Side Effect

Erschienen: Februar 2019

Bibliographische Angaben

Taschenbuch, 272 Seiten

ISBN: 9783401604565

Couch-Wertung:

9

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:100
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Annette Wolter
Ein wirklich spannender Jugendthriller

Buch-Rezension von Annette Wolter Mär 2019

Die Suche nach der wunderschönen Ausreißerin Nesrin führt Ben nach Amsterdam zu den Machenschaften eines skrupellosen Konzerns. Kann Ben die Wahrheit während der atemlosen Jagd aufdecken und die schöne Nesrin retten?

Nesrin verschwindet und nur Ben weiß Bescheid

Ben ist schon seit Ewigkeiten ein bisschen in die schöne Türkin Nesrin verliebt. Er sieht sie immer nur mit Kopftuch, aber bewundert sie trotzdem. Nesrin ist ein Mathegenie, für ihn unerreichbar.

Ihr Mathelehrer Kaltenbach verabschiedet seine Schüler mit langatmigem Unterricht kurz vor den Ferien. Nur die hübsche Türkin Nesrin vermag diese kniffligen Aufgaben zu lösen.

Auf dem Schulhof beobachtet Ben, wie Nesrin von einer Clique aus seiner Klasse übel gemobbt wird. Er rettet sie mit einem coolen Trick und gewinnt so ihr Vertrauen. Sie weiht ihn daraufhin in ihr Geheimnis ein: Sie möchte fliehen, verändert Outfit und Haarfarbe und gibt ihm einen Zettel mit einer Adresse in Amsterdam, wo er sie finden kann.

Der Plan war eigentlich, dass Ben wie immer mit seinen Eltern in den Urlaub fährt, aber er kann diese überreden, dass er stattdessen eine Interrail-Tour machen darf.  Also, auf nach Amsterdam…

Es ist was faul in Amsterdam

Am Hauptbahnhof angekommen, sieht er gleich eine Gruppe obdachloser Junkies. Die Adresse stimmt, aber Nesrin ist dort nie angekommen. Ben macht sich auf die Suche, woraufhin eine schreckliche Odyssee beginnt.

Mit allen Mitteln versucht er, Nesrin zu finden. Er gerät dabei in zwielichtige Machenschaften und muss sogar um sein Leben fürchten. Der Türke Erol, den er bei einem Überfall auf sich selbst kennenlernt, hilft ihm. Dabei verschlägt es die beiden bis nach Frankreich, wo sie in einen Sumpf aus Menschenversuchen mittels Drogen und krimineller Forschung geraten. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Können Ben und Erol Nesrin noch lebend aufspüren?

Etwas zu vollgepackt, sonst volle Punktzahl

Nesrin ist nur abgehauen, weil sie in der Türkei verheiratet werden sollte und ihren reaktionären Eltern entkommen will. Im Buch kommt sie reichlich naiv rüber. Ben hingegen wächst über sich hinaus und wird richtig „tough“. Er würde alles tun, um Nesrin zu retten.

In Amsterdam wird schließlich auf die Junkie- und Drogenproblematik hingewiesen, aber das wird nur angerissen, um eine etwas „abgefuckte“ Atmosphäre zu schaffen. Das Buch fängt gleich spannend an und hat auch keine Längen. Einziger Minuspunkt ist, dass Lukas Erler das Buch thematisch ziemlich vollbepackt hat.  Weniger wäre mehr gewesen.

Fazit:

Ein wirklich spannender Jugendthriller, der gleichzeitig auch auf interkulturelle Konflikte hinweist.Da auch viele Gewaltszenen vorkommen, nichts für zartbesaitete Gemüter und sensible Teenies, die zu Albträumen neigen.

Ansonsten: Absolut empfehlenswert.

Deine Meinung zu »Side Effect«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
02.06.2019 15:30:15
Luisa

Ich finde „Side Effect“ ist ein ziemliches Überraschungspaket. Es sieht aus wie ein Thriller, klingt wie einer, ist aber irgendwie keiner und ist trotzdem richtig gut und teilweise spannend, sowie lehrreich. Nur das Tempo hätte der Autor zum Ende drosseln können. Aber für Jugendliche unter 14 Jahren finde ich dieses Buch noch nicht geeignet.