The Cousins

Erschienen: Dezember 2020

Bibliographische Angaben

Originalausgabe erschienen unter dem Titel The Cousins; aus dem Englischen von Anja Galic; Hardcover, 432 Seiten

ISBN: 9783570165782

Couch-Wertung:

8
Wertung wird geladen
Julian Hübecker
Ein leichter Thriller für zwischendurch

Buch-Rezension von Julian Hübecker Jan 2021

Die Storys: eine wohlhabende Familie aus drei Generationen, die ein gefährliches Geheimnis eint. Die jüngsten Drei, Aubrey, Jonah und Mildred, wissen nichts von der düsteren Vergangenheit, stolpern mitten rein in ein Ereignis, das die Familie auseinanderriss und einem ungesühnten Verbrechen zugrunde liegt…

„Die Geheimnisse der Storys haben etwas an sich, das sie für ihre Träger gefährlich macht. Sie schleichen sich ins Herz und in die Seele und graben sich dort so tief ein, dass die Vorstellung, sie ans Tageslicht zu holen, sich anfühlt, als würde man dadurch einen Teil von sich selbst verlieren.“

Cape Cod: eine kleine private Insel der Storys, die alljährlich von gut zahlenden Touristen besucht und zur Entschleunigung des Alltags genutzt wird. Hier herrscht Mildred Story als Oberhaupt der Familie. Bis vor 1996 lebten auch ihre vier Kinder hier: Adam, Anders, Allison und Archer. Doch dann passierte etwas Schreckliches, woraufhin Mildred ihre Kinder von der Insel verbannte und aus dem Erbe strich.

Über 20 Jahre später erhalten die Enkel Aubrey, Jonah und Mildred, die nach ihrer Großmutter benannt wurde, von eben jener eine Einladung auf die Insel, sie kennenzulernen. Besonders Mildred ist skeptisch, stimmt aber schließlich für ihre Mutter zu. Doch als sie dort ankommen und auf ihre Großmutter treffen, scheint diese nichts von deren Ankunft gewusst zu haben. Auch ihr Anwalt versucht, sie wieder von der Insel zu locken. Wer hat den Brief also geschrieben? Und zu welchem Zweck?

Mildred beginnt zu recherchieren, lernt darüber hinaus aber ihre Cousine Aubrey immer besser kennen, zu der sie bislang keinen Kontakt hatte. Gemeinsam finden sie immer mehr Unstimmigkeiten. Auch Jonah scheint etwas zu verbergen, versucht er doch so gut es geht, allem aus dem Weg zu gehen. Langsam, aber sicher kommen sie dem Geheimnis auf die Spur und lernen vor allem eins: die Familie Story ist nicht zu unterschätzen…

Ein familiäres Geheimnis

Mit The Cousins versucht die Autorin sich an einem Familiengeheimnis, das sich über drei Generationen erstreckt. Dazu wird der Leser hin und wieder in die 90er verfrachtet, um diesem Geheimnis ein wenig auf die Spur zu kommen. Dabei bleiben die Kapitel jedoch immer sehr subtil und oberflächlich; etwas mehr Tiefe hätte einen zusätzlichen Nervenkitzel verliehen. Stattdessen bleibt diese Nebengeschichte recht emotionslos und das eigentliche Verbrechen wirkt unspektakulär.

Die Gegenwart gelingt jedoch wie gewohnt aus gekonnter Hand: Karen M. McManus weiß das Geheimnisvolle erst Stück für Stück hervorzuholen und so den Leser an das Buch zu fesseln. Mildred, Aubrey und Jonah erzählen abwechselnd aus ihren Perspektiven und sind dabei von unverwechselbarem Charakter: Während Mildred forsch und extrovertiert ist, hat Aubrey mit der Kaltherzigkeit ihres Vaters zu kämpfen und Jonah umgibt selbst ein kleines Geheimnis, das zusätzlich für Spannung sorgt. Zusammen bilden sie klar den Mittelpunkt der Geschichte, dem man gerne folgt.

Im Vergleich zu ihren anfänglichen Büchern verliert die Autorin aber zusehends an Kraft. One Of Us Is Lying und One Of Us Is Next konnten einen ordentlichen Thrill erzeugen und waren damit eindeutig ihrem Genre zuzuordnen; dieses Buch allerdings war zwar spannend zu lesen, in seinem Thrill-Element aber sehr seicht. Das hat einen enttäuschenden Beigeschmack hinterlassen, da das Thema an sich ein interessanter Aufhänger ist.

Fazit

Auch mit The Cousins hat Karen M. McManus einen flüssig zu lesenden und spannenden Jugendthriller geschrieben, dem es zwar an Spannung fehlt, der aber dennoch eine Atmosphäre schafft, der man sich nicht entziehen kann.

The Cousins

The Cousins

Deine Meinung zu »The Cousins«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren