Der Clan - Ausgeschaltet

Erschienen: Januar 2000

Bibliographische Angaben

Marie-Lin (15) und Manou (14) sind beste Freundinnen. Sie könnten unterschiedlicher kaum sein, und doch teilen sie über WhatsApp (fast) alles miteinander. Große und kleine Geheimnisse, Ärger mit nervigen Eltern, unwillkommene Pickel und vor allem das Entdecken der Liebe und Ängste im Leben. Marie-Lin verliebt sich in den älteren Patrick mit den schönen Augen – ausgerechnet! Denn der ist für sie unerreichbar. Eigentlich …! Manou schwärmt für Jens, doch ein Ge heimnis drängt sich immer wieder zwischen ihre Liebe. Die Gefühle der beiden Mädchen jagen hin und her. Ihr Chat ist ein Kopfkino der wichtigsten Fragen: Was ist richtig, was ist falsch im Leben? Wer bin ich? Wo will ich hin?

Wertung wird geladen

Dom Silvagni hat die Nase voll vom Clan. Er will nicht länger das Leben eines Gejagten führen, seine Freunde belügen und in Gefahr bringen. Doch die geheime Mafia-Organisation ist noch nicht fertig mit ihm und stellt Dom eine weitere Aufgabe, die ihm alles abverlangt: Während der Earth Hour muss er die Lichter der gesamten Südostküste Australiens ausschalten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – und um sein Leben!

Der Clan - Ausgeschaltet

Der Clan - Ausgeschaltet

Deine Meinung zu »Der Clan - Ausgeschaltet«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren