Ailins Weg

Erschienen: Januar 2000

Bibliographische Angaben

  • Beltz & Gelberg, 1999, Titel: 'Ties That Bind, Ties That Break', Originalausgabe
Wertung wird geladen

Ailin wehrt sich erfolgreich dagegen, dass ihr die Füße eingebunden werden. Sie entscheidet sich für den eigenen Weg.

Ailin möchte rennen und springen und nicht nur so geziert trippeln können wie ihre älteren Schwestern. Darum wehrt sie sich mit allen Kräften dagegen, dass ihr die Füße eingebunden werden. Der Vater unterstützt sie. Doch damit gilt Ailin in ihren Kreisen als nicht mehr heiratsfähig. Sie ist gezwungen, ihren eigenen Weg zu gehen. Immer wieder muss Ailin sich behaupten, gegen ihre Familie und auch in der Auseinandersetzung mit der westlichen Kultur - bis sie schließlich in Amerika die gleichberechtigte Frau eines chinesischen Restaurantbesitzers wird.

Ailins Weg

Ailins Weg

Deine Meinung zu »Ailins Weg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren