An die, die wir nicht werden wollen

Erschienen: August 2021

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Regina Kehn; Hardcover, 160 Seiten

ISBN: 9783702239565

Wertung wird geladen

10, 9, 8 ... die Zeit tickt, verrinnt, verrieselt: die letzten Tage und Stunden vor dem 18. Geburtstag, die letzten vor der vielbemühten "Volljährigkeit", dem "Erwachsen-Sein". Eine Zeit des Noch-Nicht, aber Schon-Bald und des Bald-nicht-Mehr - zwischen dem Jugendzimmer einer trostlosen Betonsiedlung, der Pflichtübung namens Schule und dem anonymen Treiben einer Großstadt.
In seinem neuesten Buch lädt der bekannte deutsche Schriftsteller Nils Mohl ("Es war einmal Indianerland") dazu ein, sich in die Hirnwindungen eines Jugendlichen einzunisten, im besten Fall Popcorn mitzunehmen und alles, was hier zusammenkommt, einfach einmal auf sich wirken zu lassen. Es ist eine beeindruckende Reise ins Innere, ein Stream aus den Hirnregionen, in denen die Informationen und Eindrücke aus der Wirklichkeit verarbeitet werden, und der unaufhörliche Dialog mit sich selbst, die sich zu einer Mischung verschiedener Textsorten zusammenfinden, wovon zu manchen Gattungsbezeichnungen wohl erst gefunden werden müssten. Was Nils Mohl hier einfängt, ist ganz einfach: das Leben. Beeindruckend begleitet von Bildern der wunderbaren Regina Kehn.

An die, die wir nicht werden wollen

An die, die wir nicht werden wollen

Deine Meinung zu »An die, die wir nicht werden wollen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren