Geek Girls forever!

Erschienen: Februar 2021

Bibliographische Angaben

Illustrationen von Olivia Vieweg; Hardcover, 128 Seiten

ISBN: 9783830363767

Couch-Wertung:

8
Wertung wird geladen
Nina Pimentel Lechthoff
Harry Potter, Star Trek oder K-Pop?

Buch-Rezension von Nina Pimentel Lechthoff Mai 2021

Geek oder Nerd ist heutzutage schon längst kein Schimpfwort mehr. Egal ob man gerne in die magischen Welt von Harry Potter eintaucht, jede Folge Doctor Who auswendig aufsagen kann oder die Outfits seiner Lieblings-Anime-Figuren von Grund auf selber bastelt – es gibt viele Arten von Nerds. Aber egal für welches Thema man brennt, die Leidenschaft ist das, was uns „Geek Girls“ vereint. Und genau für diese Nerds, Geek Queens und Fangirls ist das Handbuch Geek Girls forever!

Autorin Theresa Behle und Illustratorin Olivia Vieweg sammeln dort lustige Texte über das Fan-Sein, Rezepte, die das Geek-Herz höher schlagen lassen, und coole Tipps für die nächste Nerd-Party. Sie lassen aber auch viel Raum, um sich auszutoben und zu zeichnen, schreiben oder sonst wie sich geekig-kreativ auszulassen. Dabei ist es egal, ob man sich als „Girl“ identifiziert. Laut den Macherinnen sollte jede/r, der/die sich angesprochen fühlt, einen Blick wagen und sich inspirieren.

Coole, kurzweilige Texte

Welche Geek-Teams gibt es? Wo kann ich Gleichgesinnte treffen? Wie plane ich meinen ersten Convention-Besuch? Theresa Behle versteht es, auf Augenhöhe mit den Leserinnen zu kommunizieren. In kurzen – und kurzweiligen Texten – beschreibt sie die verschiedenen Arten von Geek-Communities oder gibt interessante Schreibtipps für den Einstieg ins Autorendasein. Dazu gesellen sich lustige Tests und Challenges, die die kreative Ader anzapfen. Wolltest du schon immer dein eigenes Wappen entwerfen? Oder eine Superheldin sein? In Geek Girls forever! bekommt man viele interessante Infos zum Geek-Sein und wird ständig angestupst, selber kreativ zu werden.

Zwischendurch gibt es aber auch immer wieder Stellen, die einem die toxische Seite des Geek-Daseins vor Augen führen. Sei es, dass man sich mit den problematischen Seiten der Lieblingsautorin auseinandersetzen muss oder sich als „Geek Girl“ nicht ernst genommen fühlt. An diesen Stellen gibt Autorin Theresa Behle aber immer wieder gute Tipps, wie man sich dem entgegenstellen und mit Trolls und anderen unangenehmen Gesellen fertig werden kann. Es gibt sogar ein ganzes Kapitel, das sich damit beschäftigt, wie „Geek Girls“ gemeinsam stark sein können.

Frech, wild und einfach nur Geek

Wunderbar unterstützt werden die Texte von einem locker-flockigen Layout und von den wunderschönen Illustrationen von Olivia Vieweg. Damit die Texte nicht einfach nur blockweise nebeneinander stehen, gibt es immer wieder kleine Zeichnungen von Superhelden-Capes, Bücherstapeln oder anderer geekiger Sachen. Dazu findet man immer wieder kleine „Geek Girl-Idol“-Stempel mit einem fiktiven Vorbild – von Hermine Granger über Prinzessin Shuri bis hin zu Éowin von Rohan.

Zu jedem Kapitel gibt es außerdem ein cooles „Geek Girl“, gezeichnet von Olivia Vieweg. Da gibt es z.B. eine angehende Autorin im Coffee Shop mit Hijab und Star-Trek-Pulli, die Con-Gals mit Yukatas und Convention-Pass um den Hals, oder – mein Liebling – die Party-Fee mit leckerem Drink in der Hand, Star-Wars-Droiden und Good-Omens-Kette.

Fazit

Geek Girls forever! ist cooles Handbuch für alle, die sich mehr mit der Geek-Kultur auseinandersetzen wollen. Dabei bekommt man kurzweilig erzählt, was es alles für Subkulturen gibt, wie man sich am besten auf Conventions vorbereitet und ganz nebenbei wird man darin bestärkt, dass, egal für was man brennt, jede/r ein „Geek Girl“ sein kann.

Geek Girls forever!

Geek Girls forever!

Deine Meinung zu »Geek Girls forever!«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren