Der Schimmer des Ledger Kale

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • Carlsen, 2010, Titel: 'Scumble', Originalausgabe

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Ledger ist anders. Wie jeder in seiner Familie bekommt er an seinem 13. Geburtstag ein besonderes Talent, seinen Schimmer, der ihn sein Leben lang begleiten wird. Sein Onkel Autry kann Insekten kontrollieren, sein Cousin Samson ist ständig unsichtbar und seine Mom bringt mit ihrem Lächeln jeden dazu, das zu tun, was sie will. Recht nützlich, so ein Schimmer. Nur Ledgers Talent bringt ihn ganz schön in Schwierigkeiten. Auf einmal zerlegt er alles Metall in seiner Umgebung in seine Einzelteile – ob er will oder nicht. Das ist ziemlich unpraktisch. Als er auf dem Weg zur Hochzeit seines Cousins aus Versehen ein Motorrad explodieren lässt und kurz danach der Schuppen über der Festgesellschaft zusammenbricht, ist klar: Ledger hat ein Problem. So kann er auf keinen Fall zurück zur Schule. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, gibt es auch noch eine Zeugin für Ledgers Missgeschicke. Das ist streng gegen die Familienregeln. Doch Sarah Jane Cabot, 13, Nervensäge und Herausgeberin des Sundance Express, einer zweifelhaften Zeitschrift über Verschwörungstheorien, wittert ein Geheimnis. Und nichts in der Welt könnte sie davon abbringen, das zu lüften. Da stiehlt man auch schon mal Oma Dollops Hochzeitsglas, ein Familienerbstück. Ledger gibt sich große Mühe alles wieder in Ordnung zu bringen, doch das ist gar nicht so einfach, wenn man ständig alle um sich herum in Gefahr bringt. Und egal was Ledger versucht, er reitet sich immer weiter ins Schlamassel. Bis er eine Entscheidung trifft. Und damit seine ganze Familie rettet.
 
Der Schimmer des Ledger Kale ist eine spannende und witzig geschriebene Geschichte über Segen und Fluch der Individualität. Jeder Mensch hat seine ganz besonderen Ecken und Kanten, die ihn liebenswert machen – genau wie die liebevoll gezeichneten Figuren in Ingrid Laws Geschichte. Die Charaktere und ihre Vielschichtigkeit sind die große Stärke des Buchs. Jeder Einzelne hat liebenswerte Eigenschaften, Schrullen, Ängste und Eigenheiten. Und jeder Einzelne wächst am Ende über sich hinaus.
Insbesondere Ledgers Entwicklung und seine innere Zerrissenheit stehen im Vordergrund. Er wäre gerne anders und tut sich schwer damit, das anzunehmen, was er ist. Doch schon bald wird klar: er ist nicht der Einzige mit diesem Problem. Die Geschichte lädt dazu ein, seinen eigenen Weg zu gehen, auch wenn das nicht immer leicht ist, und keine Angst davor zu haben, man selbst und damit etwas ganz Besonderes zu sein.   
Das Thema ist gut und immer wieder aktuell, und obwohl die Charaktere grandios entworfen sind, braucht man am Anfang eine ganze Weile, um sich mit der Geschichte anzufreunden und herauszufinden, in welche Richtung sie sich entwickeln könnte. Erst nach gut 100 Seiten ist die Familienvorstellung vorbei und es  wird spannend. Hier zu straffen hätte der Geschichte gut getan und wäre leserfreundlicher gewesen. Bei nur 300 Seiten insgesamt sind die ersten Seiten damit ziemlich lang und manch einem fehlt hier vielleicht die Ausdauer. Wenn man aber durchgehalten hat, wird man mit einer amüsanten und spannenden Geschichte belohnt, die mit bemerkenswertem Einfallsreichtum aufwartet.

Der Schimmer des Ledger Kale ist ein lesenswertes Buch, weil es durch seine Charaktere besticht und ein Thema anpackt, das gar nicht so einfach und nicht so leicht zu beantworten ist. Es lohnt sich also, über die ersten Seiten hinweg durchzuhalten, dann wird man mit einer spannenden Geschichte voller liebenswerter und sehr menschlicher Figuren belohnt, die gerade deshalb perfekt sind, weil sie es nicht sind.

Der Schimmer des Ledger Kale

Der Schimmer des Ledger Kale

Deine Meinung zu »Der Schimmer des Ledger Kale«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.