In königlichem Auftrag (Lucy Walden 2)

Erschienen: Januar 2008

Bibliographische Angaben

  • Bloomsbury, 2008, Titel: 'By Royal Command (Lucy Walden 2)', Originalausgabe

Couch-Wertung:

7

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 10
0 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:100
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}
Corinna Abbassi-Götte
Lucys zweites Abenteuer zur Zeit Elisabeth I.  

Buch-Rezension von Corinna Abbassi-Götte Okt 2009

Es hat sich nicht viel geändert: Lucy ist nach wie vor Kindermädchen im Haus des Hofmagiers Dr. Dee und immer noch Teil von Sir Francis Walsinghams Geheimdienst. Ein neuer Auftrag lässt leider noch auf sich warten, doch Tom, der Hofnarr von Elisabeth I., hat ihr deutlich zu verstehen gegeben, dass ihre Dienste sicherlich bald gebraucht werden. Lucy ist Elizabeth I. natürlich immer noch treu ergeben ist, was nicht zuletzt die Münze an ihre Kette beweist, die das Abbild der geliebten Königin zeigt.

Große Überraschungen wird man, was ihre Handlungsweise und ihren Charakter betrifft, wohl kaum erleben - was ganz und gar positiv ist. Lucy ist eine durch und durch stimmige Hauptfigur, deren Loyalität zur Krone über allem anderen steht.  

Während Lucy im ersten Band mit einer Täuschung konfrontiert worden ist, so sind die Vorgänge im Haus des Magiers hier schon eher verbrecherischer Natur. Dies liegt an Dr. Dee und seinem unsympathischen Dauergast Mr Kelly, denen natürlich immer noch nicht gelungen ist, Gold herzustellen. Und genau dieses wird inzwischen knapp. Aus diesem Grund haben die beiden eine junge Lady entführt, doch dabei nicht mit Lucy gerechnet. Lucys Sinn für Recht und Anstand sowie ihr Mut lassen sie nicht nur (wieder einmal) durch die dunklen Flure des Hauses streifen, sie befreit die junge Lady und verhilft ihr zur Flucht.

Selbstverständlich kommen Dr. Dee und Mr Kelly nicht auf den Gedanken, Lucy könne für die Befreiung der Lady verantwortlich sein. Sie unterschätzen sie. Weder bemerken sie ihre medialen Fähigkeiten, noch erkennen sie, dass sie alles andere als dumm ist. Schließlich geht Lucys Traum in Erfüllung. Für Tom - Nein, natürlich zum Wohle der Königin! - soll sie eine Hofdame beschatten und Augen und Ohren offen halten. Ist womöglich wieder ein Komplott gegen Elizabeth I. geplant? Die Antwort auf diese Frage birgt eine riesige Überraschung! Ihre Spionagetätigkeit bringt Lucy schließlich auch ihrem Tom näher, und es gibt sogar endlich das heiß ersehnte Zusammentreffen mit der Königin.  

Geschickt verknüpft Mary Hooper erneut Lucys Erlebnisse als Kindermädchen (samt der üblen Machenschaften Dr. Dees und Mr Kellys) mit ihrer Tätigkeit für Sir Francis Walsingham und ihren romantischen Gefühlen für Tom. Dabei lässt sie Lucy überraschenden Einfallsreichtum beweisen und auf äußerst intelligente Weise ihre Vorteile, Beziehungen und Kenntnisse nutzen.  

Lucys Abenteuer lassen sich gewohnt entspannt und dennoch spannend runterlesen, auch wenn man sich hin und wieder ein klein wenig mehr Lucy & Tom gewünscht hätte. Die Frage, ob die beiden jungen Leute eine gemeinsame Zukunft haben, bleibt natürlich offen.

Neben der historischen Kulisse war hier vor allem das Alltagsleben bestechend dargestellt. Lucy lebt zwar in einem Haushalt, dem die Königin regelmäßige Besuche abstattet, doch durch ihre Herkunft ist und bleibt sie Teil des normalen Volkes. So erhält man einen sehr schönen Einblick in dessen Schwierigkeiten, Probleme und Sorgen. Und genau dies sorgt wieder für die stimmige Atmosphäre, die mir bereits im ersten Band so gefallen hat. Ohne allzu große Höhen und Tiefen lässt sich auch dieser Teil in einem Rutsch durchlesen und wirft den Leser vorübergehend in eine faszinierende Zeit, aus der man nicht so recht nicht weder auftauchen will.

FAZIT

Wer "Im Haus des Magiers" gelesen hat, kommt an "In königlichem Auftrag" nicht vorbei. Lucys Abenteuer als Spionin und ihre zarte Liebe zu Tom faszinierenden aufs Neue und lassen den Leser ungeduldig auf "Teuflische Maskerade" warten!

In königlichem Auftrag (Lucy Walden 2)

In königlichem Auftrag (Lucy Walden 2)

Deine Meinung zu »In königlichem Auftrag (Lucy Walden 2)«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.