Worlds Collide

  • LYX
  • Erschienen: März 2022

Broschur, 576 Seiten

Band 1 von 3 aus der Worlds-Reihe

ISBN: 9783736316638

Worlds Collide
Worlds Collide
Wertung wird geladen
Sabine Bongenberg
7

Jugendbuch-Couch Rezension vonAug 2022

Never try this at home

Fiona hat sich schon lange auf ihren großen Tag gefreut und diesen gründlich und liebevoll vorbereitet: Ihr ist es gelungen, eine Makeup-Serie zu kreieren und zum Verkaufsstart sind die liebsten und wichtigsten Fans eingeladen und alles strahlt und funkelt um die Wette. Fiona ist nämlich unter der Marke „Simply Fiona“ mittlerweile eine recht prominente YouTuberin und auf das gepostete Bild oder das Video kommt es ganz besonders an.

Als aber der YouTuber Demian mit einem Video über Unterschlagungen in einem Spendenskandal in ihre Launch-Party platzt und sie mit diesem Skandal in Zusammenhang bringt, bekommt die schöne Welt tiefe Kratzer und Fiona ist fassungslos. Gerade sie, die sich von unten hochgearbeitet hat, die sich immer ganz besonders darum bemüht hat, Benachteiligte zu unterstützen und den Gemobbten Mut zuzusprechen, soll mit diesem Skandal in Verbindung gebracht und ihr ganzes Image zerstört werden? Fiona beschließt zu kämpfen: Um ihren guten Ruf, ihre Fans – und nicht zuletzt auch um ihr Herz.

@mum: Ich verlange wirklich nicht zu viel

Anabelle Stehl erzählt in ihrem ersten abgeschlossenen Roman aus der „World-Apart“-Serie von der Influencerin Fiona. Sie erzählt hier in der Ich-Form, wechselt  aber gelegentlich mit Demian als weiterem Ich-Erzähler ab, so dass der Leser die Gedanken und Gefühle beider Personen gut kennt. Das schafft zu beiden eine besondere Nähe – ehrlich gesagt, wäre es aber auch ein bisschen spannender und mehr wie im richtigen Leben, wenn man nicht so genau wissen würde, was ein beteiligter Mann denkt. Dennoch ist das sicherlich für alle Beteiligten die freundlichere Herangehensweise.

Der Autorin gelingt es im Hinblick auf das Kennenlernen der beiden Hauptdarsteller und ihrer Liebesgeschichte eine gefühlvolle Geschichte aufzubauen, die schön und klar – wenn auch für meinen Geschmack manchmal sehr ausführlich – erzählt ist. Sympathisch und zum persönlichen Wiedererkennen sind auch immer wieder die Parts mit der besten Freundin Kaycee, die übrigens im nächsten Band die Hauptrolle spielen wird. Spannend waren für mich immer wieder die Stränge, die Fionas Konflikte mit ihrer Mutter behandeln, denn diese scheint der bösen Stiefmutter Schneewittchens in nichts nachzustehen und auch wenn sie nur einseitig böse, garstig und gemein gezeichnet ist und offensichtlich der „Regretting-Motherhood-Bewegung“ angehört, ist das ja immer etwas, was sich spannend liest.

@dexposed: Ich betreibe da dieses Ding namens Recherche

Beeindruckt war ich aber insbesondere vom englischen Rechtssystem, denn das hätte ich einer alten Demokratie wirklich nicht zugetraut. Wenn hier jemand eine Straftat begeht und das Einbehalten von Spenden, die einer mildtätigen Organisation zugeleitet werden sollte, nennt sich ja schließlich Unterschlagung und das ist ein Verbrechen, dann scheint es – zumindest in England – vollkommen auszureichen, wenn ein Youtuber diese böse Tat in einem Video öffentlich macht.

Natürlich hat das die Konsequenz, dass alle Täter Aufträge und viel Geld verlieren und ein Shit-Storm gewaltigen Ausmaßes über sie hinweg rollt. Aber nirgendwo las ich etwas von einer Polizei, die sich einschaltet oder von Haftstrafen, die drohen könnten. Tsk – die Engländer! Natürlich ist es bei diesem Ablauf dann auch vollkommen unproblematisch, wenn sich eine der Tatvorwürfe dann doch als unwahr herausstellt. Normalerweise würde die Person A, die von Person B mit einem Skandal in Verbindung gebracht wurde, B ganz fix auf Schadensersatz verklagen. Denn wenn A kein Makeup mehr verkaufen kann, ihr alle Sponsoren abspringen und sie kein Geld mehr verdient und wenn sich DANN herausstellt, dass das nicht stimmt … uiuiui. Dann müsste B ganz tief in die Tasche greifen und sehr, sehr viel Geld an A zahlen. Aus diesem Grund, liebe Leserinnen und Leser, empfehle ich ganz dringend, nie so etwas zuhause vom häuslichen Laptop auszuprobieren.

@simplyfiona: Kennst du das „Bluebelles“ in Notting Hill?

Aber unser Held Demien hat Glück, im englischen Rechtssystem gibt es scheinbar weder eine Unschuldsvermutung noch muss er Schadensersatz zahlen und so kann sich der Leser allein auf die Liebesgeschichte zwischen Fiona und Demian konzentrieren. Beides spielt sich übrigens vor der Kulisse Londons ab und auch wenn die Autorin meiner Meinung nach einiges an idyllischen Cafès und Kneipen von dort kennt, gehört doch zum englischen Lebensgefühl ein bisschen mehr dazu, als in einem englischen Pub ein paar Glas zu trinken.

Fazit

Annabelle Stehl erzählt ein hübsches Märchen aus der Geschäftswelt der Youtuber und Influencer und wenn sie alle nicht ihren Account gelöscht haben, dann posten sie immer noch, haben hoffentlich etwas Wichtiges über Shitstorms und deren möglichen Wahrheitsgehalt gelernt und das ist ja schon einmal eine wichtige Sache. Erzählt wird aber immerhin auch eine hübsche Liebesgeschichte und wer bereit ist, über ein paar Sachen hinwegzusehen, dem wird auch die so richtig gut gefallen.
 

Worlds Collide

, LYX

Worlds Collide

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Worlds Collide«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren