RC 2722 - Gefährliche Wahrheit

Erschienen: Juli 2021

Bibliographische Angaben

Hardcover, 384 Seiten

ISBN: 9783961292127

Couch-Wertung:

8
Wertung wird geladen
Julian Hübecker
Ein fesselndes Endzeit-Abenteuer

Buch-Rezension von Julian Hübecker Aug 2021

Oliver kennt praktisch nur das Leben im unterirdischen Bunker. Die frische Luft konnte er das letzte Mal atmen, als er noch ein kleiner Junge war. Als sein Vater unter mysteriösen Umständen stirbt, beginnt Oliver alles zu hinterfragen: Ist die Oberfläche wirklich unbewohnbar? Er muss einen Weg finden, um einer großen Lüge auf die Spur zu kommen …

„Was ist besser – innerhalb weniger Tage an einer schrecklichen Viruserkrankung zu sterben oder langsam an diesem trostlosen Leben kaputtzugehen, das man ihnen hier bietet?“

Die Erdoberfläche ist für Menschen nicht mehr bewohnbar: Der Klimawandel sorgt für extreme Verhältnisse und ein tödlicher Virus rafft innerhalb kürzester Zeit jene Verrückten dahin, die sich nach oben trauen – so wird ihnen seit Jahren berichtet. Nur die Wasserkrieger, zu denen auch Olivers Bruder Marco gehört, dürfen in Schutzanzügen an die Oberfläche, um kostbares Wasser zu suchen.

Oliver hat schon immer das Bunkerleben hinterfragt. Doch als sein Vater plötzlich stirbt, nimmt er sein Datenimplantat an sich, um herauszufinden, wer ihn auf dem Gewissen hat. Was er darauf herausfindet, ist unglaublich: Die Wasserkrieger lügen die Bewohner um die Lebensverhältnisse an der Oberfläche an. Kurzerhand beschließt Oliver, den Bunker zu verlassen und nach seinem Bruder zu suchen, der aufgrund eines Verrats verbannt wurde.

Glücklicherweise wird Oliver von Tsché gefunden, ehe er in der Gluthitze verbrennt. Sie weiht ihn in das Leben an der Oberfläche und über die sogenannten Bunkerjäger ein, die Bunker aufspüren und alle Bewohner umbringen, um an ihre Habseligkeiten zu gelangen. Ist Marco etwa bereits in die Hände der Jäger gefallen – womöglich noch dem berüchtigtsten von allen: dem Totengräber? Oliver muss Marco schnellstens finden – sonst steht das Leben aller Bunkerbewohner auf dem Spiel …

Gelungen und kurzweilig

Der französische Autor David Moitet bietet mit RC 2722 ein spannendes SciFi-Abenteuer, das schon mit der Endzeit-Thematik auf dem Cover neugierig macht. Der Ausgangspunkt einer verlassenen Erde, auf der die Menschen aufgrund eigener Fehler dahingerafft wurden und nur noch die Flucht unter die Oberfläche blieb, ist spannend und bedrückend zugleich. In dieses Szenario hineingeworfen zu werden, bietet beim Lesen ein spannendes Spektakel, dessen Hintergrund nach und nach über das Implantat des Vaters aufgedeckt wird.

Die apokalyptische Welt wird vom Autor überzeugend dargestellt und auch die Lösungen, die die Menschen zum Überleben finden, klingen nach einer Zukunftsvision, die so tatsächlich aussehen könnte. Diese beängstigende Möglichkeit macht den Roman realistischer und das Lesen noch spannender. Leider rast man viel zu schnell durch diese Welt. Ein Ausweiten auf zwei oder drei Bände hätte mehr Möglichkeiten gegeben, den Status Quo zu erkunden und ein facettenreicheres Feeling zu bekommen.

Die Protagonisten sind durchweg liebenswert, manchmal etwas naiv und frustrierend, passen aber in die Welt hinein. Der Totengräber als Bedrohung bleibt über den Großteil des Buches in Hintergrund, bis er zu einem realen Gegner wird, der doch anders daherkommt als gedacht. Schließlich kommt es zu einem Ende, das sehr seicht ist und nicht richtig überzeugt. Die aufgebaute Spannung verpufft eher zu einem nichtssagenden Lüftchen.

Fazit

Hier wird ein Endzeit-Szenario geschaffen, das sich spannend liest und ein bedrückendes Gefühl vermittelt. Aufgrund der Begrenztheit auf ein Buch bleibt die Geschichte unter ihren Möglichkeiten. Es ist aber ein anregender Schmöker für zwischendurch.

RC 2722 - Gefährliche Wahrheit

RC 2722 - Gefährliche Wahrheit

Deine Meinung zu »RC 2722 - Gefährliche Wahrheit«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren