Entscheide dich!

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Beltz & Gelberg, 2010, Titel: 'Vad Skulle Du Ha Valt?', Originalausgabe

Couch-Wertung:

8

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 10
2 x 9
0 x 8
2 x 7
1 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
2 x 1
B:66.666666666667
V:8
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":2,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":1,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":2,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":2,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":2}
Corinna Abbassi-Götte
der beste Freund oder die erste Liebe

Buch-Rezension von Corinna Abbassi-Götte Aug 2010

Das meint Jugendbuch-Couch.de: "der beste Freund oder die erste Liebe"

Jesper und Abbe sind beste Freunde, solange Jesper denken kann. Obwohl Abbe manchmal ein wenig seltsam ist und seine Hauptbeschäftigung darin besteht, sein Umfeld mit Entweder-oder-Fragen zu nerven. Jesper ist der Einzige, dem diese Fragen nichts ausmachen, denn Abbe bringt ihn auf diese Weise dazu, seine Gedanken in andere Richtungen schweifen zu lassen. Natürlich kann er die Fragerei auch nicht immer ertragen, doch Abbe ist nunmal sein Freund - und er mag ihn. So wie er ist.
Ihre Beziehung zueinander ändert sich, als Annie in Jespers Leben tritt.
Sie ist neu in seiner Klasse und fasziniert ihn von Anfang an. In seinen Augen ist sie wunderschön.
Annie scheint sich bewusst dazu entschieden zu haben, Einzelgängerin zu bleiben. Sie lässt sich nicht in irgendeinen Cliquenverband ziehen, verbiegt sich nicht, steht dazu, ein wenig anders zu sein, und scheint damit vollkommen zufrieden zu sein.
Jesper versucht, sie näher kennenzulernen, doch dies ist gar nicht mal so einfach, zumal sie ihm bei einem Schulprojekt Intoleranz und Feigheit vorwirft.
Außerdem versucht sie, etwas vor ihm und allen anderen zu verbergen.
Wegen Annie vernachlässigt Jesper Abbe - und dann geschieht etwas Schlimmes.

Was passiert mit einer Freundschaft, wenn ein Mädchen ins Spiel kommt?
Was passiert mit einer Freundschaft, wenn einer der Freunde plötzlich kaum noch Zeit hat und der andere sich mit anderen trifft?
Aus der Perspektive von Jesper erhält der Leser die Antworten auf genau diese Fragen, und eigentlich sind diese keine große Überraschung. Jesper und Abbe entfernen sich voneinander, treffen sich kaum noch. Jesper hat ein schlechtes Gewissen, weil er lieber Zeit mit Annie verbringen will, und irgendwann können sich die beiden auch nicht mehr richtig unterhalten.
Auf sehr einfühlsame aber auch direkte Weise schildert Annika Thor einen typischen Vorgang, wie ihn bestimmt die meisten Jugendlichen, die über eine neue Liebe die Freunde vorübergehend vergessen haben, schon einmal erlebt haben.
Obwohl man Mitleid mit Abbe hat, versteht man Jesper und weiß, dass die Freundschaft der beiden ohne Streit und ohne große Worte erst einmal auf Eis gelegt wurde.
Doch wenn man meint, Annika Thor würde hier "nur" die Veränderung einer Freundschaft beschreiben, irrt gewaltig. Zum einen erfährt man in kurzen Episoden erst nach und nach, wie eng die Freundschaft der beiden Jungen überhaupt ist und welche Abenteuer sie bereits miteinander erlebt haben, so dass die Veränderung einen tragischeren Anstrich erhält. Zum anderen enthüllt sie ein großes Problem, mit dem Annie Tag für Tag konfrontiert wird.
Für Jesper wird es zeitgleich also an beiden Fronten schwierig. Die Situation überfordert ihn, und er weiß nicht, wie er beiden gerecht werden soll, also entscheidet er sich für seine erste große Liebe Annie.
Und dann kommt der Schock: Jesper hört Abbes Hilferuf zu spät, und etwas Schlimmes geschieht, das zeigt, wie verloren Abbe ohne Jesper tatsächlich ist, wie mächtig Gruppendruck sein kann, und in welch furchtbare Richtung sich die Taten einer Gruppe entwickeln können.

Annika Thor schildert hier eine völlig realistische Geschichte, wie sie ganz oder teilweise immer und überall geschehen kann. Dabei bietet sie keine wirkliche Lösung für die sich verändernde Freundschaft und gibt keine konkreten Ratschläge, denn so unterschiedlich Freundschaften sind, so unterschiedlich sind auch die Möglichkeiten, diese zu gestalten.
Wichtiger ist hier eher der Gedanke, dass man den Mut bewahren muss. Den Mut, sich anderen anzuvertrauen genauso wie den Mut, sich anderen entgegenzustellen und den Mut, nein zu sagen. Und dieser Mut muss letztendlich dazu führen, die richtige Entscheidung zu treffen.

FAZIT 

Annika Thor bietet mit "Entscheide dich!" nicht einfach ein Buch über eine Freundschaft, die sich verändert, sondern vielmehr ein Buch über den Mut, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dies alles verpackt sie in einer spannenden, authentischen Geschichte, die nicht nur einmal durch Wendungen und Offenbarungen schockiert.
"Entscheide dich!" ist ganz klar ein Buch, das zum Nachdenken anregt, und dessen volle Tragweite sich erst nach und nach erschließt.

Deine Meinung zu »Entscheide dich!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.