I don`t have a gun - Die Lebensgeschichte des Kurt Cobain

Erschienen: Januar 2012

Bibliographische Angaben

  • Beltz & Gelberg, 2012, Originalausgabe

Couch-Wertung:

9

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Corinna Abbassi-Götte
Wer war Kurt Cobain?

Buch-Rezension von Corinna Abbassi-Götte Mär 2012

Das meint Jugendbuch-Couch.de: "Wer war Kurt Cobain?"

"Kurt Cobain und seine Band Nirvana gehören mit zu den einflussreichsten Musikern der 90er Jahre. Kurt Cobain war das Vorbild für eine ganze Generation junger Menschen, für die damals so genannte Generation X. Leider war er mit dieser Rolle überfordert."
So würde der Autor der vorliegenden Biografie Kurt Cobain in drei Sätzen beschreiben.
(Hier geht’s zum Interview mit Marcel Feige.)
Der Beltz Verlag schreibt in einem Newsletter von einer "ergreifenden Biografie über Nirvana-Frontman Kurt Cobain".

Kurt Cobain wurde am 20. Februar 1967 in Aberdeen, Washington, geboren und nahm sich am 5. April 1994 im Alter von 27 Jahren in Seattle das Leben.

Mit "I don’t have a gun" kommen wir in den Genuss einer Biografie, die uns deutlich vor Augen führt, wer Kurt Cobain eigentlich war, und erfahren, warum auch ganze 18 Jahre später das Interesse an Kurt Cobain noch lange nicht verfallen ist.

Natürlich stellt sich die Frage, ob Jugendliche von heute überhaupt noch Interesse an Kurt Cobain oder seiner Band Nirvana haben oder entwickeln. Diese Frage ist jedoch schnell beantwortet, wenn man einmal darüber nachsinnt, wie oft heute noch Songs von Nirvana im Radio oder in Diskotheken gespielt werden. Und allein schon die Tatsache, dass Kurt Cobain ganz klar einen Meilenstein der Musikgeschichte darstellt, ist nicht abzustreiten. Durch seinen Tod im Alter von 27 Jahren ist er zudem dem fiktiven Klub 27 beigetreten und wird dadurch wohl immer in Zusammenhang mit anderen großen Namen der Musikgeschichte genannt werden.
(Als Klub 27 wird eine Gruppe von Musikern bezeichnet, die im Alter von 27 Jahren starben. Die bekanntesten Musiker des Club 27 sind Brian Jones, Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison – und eben Kurt Cobain.)

Doch was man auch immer mit den Namen Kurt Cobain verbindet – ob man an die Person Kurt Cobain, an seinen frühen Tod, an seine Musik, an seine Band Nirvana, vielleicht nur an einen Song oder an seinen großen Einfluss auf die Musikgeschichte denkt  – sicher ist, dass eine Biografie über Kurt Cobain eine äußerst interessante und spannende Sache ist.
Denn wer war Kurt Cobain eigentlich wirklich? Wie und warum wurde er zum Musiker? Wie war seine Kindheit? War er glücklich? Was machte ihn zum Sprachrohr einer ganzen Generation? Was war anders an seiner Musik? Was wollte Kurt Cobain ausdrücken? Warum griff er zu Drogen? Und warum hat er sich im Alter von 27 Jahren das Leben genommen?

Diese und viele Fragen mehr beantwortet Marcel Feige in seiner Biografie, die natürlich mit Recht den Untertitel "Die Lebensgeschichte des Kurt Cobain" trägt und uns in 27 Kapiteln, die sämtlichst mit einem Songtitel überschrieben sind, in das Leben des Musikers von frühester Kindheit bis zu seinem Tod eintauchen lässt.
Vom unbeschwerten Kind über den unglücklichen Jugendlichen bis zum Vorbild einer ganzen Generation Jugendlicher, "die frustriert waren von den vorherrschenden wirtschaftlichen, politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Zuständen".

Abgerundet wird die Biografie durch eine Zeittafel, eine Auflistung der Nirvana-Alben, ein Glossar und das Quellenverzeichnis.

FAZIT

Fesselnd wie ein Roman lässt sich "I don’t have a gun" herunterlesen, wobei es Marcel Feige gelingt, den Leser durchgehend zu bewegen und für Kurt Cobain zu begeistern – ob es nun um gute Momente oder Schicksalsschläge, ob es um Kurt Cobain privat oder seine Erfolge mit Nirvana geht.
Dabei verliert er den Menschen Kurt Cobain nie aus dem Auge und bietet auf diese Weise sowohl dem eingefleischten Fan, als auch dem Leser, der den Musiker noch nicht kennt, eine mitreißende, interessante und spannende Lektüre. Rundherum empfehlenswert!

I don`t have a gun - Die Lebensgeschichte des Kurt Cobain

I don`t have a gun - Die Lebensgeschichte des Kurt Cobain

Deine Meinung zu »I don`t have a gun - Die Lebensgeschichte des Kurt Cobain«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.