weise verdeutlicht, dass es ganz und gar nicht schlimm ist, kleine und große Fehler zu machen oder sich den Falschen für etwas so Wichtiges wie das erste Mal auszusuchen, dass man aber letztendlich ganz genau auf das hören sollte, was einem das eigene Gefühl sagt.
Beim ersten Mal sollte man eben keine Kompromisse eingehen, grundsätzlich sollte man sich auf nichts einlassen, wenn man Zweifel hat.

FAZIT

Jutta Wilkes "Bitte zweimal Wolke 7" zeigt auf charmante und überaus humorvolle Weise, wie wichtig es ist, selbstbewusst auf sein Herz und sein Bauchgefühl zu hören. Es ist in Ordnung und sogar zwingend notwendig, sich mal daneben zu benehmen und Fehler zu machen.
Gerade dadurch ist "Bitte zweimal Wolke 7" unbedingt empfehlenswert, denn es unterhält nicht nur bestens, sondern besitzt zusätzlich einen nicht zu verachtenden aufklärerischen Aspekt.
Eine erfrischende Sommergeschichte mit viel Chaos und Tiefgang! Genau das richtige Buch, wenn man mal wieder so richtig lachen will!

Deine Meinung zu »Bitte zweimal Wolke 7«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.