Das dunkle Schweigen der Mädchen

  • Dressler
  • Erschienen: Februar 2022

übersetzt von Birgit Salzmann; Broschur, 416 Seiten

ISBN: 9783751300421

Das dunkle Schweigen der Mädchen
Das dunkle Schweigen der Mädchen
Wertung wird geladen
Judith Bäcker
9

Jugendbuch-Couch Rezension vonMai 2022

Mit diesem Kopfkino muss man klarkommen

Tierney wächst in Garner County auf, einer Stadt, in der die Gesellschaft davon ausgeht, dass junge Frauen die Macht besitzen, Männer um den Verstand zu bringen und in den Wahnsinn zu treiben. Damit die Frauen diese Kräfte verlieren, werden sie ins „Gnadenjahr“ geschickt. Dort leben sie unter einfachsten Verhältnissen gefangen im Wald, umgeben von „Wächtern“, die sie sofort töten, häuten und zerstückeln, wenn sie versuchen, ihr Lager verlassen.

„In diesem Jahr gibt es zwölf heiratsfähige Jungen in Garner County - Jungen, die in eine Familie von Stand und Ansehen geboren wurden. Und es gibt dreiunddreißig Mädchen.“

Bevor die Mädchen ins Gnadenjahr aufbrechen, werden sie den heiratsfähigen Männern vorgeführt und diese wählen je eine von ihnen aus, die nach Rückkehr aus dem Gnadenjahr ihre Ehefrau wird. Diejenigen, die nicht verheiratet werden, müssen nach ihrer Rückkehr unter schwierigen Bedingungen in zugewiesenen Arbeitsbereichen arbeiten, denn ein selbstbestimmtes Leben ist in Garner County für Frauen nicht möglich.

Tierney begehrt schon immer dagegen auf. Sie hofft, während des Gnadenjahrs die Mädchen zu gewinnen und diese zu überzeugen, dass es Veränderung geben kann, wenn alle gemeinsam dafür kämpfen. Doch ernüchtert muss sie sich der Realität stellen, dass die Mädchen ohne die strengen Regeln der Gemeinschaft, noch grausamer und brutaler in Konkurrenz gehen, als sie es sich jemals hätte träumen lassen. Sie ist verzweifelt und wird schließlich von Kiersten, der Wortführerin der Gruppe, angegriffen und aus dem Lager verbannt. Schwer verletzt und in Lebensgefahr trifft sie Ryker, einen Wächter, der sie eigentlich sofort töten müsste. Die beiden nähern sich trotz aller Risiken an und Tierney ergreift die Chance, die Mädchen noch zur Umkehr ihres zerstörerischen Handels zu bewegen.

Doch das scheint unmöglich zu sein……

„Ich umklammere mit der rechten Hand die Axt und laufe weg, rase durch den Wald.“

Als ich die ersten Seiten gelesen hatte, war ich zunächst ziemlich skeptisch.
Zu frauenfeindlich, simpel und klischeehaft erschien mir die Idee einer solchen Gesellschaft und mir war nicht klar, wohin das führen sollte.

Doch dann habe ich das Buch an einem Tag gelesen und konnte es nicht weglegen. Spannend und doppeldeutig, gruselig und brutal kommt diese Geschichte daher; wie die Mädchen sich untereinander das Leben zur Hölle machen und sich trotz ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit von den Männern ihr Leben vorgeben lassen und akzeptieren, dass sie entmündigt, sexualisiert und instrumentalisiert werden.

Die Story ist superspannend und absolut schlüssig erzählt, ohne den kleinsten Logikfehler (das mag ich immer sehr …). Es hat mich mitunter ziemlich mitgenommen, wie sehr der Machtwille und die Manipulation der Mädchen dazu führen, dass Opfer hier zu Täterinnen werden.

Und obwohl es sich um einen Fantasyroman handelt, wird deutlich, wie sehr Mädchen und Frauen auch heute noch oftmals konkurrieren, statt sich zu unterstützen und zu stärken.

Fazit

Ein richtig tolles Buch, das zudem noch zum Nachdenken anregt.
Allerdings nichts für zart besaitete Leserinnen und Leser, denn die dargestellte Gewalt und Brutalität ist ziemlich detailliert erzählt und dieses Kopfkino muss man haben können.

Das dunkle Schweigen der Mädchen

, Dressler

Das dunkle Schweigen der Mädchen

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das dunkle Schweigen der Mädchen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren