Sommernachtserwachen

Erschienen: Juli 2021

Bibliographische Angaben

übersetzt von Brigitte Jakobeit; Hardcover, 256 Seiten

ISBN: 9783737342513

Couch-Wertung:

9
Wertung wird geladen
Alexandra Fichtler-Laube
Liebe, die schmerzt

Buch-Rezension von Alexandra Fichtler-Laube Sep 2021

Ein Sommer an der englischen Küste. Das alte verwinkelte Haus ist wie jedes Jahr ein willkommener Hafen für die Familie und in den sechs Ferienwochen kostet jeder seine Freiheit aus. Strandspaziergänge, gutes Essen, Müßiggang und Schwimmen stehen auf dem Programm. Und in diesem Jahr sogar die Hochzeit von Tante Hope und Onkel Mal ganz am Ende. Doch die Familie ist diesmal nicht allein. Sie beherbergen zwei Jungs aus Amerika. Von ihrer Mutter regelmäßig anderen überlassen, hat zumindest der eine die Gabe, für jede Menge Unruhe und Chaos zu sorgen …

“Wenn Erwachsene von ihrer Jugendzeit schwärmen, hege ich immer den Verdacht, dass sie sich falsch erinnern.”

Die 16jährige Mattie ist sofort in den schönen und einnehmenden Kit Godden verliebt. Er überhäuft sie mit Aufmerksamkeit und wickelt sie schnell um seinen Finger. Sein Bruder Hugo, missmutig und abgeschottet, beobachtet ihn nur hasserfüllt und bleibt meist für sich allein.

Aber nicht nur Mattie findet Gefallen an der Zugewandtheit von Kit. Er beginnt immer mehr seine Fühler auszustrecken, spielt mit Mattis Gefühlen, indem er sich von ihr plötzlich zurückzieht, um im nächsten Augenblick wieder um ihre Gunst zu buhlen. Auch bei anderen in der Familie löst er Begehrlichkeiten aus. Seine Schönheit und sein Charme verursachen Gefühle von Verlangen, Neid und Missgunst. Er weiß damit zu spielen und nutzt die Emotionen rücksichtslos aus, um am Ende des Sommers einen richtig großen Coup zu vollbringen.

Salzige Haut und Salz in der Wunde

Meg Rosoffs Geschichte vermag es hervorragend eine sommerliche Atmosphäre zu erschaffen. Die Beschreibungen des Hauses und der Familie kreieren eine Art goldene 20er Jahre Stimmung und lassen den Leserinnen und Lesern sehr gut die Entspannung und das Sommerfeeling nachfühlen.

Die beiden amerikanischen Jungs bringen Unruhe ins Paradies und die Familie stürzt sehenden Auges ins Unglück. Kit Godden ist eine begehrenswerte und rücksichtslose Figur, die mit Menschen aus Berechnung spielt und genau weiß, wie der größtmögliche Schaden angerichtet werden kann. Sein Verhalten Mattie gegenüber zeigt, wie schnell eine Beziehung giftig werden kann und welchen psychischen Schaden dies anrichtet. Und das noch vor den Augen der Familie.

Die Erzählung schafft es, diese unterschiedlichen Stränge gut zu verbinden. Die Freiheiten des Sommers, das Verlangen nach Liebe und das spannungsgeladene Spiel des Schönlings. Das Ende ist überaus überraschend und noch etwas ist der Autorin wahnsinnig gut gelungen: Der oder die Ich-Erzähler(in) bleibt im Buch namens- und geschlechtslos. Dies fällt gar nicht so richtig auf – erst, wenn man versucht seine Eindrücke in eine Rezension zu packen. Dabei gelingt es, dass unbändige Verlangen nach dem geheimnisvollen Kit nachfühlbar zu vermitteln und die Welt aus eben jenen Augen zu sehen. Es macht diesen Roman super interessant und einzigartig.

Fazit

Sommernachtserwachen ist ein Buch, das überrascht. Einerseits ein wirklich atmosphärisches und literarisch schönes Sommerbuch und andererseits eine Geschichte, die fesselt und schockiert. Die originelle Art der Erzählstimme fasziniert und schafft ein vielfältiges Identifikationspotenzial.

 

Sommernachtserwachen

Sommernachtserwachen

Deine Meinung zu »Sommernachtserwachen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren