Marcelo in the Real World

  • Fischer
  • Erschienen: Januar 2011
  • Fischer, 2009, Titel: 'Marcelo in the Real World', Originalausgabe
Marcelo in the Real World
Marcelo in the Real World
Wertung wird geladen

Marcelo hat das Asperger-Syndrom. Das heißt, dass er die ungeschriebenen Regeln des alltäglichen Zusammenlebens nicht so schnell begreift wie andere. Bis jetzt brauchte er das auch nicht, da er auf eine Sonderschule geht, die sich seinen Bedürfnissen anpasst.
Doch sein Vater will, dass Marcelo in den Sommerferien einen Job in seiner Kanzlei übernimmt, um dort die "wahre" Welt kennenzulernen – was Marcelo anfangs gar nicht gut findet. In der Postverteilungsstelle der Kanzlei freundet er sich jedoch schnell mit seiner Kollegin Jasmin an. Doch nicht nur wahre Freundschaft findet er hier, sondern deckt auch einen handfesten Skandal auf.

"Marcelo in the real World" von Francisco Stork erinnert an das Buch "Supergute Tage oder die sonderbare Welt des Christopher Boone", denn auch hier spielt ein Junge mit Asberger-Syndrom die Hauptrolle.

Doch Marcelo ist noch einmal ganz anders – bei ihm sind die Symptome nicht so stark ausgeprägt. Er kann sich in der Welt ganz gut zurecht finden, auch wenn es ihm manchmal etwas schwer fällt. Überfüllte Straßen, spontane Änderungen des Tagesplans und Small Talk mit Fremden - all diese Sachen sind für ihn schwierig zu bewältigen.

Marcelo hat einen etwas anderen - man will fast sagen - besseren Blickwinkel auf Alltägliches.  Vieles, das für den Leser offensichtlich ist, sieht Marcelo nicht. Anderes dagegen, das ein "Normalo" niemals ahnen würde, ist für ihn selbstverständlich.
So kommt es auch, dass er in den Wochen in der Kanzlei etwas aufdeckt, das die Angestellten und sein Vater lieber nicht ans Licht kommen lassen wollten. Dann steht er vor einer schwierigen Entscheidung.

Nicht zuletzt ist es ein Buch über Freundschaft. Jasmin, seine Kollegin, macht für Marcelo die Zeit in der Kanzlei erträglich. Sie begegnet ihm von Anfang an ohne Vorurteile, und schnell wächst das Vertrauen zwischen beiden und sie wird zu seiner "Komplizin" beim Entdecken des Skandals.

FAZIT

Endlich mal wieder ein Hauptcharakter, der liebenswert und fehlbar ist. Und das in einer schön erzählten Geschichte, die wichtige Themen wie das Erwachsenwerden und Freundschaft verbindet. Marcelo hat einen anderen Blick auf die Dinge – und bringt auch den Leser dazu, die Welt mit neuen Augen zu sehen.

Marcelo in the Real World

, Fischer

Marcelo in the Real World

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Marcelo in the Real World«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren