Immortal Beloved (1) - Entflammt

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • Loewe , 2010, Titel: 'Immortal Beloved (1) - Everlasting Life', Originalausgabe

Couch-Wertung:

8

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Corinna Abbassi-Götte
amüsant, erfrischend und sexy

Buch-Rezension von Corinna Abbassi-Götte Mär 2011

Das meint Jugendbuch-Couch.de: "amüsant, erfrischend und sexy"

Was passiert, wenn man unsterblich ist und irgendwann nach 400 Jahren nicht mehr weiß, wofür es sich zu leben lohnt – oder was Leben eigentlich bedeutet?

Nastasja ist 459 Jahre alt und vergeudet ihr Leben. Die letzten hundert Jahre ist sie mit ihrem Freund Innocencio quer durch die Welt gereist, um Partys zu feiern, das leichte aber oberflächliche Leben zu genießen und massenhaft Geld auszugeben. Gerade befinden sich die beiden in London. Als Nastasja eines Nachts sieht, wie Innocencio seine mit der Unsterblichkeit einhergehenden magischen Kräfte grausam missbraucht, merkt sie, dass etwas nicht stimmt. Obwohl er zu ihr immer gut war, hat sie irgendwie geahnt, dass er eiskalt und vielleicht sogar böse ist. Doch mehr noch ist sie entsetzt von sich selbst: Sie hat nichts getan, hat einfach nur zugesehen.  
Panisch verlässt sie daraufhin London.  
Unterschlupf findet sie bei der Unsterblichen River, die mit anderen Unsterblichen zurückgezogen auf einer Farm in West Lowing, Massachusetts, lebt. Trotz ihrer Skepsis gegenüber der völlig anderen Lebensweise bleibt sie vorerst. Geschirr spülen, Gemüse ernten, Brot backen, Eier aus dem Hühnerstall holen, Kühe melken – all diese Aufgaben werden Teil ihres Lebens. Für ihre Designer-Kleidung ist da natürlich kein Platz mehr.
Nebenbei lernt sie durch River und die anderen viel über die interessante Geschichte und die zweifelhaften Fähigkeiten der Unsterblichen.
Kompliziert wird es für sie jedoch erst durch den attraktiven "Wikingergott" Rejn, mit dem sie von Anfang an aneinander gerät. Als sie irgendwann merkt, dass sie beide eine gemeinsame und alles andere als friedliche Vergangenheit teilen, gerät ihre Welt erneut aus den Fugen.

Nicht nur Covergestaltung und Titelgebung lassen vermuten, dass Cate Tiernans Geschichte um die Unsterbliche Nastasja voll auf den Zug der romantischen Urban Fantasy-Storys aufspringt. Die Story beginnt dann auch genau wie erwartet: Nastasja ist hübsch, sieht nicht älter aus als 20 und hat natürlich genug Geld. Die Nächte verbringt sie mit Partys und die Tage mit dekadentem Nichtstun sowie dem Auskurieren ihrer Alkoholexzesse, an ihrer Seite der gutaussehende, aber wie sich herausstellt gefährliche Innocencio.
Dass sich die beiden regelmäßig mit Alkohol zulaufen lassen, ist das erste Indiz, dass es hier wohl ein bisschen mehr zur Sache geht. Und was Innocencio aus reiner Rachsucht tut, ist ebenfalls hart.
Spätestens als Nastasja auf Rivers Farm eintrifft, ändert sich der Eindruck. Hier erwartet den Leser eine interessante und vor allem humorvolle Mischung aus Farmleben, dem Thema Unsterblichkeit, Magie und einer Prise Spiritualität und Esoterik. Und zu diesem Zeitpunkt hat einen Cate Tiernans frischer Schreibstil schon völlig in die Story hineingezogen.

Wofür lebt man, wenn die Lebensspanne unendlich ist? Und was bedeutet Leben? Wie kann man das Böse in sich nicht gewinnen lassen?
Die Antworten auf diese Frage muss Nastasja selbst finden, und geleitet wird sie dabei auf meist doch recht spirituell-esoterische Weise von River. Für den Leser ist dies sehr amüsant, da Nastasja weder spirituell noch esoterisch veranlagt ist.

Und dann ist da noch Rejn …
Rejns erste Beschreibung als finster dreinblickender Wikingergott erfüllt zwar im ersten Moment das Klischee des unnahbaren Fremden, zu dem sich Nastasja selbstverständlich hingezogen fühlt. Im weiteren Verlauf wird jedoch deutlich, wie eng die Lebenswege der beiden tatsächlich verbunden sind und dass Rejns Verhalten durchaus berechtigt ist.
Dass sich die beiden nicht sofort erkennen, sondern nur die Ahnung auf eine gemeinsame Vergangenheit im Raum steht, ist äußerst reizvoll und macht neugierig.
Cate Tiernans Story passt also wunderbar in den Trend der romantischen Phantastik, bietet aber durch die Selbstversorger-Lebensweise und die Farm als Kulisse eine doch eher innovative und anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftige Kulisse. Und es macht Spaß, die nicht so recht dort hineinpassende Nastasja zu begleiten, die ihre provokante Ader glücklicherweise nicht unterdrücken kann, genauso wenig wie ihre anzüglichen Gedanken über Rejn. Da die Story aus ihrer Sicht geschildert wird, entgeht dem Leser glücklicherweise nichts.
Es knistert ganz gehörig zwischen den beiden, und natürlich will man wissen, ob, wie und wann sie die Vergangenheit erkennen, überwinden und vielleicht zusammenkommen.

Richtig rund erscheint "Immortal Beloved – Entflammt" jedoch vor allem durch die in regelmäßigen Abständen einfließenden Erinnerungen und Rückblicke in Nastasjas Leben. Sie ist immerhin 459 Jahre alt und hat schon kaum vorstellbare Schicksalsschläge verwinden müssen, hat in verschiedenen Epochen gelebt und ein sehr wechselhaftes Leben geführt. Die Konsequenz daraus war schließlich das gelangweilte und sinnlose Partyleben in den letzten hundert Jahren, an das die vorliegende Geschichte anknüpft.
Für Nastasja ist die Geschichte der Unsterblichen übrigens genauso neu und überraschend wie für den Leser. Trotz ihrer 459 ist sie erschreckend unwissend und hat noch viel zu lernen, vor allem über ihre wahre Bedeutung und über das vollständige Ausmaß ihrer Fähigkeiten.
Die folgenden Bände der "Immortal Beloved"-Trilogie dürften also in vielerlei Hinsicht spannend werden.

FAZIT

Von den Metropolen der Welt mitten aufs Land, um dort wieder zu lernen, was zu leben eigentlich bedeutet. Noch während man sich vielleicht ein wenig über das dargestellte Selbstversorger-Leben in einer Unsterblichen-Story wundert, befindet man sich bereits mitten in Nastasjas wechselhaften Leben. Cate Tiernans erfrischender Schreibstil und die innovative Hintergrundgeschichte tun ihr übriges, um dieses Buch aus der Masse der Fantasyromanzen hervorzuheben. Dass außerdem Dinge beim Namen genannt werden, also kein Platz für Samthandschuhe ist, ist ganz klar ein zusätzlicher Bonus!

Immortal Beloved (1) - Entflammt

Immortal Beloved (1) - Entflammt

Deine Meinung zu »Immortal Beloved (1) - Entflammt «

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.