Selection - Der Erwählte

Erschienen: Januar 2015

Bibliographische Angaben

  • Sauerländer, 2013, Titel: 'Selection - The One', Originalausgabe

Couch-Wertung:

9

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 10
1 x 9
0 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:96.666666666667
V:2
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":2}
Melanie Reichert
Hör auf dein Herz, denn es wird dir den richtigen Weg zeigen ...

Buch-Rezension von Melanie Reichert Mär 2015

Schon lange geht es im Casting nicht mehr nur darum, wer Maxons Herz und damit auch die Krone von Illéa gewinnt. Das Land befindet sich im Umbruch. Die Südrebellen sind aggressiver denn je und zu allem bereit. Ihre Forderung: Das Casting soll endlich beendet werden. Doch dann erhält der Prinz von unerwarteter Seite Hilfe im Kampf gegen die Auflehnung und vor allem gegen seinen Vater. Auch America hat bereits zu spüren bekommen, was es heißt, sich gegen den König und die Monarchie aufzulehnen. Doch kann eine Liebe stark genug sein, um solche Hürden zu überwinden? Oder zerbricht dieses zarte Band daran? Und was ist mit Aspen? Hat er überhaupt noch einen Platz in Americas Herzen? Zu allem Überfluss kommt es dann auch noch zu einem Vorfall, der nicht nur zwischen America und Maxon alles ändert, sondern auch die Monarchie und das Land für immer prägen soll ...

Der lang ersehnte Abschlussband der Trilogie!

Die Geschichte rund um America, Maxon und Aspen findet ihr märchenhaftes Ende – auch wenn einige Dinge nicht so geschehen werden, wie man es vielleicht erwartet. Überraschende Wendungen sind in diesem Teil garantiert.

America öffnet uns zum dritten und letzten Mal ihr Herz und lädt uns auf die Reise zu ihren Gefühlen ein. Die Protagonistin hat seit dem ersten Band eine unglaubliche Wandlung vollzogen. America ist ohne Zweifel erwachsener geworden und kommt in diesem Teil so authentisch wie nie zuvor beim Leser an. Sie weiß nun endlich was sie möchte und kämpft dafür. Viele Dinge fügen sich. Das Hin und Her hat ein Ende. Was ich im zweiten Buch noch kritisiert habe, ist hier eindeutig besser: klare Linien, starke Charakterführungen. Auch wenn man auf den ersten Blick an manchen Stellen meinen könnte, dass America zu wenige Emotionen zeigt, so ist das Gesamtbild doch rund.

Auch die Nebencharaktere entwickeln sich endlich weiter. Manche zeigen ihre guten Seiten, andere hingegen halten noch ein paar Überraschungen parat, die nicht immer positiv sind. Einige Dinge haben mich traurig gestimmt, aber ich kann die Entscheidung der Autorin nachvollziehen, da sie dem Leser nicht nur die rosarote Brille vorhalten möchte. Nicht jeder uns bekannte Charakter wird diese Geschichte überleben.

Dieser Band ist wohl der aufregendste der Trilogie...

...da durch die Rebellenaufstände ein neuer Faktor in der Spannungskurve zu berücksichtigen ist. Zwar wurden diese schon in den ersten beiden Teilen thematisiert, aber im weiteren Verlauf der Geschichte nehmen sie immer mehr an Gewicht und Ernsthaftigkeit zu. Die Wendungen, die die Autorin noch mal für die Leser bereithält, haben mir einige Schreckmomente beschert und mich noch mehr mitfühlen lassen. Allerdings geht hier dieses Mal auch mein kleiner Kritikpunkt hin. Bis 100 Seiten vor Schluss ist die Story in sich stimmig und schreitet im gleichen Tempo wie bisher voran. Plötzlich nimmt sie aber eine ungewohnte Fahrt auf und ich hatte mehr als einmal das Gefühl, dass die Autorin endlich fertig werden wollte. Beim letzten großen Knall war sogar der Gedanke da, dass sie jetzt tun musste, was sie getan hat, weil die Geschichte sonst nie ein Ende gefunden hätte ...

Das Buch hat eine Altersempfehlung ab 14 Jahren. Auch dieses Mal schließe ich mich der Vorgabe des Verlags an, da es in diesem Teil teilweise doch sehr blutig und mörderisch wird. Die Gewalt wird zwar nicht allzu deutlich dargestellt, aber auch dieses Mal sind die politischen Ränkespiele wieder wichtig und hier kann man nicht mehr so einfach darüber hinweglesen und sich lediglich auf die Lovestory konzentrieren.

Fazit

Insgesamt keine Geschichte, die noch lange im Gedächtnis bleiben wird, aber doch so besonders, dass sie einen gewissen Suchtfaktor hat und man mit den Charakteren so mitfühlen muss, dass man einfach wissen will, wie es weitergeht und endet. America, Maxon und Aspen waren großartige Hauptcharaktere, die mir als Leser schöne Lesestunden beschert haben. Eine Liebesgeschichte, die eben nicht nur eine solche ist, sondern teilweise auch in die Tiefe geht und zeigt, dass man seinem Herzen und vor allem seinen Idealen folgen sollte. Und wer weiß, vielleicht ist die Geschichte noch gar nicht an ihrem Ende angekommen?

Deine Meinung zu »Selection - Der Erwählte«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.