2 Seelen: Das erste Buch der Unsterblichkeit

  • Ravensburger
  • Erschienen: Februar 2022

Hardcover, 480 Seiten

Band 1 von 2 aus der 2 Seelen-Reihe

ISBN: 9783473402113

2 Seelen: Das erste Buch der Unsterblichkeit
2 Seelen: Das erste Buch der Unsterblichkeit
Wertung wird geladen
Theresa Mürmann
9

Jugendbuch-Couch Rezension vonMai 2022

Zwischen Ober- und Unterwelt, Himmel und Hölle, Leben und Tod

Kela und ihr Bruder Brandon haben es nicht leicht: Erst stirbt ihre Mutter und nun auch noch ihr Großvater. Wie soll es weitergehen? Wie sollen sie die ganzen Kosten allein stemmen? Kurzerhand suchen sie sich neue Mitbewohner, die zumindest die Geldsorgen minimieren. Mit Todd, Jerome und Nero ziehen drei junge Männer bei Kela und Brandon ein, die eine mysteriöse Aura umgibt. Als Kela dann auch noch ihr toter Großvater, der alte Griesgram, erscheint und sie seltsame Briefe erhält, glaubt sie bald nicht mehr nur an Zufall.

Wer bereits Romane des Autorenduos Rose Snow gelesen hat, dem kommt dieses Handlungsschema wohl ziemlich vertraut vor: Eine junge Protagonistin steht mehr oder weniger fest im „normalen“ Leben und wird dann Zeugin übernatürlicher Ereignisse – bis sie letztlich selbst feststellt, Teil dieser magischen Welt zu sein. Tatsächlich trifft diese grobe Umschreibung der Handlung auch auf Kelas Geschichte zu. Sie merkt schnell, dass der Geist ihres toten Großvaters, die Briefe und das schräge Verhalten ihrer Mitbewohner miteinander zusammenhängen. Die Wahrheit ist, dass Todd, Jerome und Nero Unsterbliche sind, die einer Welt angehören, in der sieben Clans auf der Suche nach den Kéjsaias sind. Mithilfe dieser Schlüssel lässt sich die Heilige Pforte öffnen, die Verbindung zwischen Oberwelt, Erde und Unterwelt.

Zum Ende hin ein wahrer Pageturner

Die erste Hälfte der Story beschäftigt sich in erster Linie damit, Hintergründe und Erklärungen zu liefern und die einzelnen Elemente miteinander zu verweben, was teilweise etwas langatmig und zäh daherkommt. Doch mit Kelas Abtauchen in die Welt der Unsterblichen gibt es kein Halten mehr – die Story nimmt immer mehr an Fahrt auf. Und das nicht nur vom Spannungslevel her, sondern auch auf der Gefühlsebene.

Denn ein Fantasy-Schmöker von Rose Snow kommt nicht ohne die gewisse Portion Romantasy aus. Und die ist hier angenehm zurückhaltend dosiert, mit furiosem Ende. Nero, der düstere Bad Boy und Fürstensohn aus dem Haus de Balzac, versprüht nicht nur schlechte Laune, sondern sieht zu Kelas Verärgerung auch noch unverschämt gut aus. Nur leider ist er schon längst einer anderen Unsterblichen versprochen…

In dieser Story ist alles möglich: Unsterblichkeit, Wiedergeburt und Seelenpläne sind nur einige Schlagworte. Der Tod ist nicht das Ende, doch wie es weitergeht, entscheidet unser Leben. Vielleicht stehen noch Antworten aus, die im Leben zu suchen sind? So ist auch Kelas Großvater verzweifelt damit beschäftigt, endlich seine entscheidende Aufgabe auf der Erde zu erledigen, um anschließend mit Grace Kelly auf seiner wohlverdienten Wolke zu schweben.

Einen kleinen Punktabzug gibt es vielleicht hinsichtlich der Tatsache, dass das gesamte Setting und die Erläuterungen und Theorien an manchen Stellen sehr komplex und schwer zu durchschauen sind. Hier und da überfordert die Menge an Namen, historischen Ereignissen, verschiedenen Absichten und Zusammenhängen. Ein erweitertes Glossar am Ende (über die Vorstellung der Clans hinaus) könnte da aber schon Abhilfe schaffen.

Was beim Lesen jedoch am allermeisten mitfiebern lässt, sind die ständigen Intrigen und das Misstrauen der Figuren untereinander. Wem kann Kela trauen? Wer möchte sie nur als Spielball benutzen? Was ist die Wahrheit und was Lüge? Mehr als einmal nimmt die Handlung eine unvorhersehbare Wendung, die alles über einen Haufen wird. So entsteht ein Spannungslevel, das bis zum Ende hin nicht abreißt. Und darüber hinaus, denn Band 1 endet mit einem fiesen Cliffhanger. Die Fortsetzung soll im Sommer erscheinen.

Fazit

Eine wirklich spannende und mitreißende Romantasy-Story à la Rose Snow, deren Setting und Protagonist*innen definitiv überzeugen. Wer auf Suche nach reinem Kitsch ist, wird enttäuscht – dafür gibt’s Nervenkitzel pur. Sehr gelungen!

2 Seelen: Das erste Buch der Unsterblichkeit

, Ravensburger

2 Seelen: Das erste Buch der Unsterblichkeit

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »2 Seelen: Das erste Buch der Unsterblichkeit«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren