The Magpie Society - Die Nächste bist du

  • cbj
  • Erschienen: September 2021

übersetzt von Henriette Zeltner-Shane und Sylvia Bieker; Broschur, 368 Seiten

Band 1 von 2 aus der The Magpie Society-Reihe

ISBN: 9783570166123

The Magpie Society - Die Nächste bist du
The Magpie Society - Die Nächste bist du
Wertung wird geladen
Julian Hübecker
7

Jugendbuch-Couch Rezension vonNov 2021

Verärgere nicht die Elstern!

Die alljährliche Beach Party am Ende des Schuljahres wird die Schülerinnen und Schüler des Elite-Internats Illumen Hall mit einem Trauma in die Ferien schicken – denn eine Mitschülerin wird tot ans Ufer gespült. Die Polizei wertet dies als tragischen Unfall. Doch Zweifel werden laut, und schließlich startet ein Podcast, der die Wahrheit hinter Lolas Tod herausfinden will: – Who killed Lola?

„Ein Frauenkörper lag im Sand. Wellen leckten an den Fußsohlen. Sie lag auf dem Bauch, doch ihr Kopf war zur Seite gedreht. Die Lippen waren unnatürlich blau gefärbt.“

Die 17-jährige Audrey ist gerade aus den USA an das britische Internat Illumen Hall angereist und soll hier ihre letzten beiden Schuljahre verbringen. Sie hofft hier Abstand zu ihrer Heimat zu gewinnen, wo ihr Exfreund zurückbleibt, aber auch eine Tragödie, die ihr noch tief in den Knochen steckt. Doch Ruhe und Frieden sind im Internat vergeblich zu suchen: Der Tod Lolas hängt schwer über der Schule, denn sie war überall beliebt und genoss hohes Ansehen. Auch ihre gute Freundin Ivy hat noch mit dem Verlust zu kämpfen. Sie bewohnt nun Lolas altes Zimmer und bekommt ausgerechnet Audrey als Zimmergenossin.

Die beiden kommen anfangs nicht gerade gut zurecht. Ivy hält Audrey für ein reiches, verwöhntes Töchterchen, während sie selbst für ihre Stipendien schwer arbeiten muss. Daher will sie alles daran setzen, die perfekte Schülerin zu sein. Dann jedoch werden Flugblätter verteilt, die auf einen Podcast hinweisen. Der geheimnisvolle Sprecher mit verzerrter Stimme stellt die Theorie auf, dass Lola ermordet wurde – und sie schlägt ein wie eine Bombe. Auf einmal tauchen doch Zeugen auf, die gesehen haben wollen, dass Lola nicht allein gewesen ist, Schülerinnen und Schüler werden verdächtigt, und auch Lehrkräfte verhalten sich merkwürdig. Und dann taucht auch noch ein mysteriöses Gerücht auf, dass es eine Geheimgesellschaft gibt: die Magpie Society. Hat sie etwa etwas mit Lolas Tod zu tun? Schließlich fand man auf ihrem Körper die Tätowierung einer Elster …

Ein kleiner Spannungssog

Gleich zwei Autorinnen haben diesen Start einer Mystery-Reihe gewagt. Da sowohl aus Ivys als auch Audreys Sicht erzählt wird, wird vermutlich je eine Autorin eine Protagonistin unter ihre Fittiche genommen haben. Das merkt man auch leicht am Schreibstil, was aber gut zu den unterschiedlichen Charakteren passt. Dass es kein Einzelband ist, davon ahnt man am Anfang nichts. Man wundert sich vielmehr, warum es etwa zwei Drittel des Buches dauert, bis die Ermittlungen konkreter werden und Ivy und Audrey sich voll ins Lösen des Rätsels stoßen. Wäre dies vorher klar gewesen, hätte man sich anders auf die Geschichte einlassen können. Denn man dreht sich zu Beginn ziemlich im Kreis und begleitet die Mädels im Schulalltag, während Lolas Tod nur mysteriöse Ahnungen hinterlässt, dass etwas hier nicht stimmt.

Die Magpie Society bleibt ebenso geheimnisvoll, wobei irgendwann klar wird, dass dieser Geheimbund doch eine ganz andere Rolle an der Schule spielt, als man es anfangs vermutet. Das ist ein angenehmer Twist, der aber für keine großen Aha-Momente sorgt. Auch passieren zwei Enthüllungen sehr früh, etwa, wer hinter dem Podcast steckt. Wie genau schließlich Ivy darauf kommt, ist aber nicht so klar, wie es vielleicht sein sollte. Und auch hier ist es keine große Überraschung, die einen aus den Socken haut. Das ist nämlich das Problem mit dem Buch: Es fehlt an großen Spannungskurven, die einen Sog hinterlassen, aus dem man sich als Leser nicht mehr herauszukämpfen vermag. Es liest sich zwar angenehm und schlussendlich ist die Neugierde da, was es nun mit Lolas Tod auf sich hat, mehr aber auch nicht.

Fazit

Ein Mystery-Roman der leichten Klasse: Womöglich spart man sich die großen Enthüllungen für die nächsten Bände auf. Genügend Anspielungen auf ungelöste Rätsel werden auf jeden Fall gebracht. Nun müssen diese nur noch stark enthüllt werden.

The Magpie Society - Die Nächste bist du

, cbj

The Magpie Society - Die Nächste bist du

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »The Magpie Society - Die Nächste bist du«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren