The Moth Diaries - Die Sehnsucht der Falter

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • Fischer, 2002, Titel: 'The Moth Diaries', Originalausgabe

Couch-Wertung:

9

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Almut Oetjen
Liebe Lucy ...

Buch-Rezension von Almut Oetjen Mai 2012

Das meint Jugendbuch-Couch.de: "Liebe Lucy ..."

Der Roman beginnt mit einem Vorwort der Romanheldin Rebecca. Ihr Psychiater, der sie vor dreißig Jahren behandelte, bittet sie, ihr Tagebuch zu veröffentlichen, das sie als Teenager geschrieben hat. Es könnte in einer Zeit, in der "riskante Verhaltensweisen" junger Mädchen "epidemische Ausmaße" annehmen, einen wichtigen Beitrag zur "Literatur über die weibliche Adoleszenz" leisten. Nur die Namen werden geändert, um die Personen zu schützen. Ansonsten bleibt das Tagebuch unverändert. 

In ihrem Tagebuch schildert die sechzehnjährige Rebecca ihre merkwürdigen Erlebnisse Ende der 1960er Jahre an der Brangwyn School, einem Mädcheninternat in einem kleinen Ort im Nordosten der USA. Die Sommerferien sind zu Ende, Rebecca freut sich auf das neue Schuljahr, vor allem auf ihre beste Freundin Lucy, mit der sie ein Zimmer teilt. Das Zimmer gegenüber bezieht eine neue Schülerin: Ernessa ist ein seltsames Mädchen, intelligent und charismatisch. Sie spricht viel über den Tod und das Alter, weiß Dinge, die sie eigentlich nicht wissen kann, beherrscht mehrere Sprachen, davon eine, die Rebecca total fremd ist. Ernessa scheint eine hypnotische Macht über die Menschen zu besitzen, denn sie lebt nach ihren eigenen Regeln. Sie hat eines der besten Zimmer, darf es nach ihren Vorstellungen einrichten, tagsüber die Tür zuschließen und kann unbehelligt in den Ruhepausen mit den anderen Mädchen Dope rauchen, das bei Rebecca Halluzinationen hervorruft. Als Lucy sich immer stärker Ernessa zuwendet und sich von der Realität zurückzieht, bemerkt Rebecca, dass Ernessa mehr als seltsam ist: sie isst nie, ekelt sich vor allem Körperlichen, meidet die Sonne und das Wasser, ihre Hautoberfläche ist leichenkalt. Niemand sonst scheint das zu bemerken. Nach dem mysteriösen Tod eines Hundes, einer Schülerin und einer Lehrerin breitet sich Angst im Internat aus. Als Lucy erkrankt und dahinsiecht, wird die verstörte Rebecca von einem schrecklichen Verdacht erfasst: Ernessa ist eine Vampirin, die Lucy das Blut aussaugt. 

… es geht mir gut …

"The Moth Diaries" schildert die Innensicht eines Mädchens auf die Internatswelt. Rebecca hat sich nach ersten Schwierigkeiten gut im Internat eingelebt. Sie hat Freundinnen und ist Klassenbeste. Doch sie ist eine Außenseiterin, denn sie ist Jüdin und ihr Vater, ein berühmter Dichter, hat vor einigen Monaten Selbstmord begangen. Ihre Mutter, eine Künstlerin, hat sie nach dem Tod des Vaters ins Internat abgeschoben. Rebecca trauert um den Vater und leidet unter der Trennung von der Mutter. Sie fühlt sich verloren. Nichts in ihrem Leben ist normal, auch nicht ihr neues Umfeld. Die Schule mit ihren Giebelfenstern, schrägen Dächern, hohen roten Schornsteinen und Kupferverzierungen ähnelt einem Schloss aus einem gotischen Horrorroman. Die Mädchen sind voller Rätsel und Geheimnisse, verbergen dunkle Familienmysterien, sind suizidal und heischen um Aufmerksamkeit. Zu Beginn des neuen Schuljahres wendet sich Rebeccas beste Freundin von ihr ab, der neue Englischlehrer Mr. Davies stellt ihr nach. Dadurch wird ihre Mitschülerin Claire auf sie eifersüchtig. Rebecca wiederum ist eifersüchtig auf Ernessa. In dieser mit traumatischen Vergangenheiten, obsessiven Leidenschaften, rätselhaften Todesfällen und Krankheiten aufgeladenen Umgebung verschwimmen die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Phantasie, die durch Drogen und das Lesen von Büchern über das Übernatürliche zusätzlich angeheizt werden. Rebecca ist gefangen in ihrer eigenen Welt, unzugänglich für Kritik von außen. Die Bemerkungen der anderen Mädchen über ihr Verhalten und die Worte der Schulpsychologin prallen von ihr ab. In der festen Überzeugung, dass die anderen blind sind oder sich gegen sie verschworen haben, geht sie einen gefährlichen Weg. 

… schick mir bitte etwas Blut!

Die Autorin Rachel Klein verbindet den Internatsalltag eines Mädchens mit dem Vampirmythos, wobei sie sich auf die beiden Klassiker bezieht. Die Figur der Lucy ist Bram Stokers Roman "Dracula" entlehnt, die des weiblichen Vampirs Ernessa greift auf Sheridan Le Fanus Erzählung "Carmilla" zurück, der Mutter aller Vampirinnengeschichten. Die Ebenen des Übernatürlichen und des Psychotischen werden sensibel und intelligent verschränkt. Bis zuletzt lässt das Tagebuch den Leser im Unklaren darüber, ob Rebecca wirklich einem Vampir begegnet oder eine gefährliche Wahnphantasie entwickelt. Auch Vorwort und Nachwort, in denen Rebecca ihre aktuelle Situation und Sicht der damaligen Erlebnisse skizziert, heben den Schwebezustand nicht auf.

FAZIT

"The Moth Diaries" ist eine düstere Geschichte über und ernsthafte Auseinandersetzung mit einem Mädchen an der Schwelle zur Welt der Erwachsenen, in der die Grenzlinie zwischen Realität und Einbildung immer unschärfer wird. Anfangs etwas zäh, aber insgesamt einfühlsam, spannend und anspruchsvoll geschrieben. Für erfahrene Leser.

The Moth Diaries - Die Sehnsucht der Falter

The Moth Diaries - Die Sehnsucht der Falter

Deine Meinung zu »The Moth Diaries - Die Sehnsucht der Falter«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.