Water Rising - Flucht in die Tiefe

Erschienen: Januar 2021

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen unter dem Titel Water Rising; aus dem Englischen von Eva Jaeschke; Hardcover, 464 Seiten

Band 1 von 2 aus der Water Rising-Reihe

ISBN: 9783743208575

 

Couch-Wertung:

8
Wertung wird geladen
Julian Hübecker
Eine abenteuerliche Reise durch die Meere

Buch-Rezension von Julian Hübecker Feb 2021

Nach einer verheerenden Katastrophe ist die Menschheit gezwungen, unter dem Meeresspiegel zu leben. Leyla kennt die Welt an der Luft nicht, sondern genießt es, mit ihrem U-Boot durch das Wasser zu rasen. Aber ihre heile Welt zerbricht, als ihr Vater als Terrorist verhaftet wird. Sie weiß, dass er nichts verbrochen hat, und beginnt die Regierung zu hinterfragen…

„Die großen Überschwemmungen der Alten Welt hatten nicht nur zur Folge gehabt, dass die Menschheit in die Tiefen der Meere verbannt worden war. Den Menschen war auch das Vertrauen genommen worden, dass sie jemals wieder in Frieden leben würden.“

„Ohne Vergangenheit keine Zukunft“ – nach diesem Motto agiert die britische Regierung selbst mehrere Jahrzehnte nach der Katastrophe und hält so die Hoffnung der Menschheit aufrecht, doch noch an die Oberfläche zurückzukehren. Doch nicht nur Seebeben und die Seekrankheit machen den Menschen zu schaffen, sondern auch die Anthropoiden – genveränderte Menschen, die unter Wasser atmen können – sind eine Gefahr, da sie immer wieder Städte angreifen und Opfer fordern.

Auch Leyla fürchtet sich vor den Anthropoiden, hat aber vorerst andere Sorgen: Ihr Vater wurde verhaftet, da er angeblich an der Seekrankheit leidende Menschen in den Selbstmord getrieben hat. Leyla kann das nicht glauben und nimmt am jährlichen Londoner Unterwassermarathon teil, dessen Gewinner nicht nur ein voll ausgestattetes, modernes U-Boot geschenkt bekommt, sondern dem Premierminister auch einen Herzenswunsch äußern darf. Leyla gewinnt und wünscht sich die Freilassung ihres Vaters – doch der Wunsch wird abgelehnt. Was verbirgt die Regierung, und warum darf sie ihren Vater nicht sehen?

Leyla beschließt, auf eigene Faust loszuziehen, um ihren Vater zu suchen. Begleitet wird sie vom schweigsamen Ari, der kurz zuvor bei einem Angriff seinen besten Freund verloren hat. Je länger Leyla mit ihm unterwegs ist, desto mehr kriegt sie das Gefühl, dass er mehr weiß, als er zugibt. Schließlich stellt sich alles, was sie zu kennen glaubte, auf den Kopf und sie muss sich fragen: Wer befindet sich auf der guten Seite?

Ein spannendes Science-Fiction-Abenteuer

Water Rising – Flucht in die Tiefe ist der Auftakt einer spannenden Dilogie, in der ein hypothetisches Katastrophenszenario zu einer Flucht der Menschheit unter Wasser geführt hat. Nur zögerlich gibt die Autorin preis, wie das ungewohnte Leben funktioniert; der Leser muss sich diese Welt selbst zusammenbauen und mit den wenigen Elementen arbeiten, die London Shah verrät. Das kurbelt zum einen die Fantasie kräftig an, zum anderen lässt sie einen dadurch aber auch einiges vermissen, das beim Verständnis des Szenarios geholfen hätte.

Allgemein ist die Idee dahinter sehr interessant und auch die Entwicklung, die die Geschichte nimmt, fesselt schnell an das Buch. Obwohl die Spannung nur langsam an Fahrt aufnimmt, sind es doch die besonderen Umstände der Welt, die neugierig machen. Ein paar Holpersteine in der Glaubwürdigkeit sind da schnell zu verzeihen.

Ein Hauptaugenmerk soll auf die Protagonistin Leyla gelegt werden: Sie ist nämlich Muslima und damit endlich mal ein Hauptcharakter, der nicht nur 08/15-durchschnittliches-Mädchen-von-der-Ecke-Charme hat. Sonst kennt man solche Protagonisten mit anderem religiösen Hintergrund nur aus Büchern, die Rassismus, gesellschaftliche Ausgrenzung oder sozialkritische Themen behandeln. Erfrischend nebensächlich wird Leylas Religion und Herkunft vorgestellt, ohne sie darauf zu reduzieren. Davon sollte es definitiv mehr geben!

Fazit

Water Rising – Flucht in die Tiefe ist ein SciFi-Abenteuer mit kleinen Schwächen. Doch insgesamt macht es Spaß, die Unterwasserwelt mit Leyla zu erkunden und hinter die Machenschaften der Regierung zu blicken.

Water Rising - Flucht in die Tiefe

Water Rising - Flucht in die Tiefe

Deine Meinung zu »Water Rising - Flucht in die Tiefe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren