Mit dir leuchtet der Ozean

Erschienen: Juni 2021

Bibliographische Angaben

Broschur, 336 Seiten

ISBN: 9783423740708

Couch-Wertung:

7
Wertung wird geladen
Johanna Zündel
Eine einfach zu lesende Liebesgeschichte

Buch-Rezension von Johanna Zündel Sep 2021

Gibt es Liebe auf den zweiten Blick? – Diese Frage beantwortet Lea Coplins Roman mit einem „Ja“. Penny und Milo haben die gleiche Schule besucht; und das ist auch das Einzige, was die beiden gemeinsam haben. Denn Milo wechselt nur für ein Jahr auf ihre Schule, da sein Name immer wieder mit Ärger verbunden war. Ihre gemeinsame Geschichte beginnt mit einem Kuss in einem dunklen Schrank auf einer Party, den die beiden nie vergessen konnten.

Vier Jahre später sehen sie sich auf Fuerteventura in einem All-inclusive-Hotel wieder. Beide versuchen ihrem Alltag zu entkommen und rechnen nicht mit dem jeweils anderen. Aber schon beim ersten Wiedersehen knistert es. Sie versuchen lange ihre Gefühle zu verdrängen und konzentrieren sich auf die Arbeit im Solana Sunshine Club, aber die Anziehung ist zu groß. Es gibt jedoch einige Probleme, die zwischen ihnen stehen: Milos kriminelle Vergangenheit und seine Freundin Helena, die auch noch Pennys Zimmergenossin ist. Schaffen es die beiden trotzdem glücklich zu werden?

Gleicher könnten sie nicht sein

Schon zu Beginn merkt man, dass sich Penny und Milo trotz der Unterschiede sehr ähnlich sind. Beide werden als introvertierte Einzelgänger dargestellt. Spannend wird diese Geschichte durch die Rückblicke, die zeigen, dass sich die beiden aus einem früheren Leben kennen und nicht einfach nur Bekannte waren. Sie hatten beide schon Gefühle füreinander. Leider bleibt die Spannung nicht die gesamte Zeit bestehen. Auch wenn Penny und Milo sich immer wieder näherkommen, fühlt es sich beim Lesen an, als würden sie zusammen einen Schritt nach vorne machen und dann wieder drei Schritte zurück. Zum Ende hin geht es dann sehr schnell vorwärts, so dass man das Gefühl hat, dass etwas fehlt.

Zweiseitige Perspektive

Was mir an dem Roman jedoch sehr gefallen hat, ist das die Geschichte immer abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt wird. Man hat so die Chance, in beide Köpfe zu schauen und beide gleich gut zu verstehen. Der innere Konflikt zwischen dem Herzen und dem Kopf wird so sehr gut deutlich und man beginnt mit ihnen mitzufühlen. Beide denken ununterbrochen an den jeweils anderen und an die Konsequenzen, die diese Liebe mit sich bringt.

Fazit

Mit dir leuchtet der Ozean ist ein sehr einfach geschriebener Roman, der die Liebesgeschichte von zwei jungen Erwachsenen beschreibt. Obwohl man merkt, dass die Anziehung der beiden sehr groß ist, geht ab und zu die Spannung verloren. Es fehlt der letzte Kick.

Mit dir leuchtet der Ozean

Mit dir leuchtet der Ozean

Deine Meinung zu »Mit dir leuchtet der Ozean«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren