Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte

Erschienen: Mai 2020

Bibliographische Angaben

Hardcover, 384 Seiten

ISBN: 9783473401956

Couch-Wertung:

8

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Julian Hübecker
Tod auf dem Schulball

Buch-Rezension von Julian Hübecker Jun 2020

„Brookes Finger krallten sich fest um den Kranich, als Chase weit außerhalb der Stadt vor einer halb verfallenen Scheune anhielt, hinter der die Santa Cruz Mountains sanfter anstiegen.“

Eigentlich soll der Schulball für jeden ein unvergessliches Erlebnis sein – mit dem Tod der schönen Sarah wird er jedoch zum Albtraum. Was anfangs als schrecklicher Unfall gilt, entpuppt sich bald als möglicher Racheakt. Denn: Die perfekte Sarah hat viele Feinde, sogar unter ihren Freunden…

Das Gift der Tollkirsche

Für Sarah und Chase soll es der perfekte letzte Abend werden: Danach wird Sarah lautstark die Beziehung beenden, um ihr Gesicht nicht zu verlieren. Denn Chase liebt ihre beste Freundin Brooke und möchte dies nicht mehr verheimlichen. Doch bevor es dazu kommen kann, bricht Sarah mitten im Tanz zusammen. Die Diagnose: Atropin, das Gift der Tollkirsche. War es ein Unfall? Hat Sarah die Aufmerksamkeit gewollt, sich aber verschätzt? Oder hat jemand wissentlich ihren Tod herbeigeführt?

Tatsächlich war Sarah nicht gerade das beliebteste Mädchen der Schule. Ihre Intrigen und Lügen machten selbst vor ihrer besten Freundin Brooke, ihrem Noch-Freund Chase und ihrem Stiefbruder Devin nicht Halt. Sogar ihre Mutter muss sich einiges gefallen lassen. Kurzum: Sarah war ein richtiges Miststück. Doch wie manipulativ sie wirklich war, finden Brooke und Chase erst nach und nach heraus.

Als sich dann auch noch die Polizei für die kleinen Geheimnisse interessiert, wird es für alle Beteiligten gefährlich – denn es gibt ein Ereignis, das sie alle verbindet und zum Dreh- und Angelpunkt wird. Die Lügen und Geheimnisse beginnen. Ein gefährliches Spiel kommt ins Rollen um Schuldige, Mitwisser und Sarah als Initiatorin…

Die Dramatik der Geschichte schraubt sich enger und enger

Spätestens seit Karen M. McManus‘ Büchern sind die Jugendthriller stärker im Kommen – umso schöner, dass mit Stefanie Hasse auch eine deutsche Autorin in dem Genre brillieren kann. Nach ihrem Erfolg Secret Game – Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz folgt nun der zweite Einzelband um ein Jugenddrama der besonderen Art.

Nicht gerade ungewöhnlich ist das Opfer: Eine Ballkönigin, schön und bewundert, auf den zweiten Blick jedoch gefürchtet und beneidet. Doch Stefanie Hasse geht noch einen Schritt weiter und macht Sarah zur absoluten Hassfigur; ihre Spielchen vor ihrem Tod führen unweigerlich zur Tragödie zu Anfang der Geschichte und zu einem bunten Mix aus Verdächtigen. Das wahre Kunststück dabei ist eine Auflösung, die sprachlos macht. Zumindest die Überraschung ist Hasse geglückt, wenngleich sie nicht sonderlich spektakulär ausfällt.

Dennoch weiß die Geschichte zu unterhalten: Spannend von der ersten bis zur letzten Seite, besonders dank kurzer Kapitel, die einen geradezu durch das Buch jagen. Leider verwischt dadurch die eigentliche Handlung, die nicht gerade einfach nachzuvollziehen ist und zwischen dem großen Ereignis einige Monate zuvor und der Gegenwart hin- und herpendelt. Man fühlt sich beim Lesen wie in einem Strudel aus Beziehungen, Geschehnissen und Anschuldigungen gefangen, nicht fähig, sich zwischendurch zu befreien und das Netz zu entwirren.

Fazit

Pretty Dead – Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte ist ein Jugendthriller der Extreme: hochspannend und rasant. Daneben fehlt es aber an ruhigen Momenten, in denen mal nicht ein nächstes Geheimnis gelüftet wird. Wer beim Lesen keine Atempausen braucht, der wird hiervon begeistert sein.

Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte

Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte

Deine Meinung zu »Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

neu:
Video-Podcast

Jugendbuch-Couch.de Chefredakteur Julian präsentiert Euch lesenswerte Bücher und AutorInnen, sowie spannende und unterhaltsame Themen – auch abseits gedruckter Seiten.

mehr erfahren