Deadline 24

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • Beltz & Gelberg, 2011, Originalausgabe
Wertung wird geladen

Deadline 24. Was bedeuten diese Zeilen, denen die junge Sally Hayden immer wieder begegnet. Und wer ist der geheimnisvolle Windmann?

Die Erde in ferner Zukunft. Eine unbekannte Katastrophe hat die zivilisierte Welt bereits vor Generationen zerstört. Bedroht durch bizarre Wesen, wie flugfähige Hybride und halb menschliche Gorgonen, versuchen die Menschen in den wenigen aus der Vergangenheit verbliebenen Refugien zu überleben.
So auch die 13-jährige Sally Hayden. Sie lebt mit ihrer blinden Mutter, ihrem Großvater und ihrem älteren Bruder Paul  auf einer Farm mitten im Ödland. Schutz gegen die ständige Bedrohung durch die Hybride bietet eine die gesamte Farm überspannende Drahtkuppel. Nur im Schutz der jährlichen Handelskarawanen, welche die Hafenstadt Esperanza mit den Farmen des Ödlandes verbindet, können die Menschen ihre Farmen verlassen.
Die Eintönigkeit des Farmlebens wird eines Tages plötzlich durchbrochen. Als durch die Nachlässigkeit eines Farmhelfers eine schadhafte Stelle der Kuppel nicht ausgebessert wird, geschieht das unfassbare: Hybride dringen in die nun ungeschützte Farm ein.
Der Kampf scheint bereits verloren, als den Haydens unerwartet Hilfe zuteil wird: Der Crew einer bizarren, halb organischen Flugmaschine gelingt es, den Angriff abzuwehren und die Hybride zu vertreiben.
Fasziniert von der Flugmaschine und den Erzählungen der Crew sieht Sallys Bruder Paul in deren Auftauchen eine einmalige Gelegenheit, der eintönigen Begrenztheit der Farm zu entkommen. So schleicht er sich am nächsten Tag ungesehen an Bord.
Ist der Verlust Pauls schon schwer zu verkraften, so trifft die Familie unmittelbar eine weitere Bedrohung ihrer Existenz. Die regierenden Lords fallen auf der Suche nach der Flugmaschine und ihrer Crew auf der Farm ein und bedrohen die Familie.
Aus Angst um ihren Bruder entwickelt Sally einen waghalsigen Plan: Zusammen mit Monnia, der Verlobten ihres Bruders, und der kleinen Carlita macht sie sich auf den Weg, um Paul und die Crew vor den grausamen Lords zu warnen.
Hier beginnt eine abenteuerliche Reise, in deren Verlauf Sally nicht nur zwischen die Fronten der skrupellosen  Lords gerät, sondern mit Hilfe der Visionen ihrer Mutter und den geheimnisvollen  Hinterlassenschaften ihres Vaters die Wahrheit über Deadline 24 und die bis dahin unverstandene Vergangenheit erfährt, welche letztendlich zur Zerstörung der früheren hoch entwickelten  Zivilisation geführt hat.

Annette John hat in "Deadline 24" eine völlig neue, atmosphärisch dichte Welt erschaffen. Hierbei gelingt es der Autorin mit nur wenigen sparsamen Erläuterungen, genügend Informationen zu vermitteln, um den Leser in seinen Bann zu ziehen.
Die Autorin bedient sich einer leicht verständlichen und eingängigen Sprache. Alle Charaktere sind durchweg gut skizziert und lebendig gestaltet. So spiegeln sich die Sorgen und Ängste sowie die Begrenztheit, die das Leben in dieser Welt bietet, gut im Verhalten der einzelnen Protagonisten wieder.
Nach einer anfänglichen Einführung in das Leben der Farmer nimmt die Geschichte mit dem Einfallen der Hybride auf der Farm rasch an Tempo zu. Durch die fortlaufende Gefahr eines Hybriden-Angriffs, die Verfolgung durch die Lords und die immer wieder auftretenden Hinweise auf den geheimnisvollen Windmann, bleibt die Spannung und Neugier des Lesers bis zum packenden Ende der Geschichte erhalten.
Das Ende selbst ist innovativ und originell, wenn auch nicht bis ins letzte Detail überzeugend. So bleiben einige Fragen offen, was jedoch die Qualität dieser guten und spannenden Geschichte, wenn überhaupt, nur geringfügig schmälert.

FAZIT

"Deadline 24" bietet spannende Science Fiction mit bizarren, fremdartigen Kreaturen und rätselhaften Geheimnissen. Dabei gelingt es Annette John mit nur wenigen Informationen, eine anschauliche und atmosphärisch dichte Welt zu erschaffen. Rundum eine spannende originelle Geschichte, auch wenn das Ende nicht bis ins letzte Detail nachvollziehbar ist.

Deadline 24

Deadline 24

Deine Meinung zu »Deadline 24«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren