Himmel oder Hölle?

Erschienen: Mai 2021

Bibliographische Angaben

übersetzt von Verena Kiefer; Hardcover, 256 Seiten

ISBN: 9783846601235

Couch-Wertung:

9
Wertung wird geladen
Theresa Mürmann
Ein spannender Psychothriller zum Mitfiebern

Buch-Rezension von Theresa Mürmann Jun 2021

Der Skiurlaub mit ihren Freundinnen verläuft für Danielle leider gar nicht so wie gedacht: die von ihr gebuchte Unterkunft ist dreckig, das Skifahren klappt nicht gut und die Stimmung untereinander ist auch nicht so rosig. Einen Lichtblick gibt es jedoch: Dante. Danielle ist vom ersten Augenblick an fasziniert von dem attraktiven Studenten aus Amsterdam. Ein Glück, dass sie ihn nach dem Urlaub dort zufällig trifft und er sie wiedersehen will. Die Beiden kommen sich näher, doch dann erfährt Danielle etwas Schockierendes: Dantes letzte Freundin Florence wurde ermordet und er selbst galt als tatverdächtig…

Tag 0

Der neue Psychothriller der erfolgreichen niederländischen Autorin Mel Wallis de Vries ist definitiv nichts für schwache Nerven. Schon beim Einstieg in die Story stellen sich einem die Nackenhaare auf: Ein Mädchen, gefesselt und mit verbundenen Augen, wird von ihrem Peiniger beobachtet, gedemütigt und misshandelt. Wer Opfer und Täter ist, bleibt zunächst unklar. Es ist der Tag 0. Die restliche Story wird in einer Rückblende erzählt; es sind die Tage unmittelbar vor der Tat und werden daher auch so gezählt (-17, - 16, usw.). Immer wieder wird die Handlung von kurzen Sequenzen unterbrochen, die die grausame Szenerie von Tag 0 beschreiben. Nicht zuletzt aufgrund dieser Passagen ist der Roman mit einer Triggerwarnung versehen.

Erzählt wird die Geschichte von Danielle, einer siebzehnjährigen Schülerin, die dabei ist, ihren Platz im Leben zu finden. Die Trennung ihrer Eltern hat sie tief erschüttert, ihre Freundinnen sind nicht immer die einfühlsamsten Zuhörerinnen und mit sich selbst und ihrem Körper ist Danielle auch unzufrieden. Noch dazu geht ihr Stan, ihr Ex-Freund, auf die Nerven. Doch plötzlich ist da Licht am Ende des Tunnels: Dante. Attraktiv, reif und einfach nur cool. Danielle verliebt sich sofort in ihn und lässt sich auf eine Affäre ein. Sie fühlt sich in Dantes Gegenwart zwar häufig klein, unsicher und unbehaglich, doch überwiegen ihre Gefühle für ihn. Als sie erfährt, dass seine letzte Freundin Florence ermordet und Dante sogar in Untersuchungshaft saß, ist Danielle schockiert und weiß nicht damit umzugehen. Kann sie ihm vertrauen?

Bis auf die Protagonistin, Danielle, sind alle anderen Charaktere sehr unnahbar und schwer zu durchschauen. Das erhöht den Spannungsbogen der Story ungemein. Die Atmosphäre der Handlung ist durchweg angespannt und man spürt es an vielen Stellen unterschwellig brodeln. Gestörte Beziehungen und Misstrauen durchziehen den Text wie ein roter Faden. Nicht selten denkt man als Leser, man wüsste nun, wer der Täter ist und wird dann doch eines Besseren belehrt.

Auf der einen Seite haben wir es bei Himmel oder Hölle? mit einem spannenden Psychothriller zu tun, bei dem man von der ersten bis zur letzten Seite mitfiebert. Was passiert an Tag 0? Wer ist der Täter? Auf der anderen Seite ist es ein Jugendroman, der sich mit zentralen Fragen und Problemen des Erwachsenwerdens beschäftigt. Wer bin ich und was möchte ich in meinem Leben? Einige der vielen versteckten Botschaften sind sicherlich: Sich selbst und seine Gefühle ernst zu nehmen, sich nicht von anderen verunsichern oder kleinreden zu lassen und vor allem nichts zu tun, was man eigentlich gar nicht möchte.

Fazit

Ein Psychothriller, der seinen Namen redlich verdient und Gänsehaut garantiert. Viele Passagen sind sicherlich nicht ohne; deshalb auch die Triggerwarnung. Spannung pur!

Himmel oder Hölle?

Himmel oder Hölle?

Deine Meinung zu »Himmel oder Hölle?«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren