Selection - Die Elite

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Sauerländer, 2013, Titel: 'The Elite', Originalausgabe

Couch-Wertung:

8

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

3 x 10
1 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:97.5
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":3}
Melanie Reichert
Die Entscheidung um die Liebe geht in die zweite Runde: Maxon oder Aspen?

Buch-Rezension von Melanie Reichert Mär 2015

Das Casting schreitet voran und nur noch 6 der bisher 35 Teilnehmerinnen sind noch im Rennen um die Krone Illéas. Dabei wird der Konkurrenzkampf immer härter, denn der Druck auf die Elite wächst mit jedem Tag. Geht es doch nicht mehr allein nur noch darum, seine Mitbuhlerinnen auszustechen, sondern um wahre Gefühle. Und die sind nicht nur in America erwacht. Auch Kriss scheint sich von Tag zu Tag besser mit dem Prinzen zu verstehen. Eifersucht, Gefühlschaos und das ewige Hin und Her zwischen der Freiheit und der Etikette des Königshauses setzen America schwer zu. Die Dreiecksbeziehung zwischen ihr, Maxon und Aspen scheint einen neuen Höhepunkt zu erreichen, doch dann geschieht etwas Schreckliches, das alles verändern soll ... Wie wird sich America entscheiden? Was sagt ihr Herz zu alldem?

Auch der zweite Band der Trilogie besticht durch sein wunderschönes Cover. Ich muss sagen, dass sich die Reihe ein wirklicher Eyecatcher ist, wenn man sie im Regal stehen hat.

Wieder ist es America, die uns die Fortsetzung ihrer Geschichte näherbringt. Nach dem aufwühlenden Ende des letzten Bandes muss man einfach direkt zum zweiten greifen. Obwohl die Story auf den ersten Blick für einen Außenstehenden nicht viel Tiefe besitzt, muss man doch weiterlesen und möchte wissen, was aus America, Maxon und Aspen wird, da sie einem ans Herz gewachsen sind. Die Autorin versteht es, durch einen fesselnden Erzählstil zu bestechen und hält für den Leser mehr als eine unvorhergesehene Wendung parat, die alles zwischen den drei Protagonisten ändert. Dieser Band ist für mich noch spannender, da hier mehr Fakten ans Tageslicht gelangen, die die politischen Umstände des Landes erläutern. Der Leser erfährt, wie es um die Monarchie bestellt ist und was es tatsächlich mit dem Kastensystem auf sich hat.

Meine Kritik, die ich im ersten Band ausgesprochen habe (kein vorbildliches Verhalten des Prinzen, zu viele Beschreibungen von Kleidern, Frisuren etc.), muss ich im zweiten Band revidieren bzw. ist hier nicht mehr gerechtfertigt. Man merkt auch als Leser, dass der Wettbewerb voranschreitet und sich die Mädchen weiterentwickeln. Natürlich habe ich auch verstärkt darauf geachtet, weil es mich im ersten Band so extrem gestört hat, aber was dort noch sehr oberflächlich war, gewinnt nun an Tiefe und Ernsthaftigkeit. Die Autorin hält sich kaum noch mit Äußerlichkeiten auf, sondern geht auf den Konkurrenzkampf, den Druck und die Charaktere als Individuum ein. So hat jede der verbliebenen sechs Mädchen ihre Probleme und ihre Stärken, die nun besonders hervorgehoben werden. Zugegeben, war das in der vorangegangenen Geschichte mit 35 Mädchen ein bisschen schwierig.

Auch dieses Mal habe ich einen kleinen Kritikpunkt vorzubringen, der aber vermutlich nicht alle so extrem stören wird wie mich. America hat es nicht leicht mit ihrer Entscheidung zwischen Maxon und der damit verbundenen Krone und Aspen, der nun durch seinen Militärdienst als Heiratskandidat wieder infrage kommt (er ist dadurch im Kastensystem aufgestiegen). Aber: Sie ist mir definitiv zu sprunghaft und wirkt deshalb nicht mehr so authentisch wie im ersten Band. Die Autorin wollte wohl ihre innere Zerrissenheit darstellen, hat es meiner Meinung aber etwas übertrieben. Das ewige Hin und Her ist nervig und auch nicht ganz nachvollziehbar. Die Geschichte wird über mehrere Wochen erzählt und innerhalb dieses Zeitraums sollte es doch möglich sein, auf sein Herz zu hören bzw. eine Entscheidung zu fällen?

Das Buch hat eine Altersempfehlung ab 14 Jahren. Auch dieses Mal stimme ich dem Verlag zu, da es noch politischer wird als im Vorgänger. Wen die ganzen politischen Befindlichkeiten nicht interessieren, der kann das Buch natürlich auch schon ab 12 oder 13 Jahren lesen und sich auf die unschuldige Liebesgeschichte konzentrieren.

Fazit

Mehr Tiefe, mehr Gefühle und mehr Entscheidungen, die es America, Maxon und Aspen nicht leicht machen. Eine gelungene Fortsetzung, die mit dem ersten Band absolut mithalten kann (nur ein kleiner Abstrich, der definitv zu verkraften ist). Die Entscheidung, wer Prinzessin von Illéa wird, steht kurz bevor und ich fiebere dem Finale entgegen! Zum Glück liegt der dritte Band schon neben mir.

Deine Meinung zu »Selection - Die Elite«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.