Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe

  • -
  • Erschienen: Januar 2000

Drei Monate in der hippen Metropole Shanghai – für die meisten 16-Jährigen wäre das ein Traum. Mulan hingegen sieht ihren Aufenthalt bei der chinesischen Verwandtschaft mit sehr gemischten Gefühlen. Als Tochter eines Deutschen und einer Chinesin tut sich die Münchnerin mit ihrem fernöstlichen Erbe schwer, besonders seit es mit der Mutter nur noch Streit gibt, weil Mulan sich weigert, mit ihr Chinesisch zu sprechen und die Schrift zu lernen. Doch als sie ihre chinesische Familie kennenlernt, vor allem ihre Großmutter, erwacht die Neugierde am mütterlichen Erbe. Mitschuld am Lerneifer ist sicher auch Nianshen. Denn wie sollen die beiden Liebenden kommunizieren, wenn Mulan nicht chinesisch lesen und schreiben kann?

Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe
Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe
Wertung wird geladen

Es ist das letzte Schuljahr für Merissa, Tink und Nadia. Joyce Carol Oates beschreibt, wie die drei jungen Mädchen sich durchschlagen, die eine erfolgreich und selbstbewusst, die andere rebellisch, die dritte schüchtern. Alle haben sie zu kämpfen mit den hohen Erwartungen, die an sie gestellt werden, mit Selbstzweifeln und Verlustangst. Ist es nur eine Frage der Zeit, bis das dünne Seil reißt, auf dem sie gehen?

Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe

, -

Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Zwei oder drei Dinge, die ich dir nicht erzählt habe«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren