Jungsfragen: Alles, was du über deinen Körper und das Erwachsenwerden wissen musst

Erschienen: August 2019

Bibliographische Angaben

illustriert von Dorthe Landschulz; Taschenbuch, 240 Seiten

ISBN: 9783499634604

Couch-Wertung:

9
Wertung wird geladen
Julian Hübecker
Ein idealer Begleiter durch die Pubertät

Buch-Rezension von Julian Hübecker Feb 2020

„Pubertät is’n Arsch. # isso“

Nach seinem erfolgreichen, gleichnamigen Youtube-Kanal ist für Benjamin Scholz der nächste Schritt klar: Ein Buch muss her… und man fragt sich unweigerlich: Braucht es wirklich noch ein Aufklärungsbuch, in dem es heißt: Männer haben ein Glied, Frauen eine Vagina, und wenn man beim Geschlechtsverkehr nicht aufpasst oder das falsche Kondom benutzt, tja, dann kann auch schnell mal ein Kind entstehen? „Gähn“ – alles schon gehabt, alles schon dagewesen. Und auch der Sexualkundeunterricht ist für die meisten Jugendlichen mehr zum Kichern als eine Notwendigkeit. Was fehlt also? Ganz klar: Ben!

Eine neue Art der Aufklärung

Doch fangen wir mal beim Buch an: Jungsfragen behandelt die wichtigsten Themen rund um die (männliche) Pubertät und beantwortet damit auch die häufigsten Fragen, die dem Autor im Laufe seiner Youtube- und Sexualaufklärungskarriere untergekommen sind. Dabei stellt Ben von vorneherein klar: „Pubertät ist bei jedem Menschen anders – Entspann dich!“ Dennoch scheinen hinter Pubertät, Sex und Co. immer noch viele Mythen zu stecken, die von Jugendlichen leichtgläubig angenommen werden.

Doch an wen sollen die sich wenden, wenn sie Probleme oder sogar Ängste haben? Vermutlich würden sich die meisten eher ein Bein abhacken, als die Eltern oder Lehrer zu fragen. Auch vor Freunden will man Probleme meist nicht zugeben, sondern lieber mit seiner Penisgröße prahlen. Viel mehr brauchen sie jemanden auf Augenhöhe, der ihnen zeigt, dass jeder durch diese eine Phase muss, die geprägt ist von Selbstzweifeln und -ekel, von Hormonüberschüssen und Körperveränderungen.

Was unterscheidet das Buch nun von anderen seiner Art?

Sowohl in seinen Youtube-Videos als auch in seinem Buch fällt die lockere Art von Ben auf, die einem sagt: Es ist alles halb so schlimm. Vor allem bringt er den Leser zum Schmunzeln und nennt die Dinge beim Namen (Dödel und Monsterglocken sind noch die harmlosen Begriffe). Der Jugendliche merkt schnell: hier spricht jemand meine Sprache und wirft nicht mit steifen Fachbegriffen um sich.

Zwei Inhalte fallen besonders positiv auf: Zum einen berichtet Ben in „Ben erzählt aus seinem Leben“ von seinen eigenen Erfahrungen in seiner Pubertätszeit. Zum anderen bietet er Vordrucke zu verschiedenen Themen für Eltern an, die das Pubertier ihnen vorlegen und so peinliches Rumgestotter vermeiden kann. Hand aufs Herz: Wie viele Jugendliche würden zu ihren Eltern gehen, weil zum Beispiel die Vorhaut zu eng ist? Diese Zettel sind so einfach wie genial und geben den Jugendlichen neue Möglichkeiten.

Ansonsten bietet das Buch alles, was man zum Thema Pubertät wissen muss: Ob nun Dödel und Co., Hygiene, Selbstbefriedigung, Sex, Krankheiten und sexuelle Orientierungen – kaum eine Frage bleibt unbeantwortet. Aufgewertet wird all das noch durch witzige und nicht ganz ernst gemeinte Comicbilder, die – illustriert von Dorthe Landschulz – das Buch zu einem hilfreichen Rundumpaket machen, das ich jedem Jugendlichen, Elternteil und Sexualkundelehrer empfehlen würde.

Fazit

Um also nochmal auf die Eingangsfrage einzugehen: Braucht es wirklich noch ein Aufklärungsbuch? – Eigentlich nicht, aber es braucht vor allem einen Ben! Dieses Buch spricht auf Augenhöhe, nimmt Ängste und bietet Hilfe. Ja, die Pubertät ist beschissen, aber auch sie geht vorüber. Jeder von uns hat es geschafft.

Jungsfragen: Alles, was du über deinen Körper und das Erwachsenwerden wissen musst

Jungsfragen: Alles, was du über deinen Körper und das Erwachsenwerden wissen musst

Deine Meinung zu »Jungsfragen: Alles, was du über deinen Körper und das Erwachsenwerden wissen musst«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren