Für immer dein Prinz - Eine schokozarte Schneeromanze

Erschienen: Januar 2018

Bibliographische Angaben

  • cbj / cbt, 2017, Titel: 'Prince in Disguise', Originalausgabe

Couch-Wertung:

8
Praktikabilität

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Kochmützen klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Andrea Delumeau
Heimlich dein Prinz

Buch-Rezension von Andrea Delumeau Nov 2018

Dylan ist 16 und hat es satt, immer im Schatten ihrer großen Schwester Dusty, einer ehemaligen Schönheitskönigin, zu stehen. Der Gipfel ist jedoch, dass Dusty sich Im Rahmen einer Reality-TV-Show in einen englischen Lord verliebt. Und damit nicht genug: Sie will ihn sogar am Weihnachtstag auf seinem Schloss heiraten. Widerwillig muss Dylan also ihre Weihnachtsferien in den schottischen Highlands verbringen - vor laufender Kamera. Die Aussicht könnte ganz schön ätzend sein, wäre da nicht der gleichaltrige Jamie...

Seit frühester Kindheit wird Dylan mit ihrer großen Schwester Dusty verglichen, meistens nicht zu ihrem Vorteil.

Denn Dusty ist nicht nur wunderschön, sieht immer perfekt aus und war sogar einmal Schönheitskönigin ihres Heimatsstaates Mississippi; als wäre das nicht schon genug, spielt sie momentan auch noch die Hauptrolle in der Reality-TV-Show "Heimlich dein Prinz". Im Rahmen dieser Serie eroberte sie das Herz von Ronan, der eigentlich, ohne dass sie es vorher wusste, ein schottischer Adeliger ist. Diesen Adeligen haben die TV-Produzenten kurzerhand zum Prinzen gekürt, weil das bei den amerikanischen Zuschauern, die oft im "Royals"-Fieber stecken, besser ankommt.

Zum Entzücken der Fernsehgesellschaft

... verliebt sich Dusty ganz undrehbuchgemäss in Ronan und die beiden wollen ausgerechnet am Weihnachtstag in den schottischen Highlands heiraten. Die TV-Produzenten beschließen kurzerhand, diese Märchenhochzeit zu filmen und Dylan und ihre Mutter als Familie der Braut einfliegen zu lassen. Als Gegenleistung sind sie dazu verpflichtet, sich ebenfalls in jeder Lebenslage filmen zu lassen.

Schottland im Winter ist bitterkalt, vor allem wenn man das subtropische Klima Mississippis gewohnt ist.

Als Dylan absichtlich ein paar Tage nach ihrer Schwester und Mutter in den schottischen Highlands ankommt, um vorher zu Hause noch einige letzte Tage kamerafreie Zeit zu genießen, wird sie am Bahnhof versehentlich nicht abgeholt. Zum Glück errettet sie der freundliche Jamie, ein Cousin von Ronan, vor dem sicheren Kältetod und gemeinsam erforschen sie das Schloss des Bräutigams.

Dunyvaig Castle ist nicht nur riesengroß, sondern auch ein richtiges Märchenschloss mit Falltüren und Geheimgängen.

Wie es sich für ein richtiges Märchenschloss gehört, gibt es auch einen Drachen in Gestalt von Ronans blaublütiger Mutter, die einer Verbindung ihres einzigen Sohnes mit einer ganz und gar bürgerlichen Amerikanerin sehr feindselig gegenübersteht. Aber auch Dylan findet ihren Märchenprinzen: Nach und nach kommen sich Jamie und sie näher und verlieben sich ineinander. Aus dem hässlichen Entlein wird ein Schwan und alle Zuschauer sind Zeuge dieser Romanze, die gar nicht im Drehbuch stand - oder? Dylan hat auf einmal Zweifel, ob Jamies Gefühle für Sie wirklich echt sind, vor allem, als sich herausstellt, dass der nette Cousin doch tatsächlich ein echter Prinz ist.

Ist Jamie wirklich Dylans Märchenprinz oder spielt er die Rolle nur nach Drehbuch?

Man merkt dem Buch an, dass es der Autorin großen Spaß gemacht hat, es zu schrieben.

Laut Klappentext sind hier alle ihre Lieblingsthemen vertreten: Großbritannien, Königshäuser, Schönheitswettbewerbe und romantische Reality-TV-Sendungen. Ihre Erzählfreude springt auf den Leser über und löst wiederum echte Lesefreude aus. Ganz gespannt folgt man der eher burschikosen Dylan, die lieber im dunkelblauen Schlabberpulli - als in einem farbenfrohen Outfit gestylt wie ihre große Schwester Dusty - durchs Leben läuft.

Nicht erst seit Prinz Williams und Kates Märchenhochzeit stehen königliche Hochzeiten hoch im Kurs

Und dazu ist dieses Buch mit genau der richtigen Prise Romantik versehen, nicht zu viel - wie in einem kitschigen Liebesroman - und auch nicht zu wenig, sodass sich der Leser über alle Seiten hinweg gut unterhalten und auch emotional mitgenommen fühlt.

Mit der eher normal wirkenden Dylan können sich die überwiegend weiblichen Leser gut identifizieren. In jeder von uns steckt doch irgendwie der Traum, einmal Prinzessin zu sein. Etwas anderes kann und sollte man bei der Thematik, dem Titel sowie dem Titelbild, auf dem ein Pärchen prangt, das sich vor verschneiter Traumkulisse, Märchenschloss inklusive, einen Kuss gibt, nicht erwarten.

Aber: Nicht nur die Romantik ist gut dosiert, auch der Humor und auch eine Prise Ironie kommen bei aller Kuschelromantik nicht zu kurz.

Dylan beglückt die Leser des Öfteren durch humorvolle oder ironische Beobachtungen und der kleinwüchsige Trauzeuge Kit Kirby sowie Dylans beste Freundin Heather sorgen zuverlässig für komische Situationen.

Schön ist, dass alle Hauptdarsteller, Dylan, Dusty, ihre Mutter, Jamie, gut charakterisiert und nicht plakativ beschrieben werden, Dusty kann zuweilen ziemlich zickig und nerv tötend sein, aber auch geduldig und einfühlsam, etwa als Sie Dylan für ihr erstes "Date" mit Jamie stylt.

Und Jamie mag zwar auf den ersten Blick wie der ideale Märchenprinz wirken, er wird aber auch als nervös und unsicher beschrieben, etwa als er besagtes erstes "Date" mit etwas zu viel Romantik beladen will. Ein sehr schwerer Fehltritt ist natürlich, dass er Dylan anfangs seine wahre Herkunft verschweigt.

Eher eindimensional und leicht klischeehaft wirken jedoch die Nebendarsteller, allen voran die sehr feindselige, adelige Mutter Ronans; oder Ronan selbst, der teddybärartige, leicht tollpatschige Bräutigam mit dem Herz auf dem "rechten Fleck" sowie Pamela, die geschäftstüchtige TV-Produzentin, der hohe Einschaltquoten wichtiger sind als das Wohlergehen ihrer Schützlinge.

Da es sich hier aber nur um die Nebencharaktere handelt, vergebe ich gerne:

Fazit:

Eine uneingeschränkte Leseempfehlung für diesen schönen, winterlich- weihnachtlichen Schmöker mit hohem Kuschelfaktor zum Abtauchen und Wohlfühlen.

Für immer dein Prinz - Eine schokozarte Schneeromanze

Für immer dein Prinz - Eine schokozarte Schneeromanze

Deine Meinung zu »Für immer dein Prinz - Eine schokozarte Schneeromanze«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.