Westwell - Heavy & Light

  • LYX
  • Erschienen: Juni 2022

Broschur, 480 Seiten

Band 1 von 3 aus der Westwell-Reihe

ISBN: 9783736317628

Westwell - Heavy & Light
Westwell - Heavy & Light
Wertung wird geladen
Theresa Mürmann
9

Jugendbuch-Couch Rezension vonSep 2022

Eine Liebe, die nicht sein darf…

Valerie Weston und Adam Coldwell haben sich geliebt – und sind in einer Nacht im Drogenrausch zusammen gestorben. Da auch fast drei Jahre später noch immer alle davon ausgehen, dass es genau so passiert sein muss und Valerie an allem schuld ist, möchte ihre Schwester Helena bei ihrer Rückkehr nach New York das Gegenteil beweisen. Wie damals sind die Westons und Coldwells durch und durch verfeindet. Auch Helena glaubt nicht, dass diese Fehde jemals ein Ende haben wird. Doch dann lernt sie während ihrer Ermittlungen Jess Coldwell kennen, Adams Bruder. Und die Vergangenheit droht sich zu wiederholen…

Lena Kiefer hat im Jugendbuchbereich schon einige Bestseller gelandet. Egal ob New Adult oder Fantasy, das Erscheinen ihrer Titel wird von den Leser*innen immer herbeigesehnt. So war es auch mit dem Auftakt der „Westwell“-Reihe. Tatsächlich ist es endlich mal wieder schön eine New-Adult-Reihe in der Hand zu halten, deren Einzelbände nicht in sich abgeschlossen sind. Denn die Geschichte von Helena und Jess passt nicht in einen Band. Es geht um eine verbotene Liebe inmitten der New Yorker High Society, gespickt mit dem Rätsel um Valeries und Adams Tod vor einigen Jahren.

Intrigen, Verrat und Gefühle tragen die Handlung über alle Seiten hinweg. Es geht um Macht, Geld und Einfluss in der Gesellschaft New Yorks. Sowohl Helena als auch Jess fühlen sich in ihren Rollen innerhalb der Familien jeweils sehr unwohl. Sie wollen ausbrechen aus den Erwartungen, die an sie und ihre Leben gestellt werden. Doch noch mehr treibt Helena der Wunsch um, das Ansehen ihrer verstorbenen Schwester Valerie wiederherzustellen. Als sie in diesem Zusammenhang Jess, Adams Bruder, näher kennenlernt, muss Helena feststellen, dass er nicht in ihre Vorstellung der Coldwells passt. Jess ist kein Feind, sondern im Grunde seines Herzens auch ein trauernder Bruder, der sich selbst die Schuld an den tragischen Ereignissen von damals gibt.

Die Vergangenheit und Gegenwart sind zu jeder Zeit der Handlung untrennbar miteinander verbunden. Die Angst ihrer beider Eltern, dass sich die Geschichte wiederholen könnte, je enger das Band zwischen Helena und Jess wird, mündet in einem Dilemma, in dem sich Letztere die Frage stellen müssen, was für sie wichtiger ist: die eigene Familie oder die Liebe. Insbesondere vor diesem Hintergrund ist es schön, dass sowohl aus der Sicht von Helena als auch von Jess erzählt wird. Natürlich macht gerade der Umstand, dass eine Beziehung zwischen den beiden nicht gewollt ist, die Spannung und Tragik der Handlung aus. So sorgt jeder heimliche Kuss und jede noch so kurze Berührung für ein Knistern, das beim Lesen förmlich zu spüren ist.

Doch nicht nur das Liebesdrama bündelt die notwendige Spannung. Auch die Ermittlungen Helenas rund um den Tod ihrer Schwester erzeugen einen Nervenkitzel und Wendungen, die nicht vorhersehbar sind. Der Cliffhanger am Ende lässt gespannt auf die bald erscheinende Fortsetzung warten.

Fazit

Es ist immer schön, wenn die Erwartungen an ein Buch erfüllt werden. Hier ist es der Fall: Allen New-Adult-Liebhaber*innen sehr gerne empfohlen!

Westwell - Heavy & Light

, LYX

Westwell - Heavy & Light

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Westwell - Heavy & Light«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren