Ein Herz auf Flügeln zart

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Thienemann, 2010, Originalausgabe

Couch-Wertung:

8

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
1 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:90
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Corinna Abbassi-Götte
wie ein Jane Austen Roman

Buch-Rezension von Corinna Abbassi-Götte Sep 2010

Das meint Jugendbuch-Couch.de: "wie ein Jane Austen Roman"

[Jugendbuch des Monats - September 2010]
Die junge Lizzy ist Dienstmädchen im Haus des chaotischen Professors Puddlewick, dem Bibliothekar des Trinity Colleges in Dublin. Der Professor, seine drei Söhne und Lizzy sind fast so etwas wie eine Familie, was sich vor allem dadurch zeigt, dass Lizzy von den Männern wie ein vollwertiges  Familienmitglied behandelt wird. Und das ist im Viktorianischen Zeitalter nun wirklich nicht selbstverständlich.
Lizzy ist eine herzensgute, intelligente, hilfsbereite und tatkräftige junge Dame, die ganz genau weiß, welches Glück sie hat, in Professor Puddlewicks Haushalt gelandet zu sein.
Die Puddlewick-Männer schätzen sie vor allem wegen ihres wachen Verstandes. Ihre Herkunft ist ihnen dabei völlig egal. Sie stehen loyal hinter ihr und sind sich vor allem nicht zu schade, ihr zu helfen. So trägt einer der Söhne ihr wie selbstverständlich einen Teppich zum Ausklopfen nach draußen, da er seiner Meinung nach viel zu schwer für sie ist.
Dass sie die griechischen Sagen liest, da die drei Söhne nach griechischen Helden benannt sind – Paris, Aeneas und Hektor – ist daher keine Überraschung. Schön ist in diesem Zusammenhang vor allem, dass der Professor ihre Leselust unterstützt und sie mit Büchern versorgt.
Am meisten hingezogen fühlt sich Lizzy zum ruhigen Hektor, doch da sie bescheiden ist und sich trotz gleichwertiger Behandlung sehr wohl darüber bewusst ist, nur ein Dienstmädchen zu sein, macht sie sich keine Hoffnungen. 
 
Aufregung kommt in das Leben der Familie, als Königin Viktoria ihren Besuch ankündigt. Der Leiter des Colleges beschließt, der Königin zu diesem Anlass eine Kopie des Book of Kells zu schenken, und diese Kopie soll sein eigener Sohn John gemeinsam mit den Puddlewick-Söhnen anfertigen. Da die Zeit knapp bemessen ist, sollen auch Lizzy und Mary helfen. Mary ist die Tochter des College-Leiters, die schon lange in Paris verliebt ist, auf Wunsch ihres Vaters aber einen anderen heiraten soll und deshalb sehr unglücklich ist. Gut, dass Mary Lizzys beste Freundin ist, denn mit ihr kann sie Freude und Kummer teilen. Allerdings ist es nicht immer leicht, denn Mary denkt einfach nicht daran, dass Lizzy sich nicht alles leisten kann.
Kurz nachdem Lizzy den anderen die Legende vom sogenannten Claddagh-Ring erzählt hat, einem Symbol für Liebe und Treue, bekommt sie dieses legendäre Schmuckstück geschenkt.

Aber: Sie weiß nicht, von wem!
Und dann findet sie zwei weitere Ringe!
- Das Chaos ist perfekt.

Die Anfertigung der Book of Kells-Kopie, die Liebe, die Freundschaft, die Hausarbeit, ein anstehender Ball und kein passendes Kleid, ihre Stellung als Hausmädchen … Lizzys Leben und ihre Gefühle geraten gehörig durcheinander.
Helen Abele bietet mit "Ein Herz auf Flügeln zart" eine wunderbar leicht erzählte Geschichte. Lizzy ist durch ihre ungekünstelte, natürliche und zurückhaltende Art sofort sympathisch. Nicht nur die Kulisse – der Haushalt der Puddlewicks und das College– stimmt hier und ist äußerst charmant, auch die einfließende Legende über den Claddagh-Ring sorgt für die passende romantische Atmosphäre. Als Leser wünscht man sich natürlich, dass einer der Ringe von Hektor ist, doch da vier junge Männer in Frage kommen, die alle überaus zuvorkommend Lizzy gegenüber sind, weiß man dies bis zum Ende nicht und rätselt, welcher der Ringe von wem für wen gedacht war.
Die Erstellung der Kopie des Book of Kells als Rahmenhandlung bietet entspanntes Miteinander sämtlicher wichtiger Personen. Allerlei niedliche Überraschungen, amüsante Ereignisse, emotionale Verwicklungen und sogar eine unschöne Intrige finden vor diesem Hintergrund statt.
Vor allem der erwartete Besuch von Königin Viktoria gestaltet sich komplett anders als erwartet und bietet letztendlich einen schönen Ausweg aus der verfahrenen Situation.
Wie sich das Chaos auflöst, ist überaus erfrischend.

Lizzys Geschichte ist so herzerfrischend und romantisch wie ein Jane Austen-Roman.
Es geht nicht um den großen Kampf zwischen Gut und Böse, um tragische Schicksale, und historische Ereignisse spielen ebenfalls keine große Rolle. Hier geht es um eine junge, anmutige Frau, die ihr Herz verliert und schließlich ihr wohlverdientes Glück bekommt.

Erwähnt werden muss an dieser Stelle unbedingt noch die hübsche Covergestaltung.
Samtige Blätter unterstreichen den Romantik versprechenden Titel perfekt, und die pastellfarbene Farbgebung fällt positiv auf.

FAZIT

Wer Märchen und schön erzählte Liebesgeschichten im Stil von Jane Austen mag, wird Helen Abeles "Ein Herz auf Flügeln zart" lieben.
Lizzys Geschichte ist erfrischend, unterhaltsam und bietet alles, was man sich wünscht: Attraktive Söhne, Herzflattern, Romantik, Verwicklungen und ein wunderschönes Happy End.

Deine Meinung zu »Ein Herz auf Flügeln zart«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.