Try & Trust

Erschienen: Mai 2021

Bibliographische Angaben

Broschur, 448 Seiten

Band 2 von 3 aus der Soho-Love-Reihe

ISBN: 9783328106210

Couch-Wertung:

8
Wertung wird geladen
Rita Dell'Agnese
Der Liebe kann sich niemand entziehen

Buch-Rezension von Rita Dell'Agnese Jul 2021

Ausgerechnet in den Künstler Anthony musste sich Matildas beste Freundin Briony verlieben. Für Matilda ist deshalb sofort klar: Sie muss verhindern, dass der Herzensbrecher, der keiner Frau treu sein kann, auch ihrer verletzlichen Freundin das Herz brechen wird. Dafür ist Matilda zu einem ganz speziellen Einsatz bereit. Um Anthony von Briony fernzuhalten, schlägt sie ihm einen Deal vor. Seine Forderung ist allerdings, sie nackt malen zu dürfen. Es ist ein großer Preis, den Matilda hier zahlen muss. Nicht nur, weil sie Anthony absolut nicht ausstehen kann. Als ihr Vater – ebenfalls ein Künstler – die kleine Familie verließ, hat sich Matilda von der Kunst abgewandt und mit dem Malen aufgehört. Nichts verabscheut sie mehr, als durch die Gerüche und Farben an ihre tiefe Verbundenheit mit dem Vater und ihren einstigen Traum erinnert zu werden. Anthony aber weckt in ihr die verdrängten Gefühle wieder – und noch viel mehr. Damit kommt Matilda aber in einen tiefen Interessenskonflikt. Denn wie will sie Briony klar machen, dass sie sich ausgerechnet für Anthony zu interessieren beginnt?

Gelungener zweiter Teil

Try & Trust ist der mittlere Teil der Soho-Love-Trilogie. Autorin Nena Tramountani knüpft denn auch immer mal wieder an den ersten Teil Fly & Forget an. Das tut sie jedoch in einer so subtilen Art, dass es einer Leserin oder einem Leser ohne Vorkenntnisse kaum auffällt. Im Zentrum stehen die beiden Protagonisten Matilda und Anthony – sie werden geschickt beleuchtet, ohne die anderen vier Charaktere untergehen zu lassen, die in dieser Reihe eine Hauptrolle spielten oder spielen werden. Der feine Umgang mit den jeweilig recht kantigen Charakteren zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch.

Schmöker für junges Publikum

Ganz der Beschreibung folgend, handelt es sich um eine typische Liebesgeschichte für junge Leute. Nichts fehlt: attraktive Hauptfiguren mit außerordentlichen Talenten, Freundschaften, die plötzlich Spannungsrisse bekommen, freizügiger Sex, offensiver Flirt und ausschweifender Lebensgenuss. Dazu natürlich eine große Portion von Gefühlen. Allerdings fehlen auch die Klischees nicht. Sie sind es, die dem Roman das Quäntchen „Besonderheit“ verwehren, das ihn über die breite Masse von ähnlich gelagerten Werken herausstehen lassen würde. Dass die Geschichte von Anfang an einem klaren Muster folgt  und das Ende sich schon nach den ersten Seiten abzeichnet, tut dem Lesegenuss aber nur mäßig Abbruch.

Geschickter Cliffhanger

Da es sich hier um eine klar definierte Reihe handelt, vermag man auch den typischen Cliffhanger zu verzeihen, der den nächsten Band der Reihe einläutet. Allerdings muss sich die Autorin hier darauf verlassen, dass ihre Fans nur schon aufgrund der gelungenen Aufmachung zum nächsten Band greifen werden. Denn auch dessen Ausgang zeichnet sich schon nach wenigen Szenen im zweiten Band der Reihe klar ab. Wer aber Geschichten mit allen Attributen einer gefälligen Liebesgeschichte mag, wird sich auf die Geschichte von Briony freuen.

Fazit

Try & Trust stellt wenig Anforderungen an die Leserinnen und Leser. Aber das Buch hält auf jeden Fall ein paar unterhaltsame Lesestunden bereit, die nicht ohne Witz sind. Nena Tramountani legt einen soliden Young Adults-Roman vor.

Try & Trust

Try & Trust

Deine Meinung zu »Try & Trust«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren