Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

  • ONE
  • Erschienen: August 2022

Broschur, 368 Seiten

Band von 2 aus der Kiss & Crime-Reihe

ISBN: 9783846601624

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm
Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm
Wertung wird geladen
Kathrin Walther
7

Jugendbuch-Couch Rezension vonJun 2015

Durchs Zeugenschutzprogamm zur großen Liebe

Auch wenn die 17jährige Emely die neuen Partner ihrer Mutter meist nicht leiden kann, hätte sie nie damit gerechnet, wie sehr der letzte Freund ihrer Mutter auch ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Wie sich herausstellt, ist er der Grund dafür, dass er und ihre Mutter angeschossen werden und im Krankenhaus landen, nachdem er eine fiese Gangsterbande gegen sich aufgebracht hat, die von ihm eine Software und Geld verlangen.

Da er weder das eine noch das andere liefern kann, bedrohen die Verbrecher nun auch Emely, ihre Oma und ihre Mutter. Als sich die Lage zuspitzt, werden sie von der Polizei in ein Zeugenschutzprogramm gesteckt, was bedeutet, dass sie keinerlei Verbindung mehr zu ihrem alten Leben haben dürfen. Sie müssen umziehen, bekommen neue Namen und Identitäten und der Kontakt zu alten Freunden muss abgebrochen werden.

Zur Unterstützung bekommt Emely mit Pascal zusätzlich eine Art Bodyguard von der Polizei an ihrer Seite, der sie in ihrer ersten Zeit in der neuen Schule begleitet und darauf achtet, dass sie keine Fehler begeht und ihre neue Identität glaubhaft verkörpert. Bereits vor der Zeit des Zeugenschutzprogramms sind sich die beiden öfter begegnet, denn Pascal war auch schon in ihrer alten Heimat für ihre Sicherheit zuständig. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr beginnt es zwischen ihnen zu knistern… Dabei darf Pascal eigentlich keine Beziehung zu seinen Klienten eingehen und auch die Verbrecher sind Emely näher, als sie ahnt. Ob es am Ende ein Happy End für alle geben wird?

Ein Liebesroman mit Nervenkitzel

Eva Völler hat in ihrem Roman gleich zwei Genres miteinander vermischt, was gut gelungen ist. Auf der einen Seite gibt es eine Liebesgeschichte, die sich langsam entwickelt. Obwohl ihre Romanze eigentlich nicht erlaubt ist, fühlen sich Emely und Pascal zueinander hingezogen und können ihre Gefühle füreinander schon bald nicht mehr verstecken. Doch wie soll es für die beiden funktionieren? Schließlich liebt Pascal seine Arbeit und wird schon nach kurzer Zeit zum nächsten Einsatz gerufen.

Auf der anderen Seite gibt es eine Krimigeschichte, die besonders am Anfang und am Ende im Vordergrund steht. Geschickt verwebt Eva Völler die beiden Stränge, die sich gut ergänzen. Erst ganz zum Schluss löst sich der Fall mit einem Ausgang auf, der ziemlich überraschend ist und sich kaum vorhersehen lässt.

Die Geschichte ist aus der Sicht Emelys erzählt, sodass man ihre Gedanken und Gefühle in den verschiedenen Situationen direkt mitverfolgen kann. An einigen Stellen wirkt die Story zwar etwas unrealistisch und auch Emelys Verhalten ist teilweise anstrengend, insgesamt lässt sich der Roman jedoch gut lesen. Auch die anderen Figuren passen in die Handlung und ihre Charakterzüge sind gut herausgearbeitet. Es macht Spaß mitzuraten, wer am Ende wie in den Fall verstrickt ist, wobei die Handlung schon so aufgebaut ist, dass man die Hintergründe kaum erraten kann, sodass die Story in einem großen Finale endet. Zur Geschichte gibt es auch noch einen Fortsetzungsroman, der bereits erschienen ist.

Fazit

Eine interessante Mischung aus Liebesroman und Thriller, der bis zum Ende spannend bleibt. Zwar hat die Handlung stellenweise ein paar Schwächen, die insgesamt jedoch nicht so stark ins Gewicht fallen.

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

, ONE

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

LGBT
in der Jugendliteratur

Alljährlich wird im Juni der Pride Month gefeiert, um die Vielfalt unserer Gesellschaft hervorzuheben. Weltweit erheben Schwule, Lesben, Transgender, Bisexuelle und Menschen anderer sexueller Orientierungen ihre Stimme für Toleranz und stärken so die Gemeinschaft. LGBTQ+ ist schon lange kein Randthema mehr in der Jugendliteratur, sondern ein zentraler Aspekt zahlreicher Neuerscheinungen.

mehr erfahren