Play

Erschienen: September 2020

Bibliographische Angaben

Broschur, 272 Seiten

ISBN: 9783446268036

Couch-Wertung:

9

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:100
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Alexandra Fichtler-Laube
Spannende und aktuelle Geschichte über den Einfluss von Apps auf unser Leben

Buch-Rezension von Alexandra Fichtler-Laube Dez 2020

Jonas hat gerade sein Abi gemacht, seine (ehemalige) Lehrerin geküsst und fragt sich nun, wie sein Leben weitergehen wird. Er probiert eine mysteriöse App aus, die verspricht, durch reine Datenanalyse und Statistiken vorhersagen zu können, welchen Beruf man ergreift, ob man heiratet, wie lange man verheiratet bleibt, wie viele Kinder man zeugt... einfach all die Dinge, die das äußere Gerüst eines Lebens ausmachen.

Doch was die App errechnet, öffnet alte Wunden und lässt Jonas sein Leben, seine Kontakte und die Vorhersagbarkeit hinterfragen. Welcher 19-jährige will schon wissen, dass er letztendlich genauso wird, wie sein Vater?

Ist das Leben zufällig oder nur eine Statistik

Nachdem Jonas durch das Ergebnis der App zuerst aus der Bahn geworfen wurde, beginnt er deren Kalkulation, Wissen und Gründe zu hinterfragen. Die App, MASCHINE genannt, errechnet den weiteren Lebensverlauf durch die Analyse aller Kontakte und digitalen Fußabdrücke. Begegnungen mit Menschen werden bewertet, ebenso wie alle Likes und die Orte, die man besucht.

Um die Funktion der MASCHINE zu ergründen und die Macht über sein Leben wiederzuerlangen, begibt sich Jonas auf eine Reise. Er will sich von zufälligen Kontakten und ohne Ziel durch Deutschland treiben lassen. Schon die erste Begegnung verändert alles.

An einer Raststätte trifft er auf Kim, Maja und Sun. Die drei Freundinnen sind auf einer Art Schnitzeljagd durch Deutschland unterwegs, um an einer sehr besonderen Party teilnehmen zu können. Ihre Online-Präsenz und seine Verbindung zu ihnen erscheint Jonas wie ein Sechser im Lotto. Kann er doch die ungewöhnlichsten Personen treffen, die unterschiedlichsten Orte besuchen und die unwahrscheinlichsten Entscheidungen für sich treffen, und damit das Schicksal, das ihm die MASCHINE vorausgesagt hat, verändern.

Nachdem die Party mit vielen neuen Kontakten und einem schweren Kater endet, entschließt er sich, weiter mit Sun zu reisen. Ihre Undurchschaubarkeit und Gefühlsschwankungen interessieren ihn und er möchte mehr über sie herausfinden. Gemeinsam fahren sie zum Ferienhaus ihrer Familie in den Bergen, ohne Netzzugang und Kontakt zur Außenwelt.

Suns konstante Stimmungsschwankungen und ihre Art, Jonas Motive für die Reise konstant zu hinterfragen, geben seinen Ideen und Überlegungen neuen Schwung. Was will er vom Leben, ist er in die Lehrerin verliebt, und inwieweit bestimmen die Lebensgeschichten seiner Eltern den Blick auf sein eigenes Leben?

Doch Sun wird immer zwielichtiger. Was ist ihre Agenda? Kann vielleicht sogar die MASCHINE helfen, das rauszufinden?

Können Apps unser Leben bestimmen?

Das Jugendbuch Play stellt einige wichtige Fragen, die Jugendliche dazu anregen können, ihr Leben online zu beobachten und auch zu hinterfragen. Schon heute findet für viele das Leben zu einem gewissen Teil online statt. Man trifft neue Leute, man unterhält sich, man bestellt und bezahlt online oder das Handy verfolgt, wo man sich gerade befindet. Die Sammlung persönlicher Daten ist gerade ein großes Thema und man kann sich fragen, was die Sammler dieser Daten alles damit anfangen können. Können sie denn schon Voraussagen für die Zukunft treffen?

Tobias Elsässer verpackt dies lebendig und gut verständlich und trifft sehr gut die unbestimmte Stimmung nach dem Schulabschluss und die Herausforderungen in unserem digitalen Zeitalter.

Fazit

Tobias Elsässer hat mit Play einen sehr zeitgemäßen Jugendroman geschrieben. Er fängt äußerst passend die Gefühlswelt von Jugendlichen nach dem Schulabschluss ein, die Träume und die Beschränkungen. Dies verbindet er spannend und sehr philosophisch mit der heutigen Technologie, die einen immer größeren Stellenwert im Leben der Menschen hat. Play ist ein moderner Jugendroman, der viele neue Fragen stellt und bis zur letzten Seite fesselt.

Deine Meinung zu »Play«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

neu:
Video-Podcast

Jugendbuch-Couch.de Chefredakteur Julian präsentiert Euch lesenswerte Bücher und AutorInnen, sowie spannende und unterhaltsame Themen – auch abseits gedruckter Seiten.

mehr erfahren