Momo

Erschienen: Februar 2021

Bibliographische Angaben

Hardcover, 304 Seiten

ISBN: 9783522202756

Couch-Wertung:

9
Wertung wird geladen
Sandra Dickhaus
Ein kleines Mädchen und ihr mutiger Kampf

Buch-Rezension von Sandra Dickhaus Mai 2021

Ein weltweiter Bestseller des verstorbenen Schriftstellers Michael Ende, dessen Geschichten jedes Kind von klein auf begleitet, wurde noch einmal neuaufgelegt. Er erzählt von Momo, einem Mädchen, das am Rande einer großen Stadt lebt und von einer Heerschar grauer Herren belagert wird, die die Bewohner anweisen, Zeit zu sparen. Doch das hat Konsequenzen, vor allem für die Kinder, denn die Erwachsenen verändern sich. Als es immer schlimmer wird, schmiedet der Verwalter der Zeit, Meister Hora, einen Plan, doch dazu benötigt er einen kleinen Menschen. Die Wahl fällt auf Momo. Ihre Gabe ist es nämlich, Zeit zu haben und zuzuhören. Momo muss dem Einhalt gebieten und beginnt zu kämpfen, auf ihre Art. Ihr treuer Begleiter ist ihre geliebte Schildkröte.

Regt zum Nachdenken an

Ein kleines, struppiges Mädchen, das man sofort ins Herz schließt und dessen Geschichte nicht nur unterhalten, sondern auch zum Nachdenken anregen will. Hier geht es darum, dass man seine Zeit nutzen und sich nicht in der ganzen Hetze des Alltags verlieren sollte. Das ist ja gerade auch in unserer heutigen Gesellschaft sehr aktuell. Der Autor führt mit seiner Art zu schreiben in eine Welt, die in manchen Teilen sogar der unseren ähnelt. Die Gestaltung der Neuauflage ist insofern auch besonders, dass die Schrift in einem leichten violett-blauem Ton gehalten ist. Die Illustrationen sind vereinzelt abgedruckt, verdrängen aber den Text nie und bilden eher eine Einheit.

Fazit

Egal, welchen Alters man ist, dieser Märchen-Roman lohnt sich immer zu lesen. Er unterhält, regt zum Schmunzeln an, zeigt ein zauberhaftes Mädchen und ihre Art, ihr Leben zu gestalten und um das Gute zu kämpfen.

Momo

Momo

Deine Meinung zu »Momo«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren