Plötzlich Prinzessin

  • cbj
  • Erschienen: Januar 2001
  • cbj / cbt, 2000, Titel: 'The Princess Diaries', Originalausgabe
Plötzlich Prinzessin
Plötzlich Prinzessin
Wertung wird geladen

Heute schon regiert?

Ihr Tagebuch ist ihr ständiger Begleiter. Hier notiert die 14-jährige Vollblut-New-Yorkerin Mia alles, was um sie herum passiert, plus Hausaufgaben und gute Vorsätze. Sogar die Psychogramme ihrer besten Freundin Lilly und Kommentare zu Mias und Lillys Traummännern haben darin Platz. Mias Leben in Manhattan ist schon ziemlich hektisch, doch mit der unerwarteten Ankunft ihres Vaters Philippe überschlagen sich die Ereignisse geradezu. Mia erfährt, was man bislang vor ihr verheimlichte: Sie ist Thronfolgerin von Genovia, einem kleinen Fürstentum irgendwo im Mittelmeer. Mia wehrt sich mit Händen und Füßen gegen den Gedanken, nach Genovia zu gehen und dort Prinzessin zu spielen. Sie schließt einen Vertrag mit Philippe: Zwar repräsentiert sie bei großen Anlässen in Genovia, lebt aber weiterhin unerkannt in Manhattan und beendet dort die Schule. Doch ihre Pläne werden von ihrer jetsettenden Großmutter durchkreuzt. Die Grande Dame nistet sich im City Plaza ein und zitiert Mia zum Benimm-Unterricht. Außerdem informiert sie die Presse. Plötzlich sieht sich Mia einem ungeheuren Rummel ausgesetzt: Reporter belagern ihre Schule, sie ist von Bodyguards umgeben, die sie sogar bis auf die Toilette begleiten - und die Jungenwelt hat auf einmal reges Interesse an ihr ... - Die Vorlage der Hollywoodverfilmung!

Plötzlich Prinzessin

, cbj

Plötzlich Prinzessin

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Plötzlich Prinzessin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren