Second Sight 1 - Tödliche Träume

  • Klopp
  • Erschienen: Januar 2008

Unsere Familie ist genau wie alle anderen. Wir werden geboren, und irgendwann später sterben wir. Und in der Zwischenzeit sind wir glücklich und traurig, wir empfinden Liebe und Angst, wir essen und schlafen und wir haben Schmerzen wie alle anderen.
Mibs Opa versetzt Berge.
Ihre Oma sammelt Lieder in Einmachgläsern.
Ihr Bruder Fisch verursacht Stürme.
Und jetzt ist Mibs dran: In ein paar Tagen wird sie dreizehn Jahre alt, dann bekommt auch sie ihren Schimmer. Und das kann alles sein.
Doch dann wird dieser wichtigste aller Geburtstage ganz anders als erhofft: Ihr Vater hat einen schrecklichen Unfall und Mibs muss zu ihm. Zusammen mit ihren Brüdern und den Kindern des Predigers schleicht sich Mibs in den rosa Bibel-Bus: Eine Reise beginnt, die sie alle verändern wird. Und Mibs entdeckt nicht nur ihren Schimmer. Sie entdeckt, dass sie genau wie alle anderen ist: etwas ganz Besonderes.

Second Sight 1 - Tödliche Träume
Second Sight 1 - Tödliche Träume
Wertung wird geladen

Seit seiner Kindheit hat der 16-jährige Andy Visionen, die ihm Angst machen. Nachdem er der Polizei den Fundort einer Leiche zeigen konnte und prompt selbst unter Mordverdacht geraten ist, kommt er ans IPP, das Institut zu Erforschung parapsychologischer Phänomene. Dort trifft Andy endlich auf andere Jugendliche mit übersinnlichen Fähigkeiten: Sie sind telekinetisch begabt, sprechen mit Toten oder können ihren Körper verlassen. Da geschieht in seinem Heimatort ein zweiter Mord. Quälende Visionen lassen Andy befürchten, dass seine kleine Schwester das nächste Opfer sein wird. Gemeinsam mit seinen neuen Freunden Laura, Jeff und Rebecca startet er eine gewagte Unternehmung, um den wahren Mörder zu finden.

Second Sight 1 - Tödliche Träume

, Klopp

Second Sight 1 - Tödliche Träume

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Second Sight 1 - Tödliche Träume«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren