Mitten im Dschungel

Erschienen: März 2021

Bibliographische Angaben

Broschur, 304 Seiten

ISBN: 9783551319920

Couch-Wertung:

8
Wertung wird geladen
Sabine Bongenberg
Ein tolles Abenteuer für Abenteurer

Buch-Rezension von Sabine Bongenberg Jun 2021

Con, Lila, Fred und Max kennen sich nicht, mögen sich auch nicht besonders und doch sind sie ab sofort aufeinander angewiesen und müssen auf Gedeih und Verderb zusammenarbeiten. Denn sie sind nach einem Flugzeugabsturz alleine im brasilianischen Dschungel gelandet und der verzeiht keinen Fehler. Dennoch haben sie ein wenig Glück im Unglück, denn die Eltern von Lila und ihrem Bruder Max sind Biologen und so hat zumindest Lila einiges über die Tier und Pflanzenwelt aufgeschnappt. Fred, der für sein Leben gerne Abenteuergeschichten über Entdecker liest, kann aus daraus auch ein wenig zum Überleben beitragen. Aber der ständige Hunger bleibt und natürlich stellt sich auch die Frage, wie die vier wieder zurück in die Zivilisation finden können. Auf den Weg machen oder auf Rettung warten – diese Entscheidung muss gefällt werden und die wird auch dadurch beeinflusst, dass sich offensichtlich schon jemand vor ihnen dem Überlebenskampf im Dschungel stellen musste und eigenartige Spuren hinterlassen hat.

Ein eigenartiges Quartett

Katherine Rundell erzählt in ihrem Buch Mitten im Dschungel ein spannendes, farbenprächtiges Abenteuer, das nicht nur vom Überleben im Dschungel, sondern auch vom Wachsen von Freundschaften, Überwinden von Ängsten und von Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten berichtet. So ist ein eigenartiges Quartett mitten in der Wildnis gestrandet. Da ist Constantia, die aber nur Con gerufen werden will und die an allem etwas herumzumeckern hat. Die gescheite und freundliche Lila sieht in erster Linie ihre Aufgabe darin, sich um den vierjährigen Max zu kümmern, der nichts als Unsinn im Kopf hat und sich von niemandem etwas sagen lassen will, und zuletzt Fred, der so gerne einmal etwas besonders Tolles und Mutiges machen würde, damit sein Vater endlich mal so richtig Notiz von ihm nimmt. Jeder hat also seine kleinen (und natürlich auch die großen) Probleme mit auf die Reise genommen und auch wenn sie im Dschungel jetzt erst einmal von anderen verdrängt werden, sind sie doch noch immer da.

Dennoch ist natürlich das Überleben erst einmal die wichtigste Aufgabe und hier schildert Katherine Rundell packend, wie sich die Vier zusammenraufen, wie Überlebensstrategien entwickelt werden und wie jeder lernt, seinen Beitrag in die Gruppe einzubringen. Denn eines ist ihnen schon recht bald klar: Überleben können sie hier nur gemeinsam. Schön ist hier aber auch, dass dem Leser ein paar wichtige Überlebenstipps vermittelt werden und ich auch manches Mal dachte „Das sollte man sich aber für alle Fälle mal gut merken“.  Oder hätte hier jeder gewusst, dass Ameisen helfen können, Wasser zu finden? Ein neues Highlight wird in der Geschichte noch eröffnet, als ein besonderer Waldbewohner eingeführt wird – wenn man es genau nimmt, sind es sogar zwei besondere Waldbewohner. Das schafft noch einmal zusätzliche Spannungsmomente, stellt aber auch neue – wichtige – Fragen. So zum Beispiel die, ob wundervolle Landschaften und märchenhaft anmutende Relikte tatsächlich immer der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden oder vielleicht manchmal doch ein Geheimnis bleiben sollten – einfach um ihre Schönheit zu bewahren.

Fazit

Mitten im Dschungel ist ein tolles, spannendes und überaus lesenswertes Buch für alle, die von Abenteuern im Dschungel oder überhaupt in der weiten Welt träumen. Hier kann jeder damit beginnen, eine schöne Gedankenreise zu machen und sich sogar schon die ersten guten Ideen für das erste richtige Abenteuer – egal ob es im Wäldchen um die Ecke oder tatsächlich in einer Wildnis ist – zu holen. Ein spannungsreiches Abenteuerbuch, das die Lust weckt, auf die Reise zu gehen und neue Welten zu entdecken!

Mitten im Dschungel

Mitten im Dschungel

Deine Meinung zu »Mitten im Dschungel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren