Filmreif

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Carlsen, 2007, Titel: 'Filmi poikki!', Originalausgabe
Wertung wird geladen

Hatte ich überhaupt das Recht, über schlechte Regisseure zu urteilen? Ich war doch keine Spur besser, aus mir würde nie im Leben was anderes werden als ein langzeitarbeitsloser Scheiß-Loser.

Wenn sein Leben ein Film wäre, würde Torsten gewisse Dinge einfach ausblenden: Eltern, die saufen, zum Beispiel. Oder eine Schwester, die die Sache mit der Verhütung nicht auf die Reihe kriegt. Doch leider ist das hier kein Film, sondern das echte Leben - sein Leben. Aber was, wenn er trotzdem versuche würde Regie zu führen?

Filmreif

Filmreif

Deine Meinung zu »Filmreif«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren