Das Blut des Dämons (Teil 3)

  • Ueberreuter
  • Erschienen: Januar 2010
  • Ueberreuter, 2010, Originalausgabe
Das Blut des Dämons (Teil 3)
Das Blut des Dämons (Teil 3)
Wertung wird geladen
Corinna Abbassi-Götte
8

Jugendbuch-Couch Rezension von Corinna Abbassi-Götte Feb 2010

Liebe bis in den Tod?

Das meint Jugendbuch-Couch.de: "Liebe bis in den Tod?"

Lynn Ravens Julien & Dawn-Trilogie geht in die letzte Runde.
Nach "Der Kuss des Dämons" und "Das Herz des Dämons" muss man natürlich wissen, wie die Liebe zwischen der selbstbewussten Dawn und dem gefährlich-attraktiven Julien allen Schwierigkeiten zum Trotz zu einem guten Ende findet.
Doch sehr schnell wird offenbar, dass das Happy End gar nicht so selbstverständlich ist.
In den letzten Bänden haben die beiden schon diverse Schwierigkeiten gemeistert, vom bösen Onkel über die schicksalsträchtige Abstammung bis hin zu Konkurrenz, doch dieses Mal ist es der Tod, gegen den Dawn und Julien ankämpfen müssen.
Dawn ist sterbenskrank und wird immer schwächer. Einzig und allein Juliens Blut hält sie noch am Leben, doch natürlich ist dies keine dauerhafte Lösung. Sie müssen ein Heilmittel finden, das Dawn rettet, und die einzige Möglichkeit scheint das in der Vampirwelt begehrte Blut des Ersten zu sein. Julien ist der Hüter dieses unbezahlbaren Schatzes, und sollte jemand erfahren, dass er Dawn das Blut geben will, wäre es sein Tod.
Doch für die Liebe riskiert er dies, ohne zu zögern.

Nach sämtlichen ausgestandenen Gefahren und Hindernissen wird es im letzten Band sogar noch spannender. Eindringlich und berührend zeigt Lynn Raven, wie Dawn immer schwächer wird und wie sehr Julien darunter leidet. Dass er sämtliche Gesetze für seine große Liebe bricht, ist völlig verständlich, sorgt aber auch für Nervenkitzel. Sollte jemand von seinen Taten erfahren, gäbe es keine Rettung für ihn.
Es kommt, wie es kommen musste: Dawn geht es schließlich besser, doch Julien fliegt auf und wird zum Tode verurteilt. Dawn kann nicht das Geringste tun, um die kommende Hinrichtung abzuwenden, und allzu deutlich spürt man ihre Verzweiflung darüber.
Sie verliert Julien und macht sich seinen Zwillingsbruder Adrien zum Feind. Dass er sie töten will, sobald alles vorbei ist, kümmert sie nicht, denn ohne Julien ist ihr Leben sinnlos.
Es ist nicht zu viel verraten, dass Julien und Dawn doch noch zu einem Happy End kommen, doch vorher müssen sie sich mit vollendeter Verzweiflung und kaum abzuwendener Lebensgefahr, falschen Entscheidungen und Seelenqual, gegnerischer Macht und unumstößlichen Gesetzen auseinandersetzen.
Wie sich alles zum Guten wendet, ist bis zum Ende nicht abzusehen, denn immer wieder geschehen Dinge, die Julien und Dawn bis an die Grenzen ihrer Kraft treiben. Doch durch die Liebe zueinander schöpfen sie immer wieder neue Hoffnung und geben in ihren Streben nach einer gemeinsamen, guten Zukunft nicht nach.

Lynn Raven versteht es ausgezeichnet, immer wieder zu überraschen, zu berühren und zu schockieren. Es schleicht sich nicht eine Sekunde Langeweile ein, eher saugt man jede Information über Juliens und Dawns Erlebnisse begierig auf.
Die Welt der Lamia und Vampire, die sie geschaffen hat, überzeugt, fasziniert und bietet im vorliegenden Band noch einmal tiefere Einblicke als in den Bänden davor.
Wunderbar sind vor allem immer wieder jene Momente, in denen Loyalität von gänzlich unerwarteter Seite gezollt wird oder sich völlig überraschend neue Verbündete offenbaren.

FAZIT

Lynn Raven bietet nicht nur tiefere Einblicke in eine innovative und vor allem faszinierende Vampir-Welt, sie erzählt hier die zu Herzen gehende Liebesgeschichte von Dawn und Julien zu Ende.
Die Mischung aus überraschenden Wendungen, Herzschmerz und Gefahr überzeugt auf ganzer Linie. Für die Liebhaber der ersten beiden Bände ist "Das Blut des Dämons" also Pflichtlektüre. Wer Julien und Dawn bisher noch nicht kennt, sollte dies dringend nachholen.

Das Blut des Dämons (Teil 3)

Lynn Raven, Ueberreuter

Das Blut des Dämons (Teil 3)

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Blut des Dämons (Teil 3)«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren