Girl at Heart

Erschienen: November 2020

Bibliographische Angaben

aus dem Englischen von Stephanie Pannen; Broschur, 320 Seiten

ISBN: 9783846601150

Couch-Wertung:

8
Wertung wird geladen
Sandra Dickhaus
Was ist typisch Mädchen? Was ist typisch Jungs? Und wie ist das mit der Liebe?

Buch-Rezension von Sandra Dickhaus Mär 2021

Baseball ist nichts für Mädchen! Von wegen! Charlie Hastings lebt für diesen Sport seit sie denken kann. Ihr Vater hat früher auch gespielt und ist jetzt ein erfolgreicher Fernsehmoderator, so dass sie jedes Spiel live im Stadion sehen kann. Als einziges Mädchen spielt sie sehr erfolgreich mit ihren drei besten Freunden im Team ihrer Highschool. Mittlerweile stört es sie, dass alle sie nur als Kumpel ansehen und ihre Weiblichkeit dabei einfach übersehen. Die Herausforderung: Charlie schwärmt heimlich für ihren besten Kumpel Eric, den sie schon aus Kindheitstagen kennt und der bei ihr Zuhause aus und ein geht.

Gerade als sie den Mut gefasst hat, ihn zu fragen, ob er mit ihr zum Abschlussball geht, erzählt er ihr, dass er ein anderes sehr umschwärmtes Mädchen eingeladen hat. Charlie kann es nicht fassen, sie ist traurig und will endlich, dass die Jungs auch mal ihre weibliche Seite sehen. Der äußerst attraktive Kapitän des Teams, Jace, bemerkt, dass mit ihr etwas nicht stimmt und bietet ihr seine Hilfe an. Seine modeaffine Zwillingsschwester soll ihr helfen, zu sich selbst zu finden. Charlie wusste gar nicht, dass Jace so einfühlsam und verständnisvoll sein kann. Irgendwie beginnt ihr Herz in seiner Gegenwart zu klopfen. Aber was ist mit Eric?

Eine passende Mischung aus Romantik, Herzschmerz und Drama

Man begegnet Charlie und ihrem inneren Konflikt schon sofort auf den ersten Seiten. Als Leser wird man mitten ins Geschehen geworfen und erlebt eine Situation zwischen Charlie und ihren besten Freunden, die die Grundproblematik deutlich macht: Niemand nimmt wahr, dass Charlie ein Mädchen ist und auch so behandelt werden möchte! Eine leichte, gut ausgearbeitete Liebesgeschichte mit der passenden Mischung aus Romantik, Herzschmerz und Drama. Durch den einfachen Schreibstil lässt sich das Geschehen schnell und angenehm verfolgen, ohne dass man viel nachdenken muss. Man kann sich einfach von der zauberhaften Geschichte berieseln lassen. Eine typische Highschool-Liebesgeschichte, genau, was man erwartet, wenn man beginnt, das Buch zu lesen. Die Handlung ist vorhersehbar, aber bei diesem Genre erwartet man es auch nicht anders und es spielt keine Rolle.

Die Figuren, vor allem die der Hauptfigur Charlie, verdienen alle Sympathien und wirken authentisch. Natürlich lebt dies auch von Klischees. Auch Jace, der Teamkapitän, den man ja sonst eher in die nicht so nette Ecke schiebt, ist erstaunlich freundlich, offen und hilfsbereit. Wer wünscht sich nicht so einen Freund an seiner Seite? Seine liebgemeinten Ratschläge und Stützen lassen jedes Herz schmelzen.

Fazit

Ein typischer Highschool-Jugendroman, der mit allen Mitteln arbeitet, die man mag, wenn man Liebesgeschichten dieser Art verschlingt. Liebevolle, sympathische Charaktere, eine durchgängig einladende Handlung und ein Funken Herzschmerz erwarten die jugendlichen Leser.

Girl at Heart

Girl at Heart

Deine Meinung zu »Girl at Heart«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren