Wozu wir fähig sind

Erschienen: Juni 2020

Bibliographische Angaben

Hardcover, 256 Seiten

ISBN: 9783649670193

Couch-Wertung:

7

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Rita Dell'Agnese
Nimmt im letzten Drittel an Fahrt auf

Buch-Rezension von Rita Dell'Agnese Sep 2020

Für Alina läuft es gut: Sie ist mit dem gutaussehenden Patrick zusammen, im Studium kommt sie gut zurecht und ihre Clique funktioniert bestens. Als Alexander auf dem Campus auftaucht, bekommt die makellose Fassade allerdings feine Risse. Obwohl Alina keinen Grund hat, ihre Beziehung zu Patrick in Frage zu stellen, fühlt sie sich zu Alexander hingezogen. Schnell reagiert sie eifersüchtig auf Leonora, ein junges Mädchen, das zusammen mit Alexander aufgetaucht ist. So undurchschaubar Alexander ist, so wenig ist auch Leonora zu fassen.

Nach und nach geschehen im Umfeld von Alina seltsame Dinge: Leute laufen in den Ruin und ruinierte Leute bekommen plötzlich Rückendeckung. Zunächst scheint alles Zufall zu sein, doch irgendwann beginnt Alina ein Muster zu erahnen. Als sie schließlich die Zusammenhänge versteht, ist nichts mehr, wie es war.

Aus Splittern formt sich langsam ein Bild

Es braucht schon recht viel Durchhaltewillen, um nach den ersten Kapiteln nicht die Segel zu streichen. Das liegt durchaus nicht am Schreibstil der Autorin Laila El Omari, sondern am Aufbau des Romans. Denn präsentiert werden zunächst mal kurze Sequenzen mit immer wieder neuen Personen. Da ist die Verwirrung vorprogrammiert. Erst nach und nach formt sich aus den einzelnen Splittern langsam ein Bild – so langsam, dass der Spannungsbogen darunter leidet. Zwar wird der Leser schnell gewahr, dass sich um Alexander spezielle Geheimnisse ranken, doch schafft es die düstere Persönlichkeit nicht, sich richtig zur Identifikationsfigur zu entwickeln.

Lange darüber nachdenken

Im letzten Drittel nimmt der Roman spürbar an Fahrt auf – das dürfte auch daran liegen, dass die handelnden Personen mittlerweile vertraut und ihre Reaktionen durchaus nachvollziehbar sind. Das große Finale aber bleibt trotzdem aus. Es lohnt sich jedoch, intensiv über die Aussage des Romans nachzudenken. Ein Roman im Übrigen, der einige Züge des Klassikers Der Graf von Monte Christo aufweist, in seiner Entwicklung jedoch zu einem grundsätzlich anderen Schluss kommt. Nimmt diese Erkenntnis langsam Gestalt an, vermag der Roman eine tiefgründige Note zu entwickeln und bleibt im Gedächtnis lange haften.

Fazit

Wozu wir fähig sind ist kein einfaches Buch und auch keine klassische Unterhaltungslektüre. Es sind zwar alle Elemente enthalten, die ein Jugendbuch haben sollte – selbst die Liebe kommt nicht zu kurz – doch braucht es vor allem zu Beginn viel Biss, sich auf die Geschichte einzulassen. Wer das schafft, wird mit einem interessanten Persönlichkeitsbild belohnt, das keinem Mainstream folgt.

Deine Meinung zu »Wozu wir fähig sind«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

neu:
Video-Podcast

Jugendbuch-Couch.de Chefredakteur Julian präsentiert Euch lesenswerte Bücher und AutorInnen, sowie spannende und unterhaltsame Themen – auch abseits gedruckter Seiten.

mehr erfahren