Nightmares! - Die Schrecken der Nacht (1)

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • Dressler, 2014, Titel: 'Nightmares!', Originalausgabe

Couch-Wertung:

8

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

5 x 10
4 x 9
0 x 8
1 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
1 x 1
B:85.454545454545
V:10
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":1,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":1,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":4,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":5}
Carsten Kuhr
Stelle dich deinen Ängsten

Buch-Rezension von Carsten Kuhr Feb 2015

Früher einmal waren sie eine glückliche Familie. Eigentlich ist es noch nicht wirklich lange her, doch vor drei Jahren, da änderte sich für Charlie, seinen jüngeren Bruder und ihren Vater alles! Ihre Mutter starb, und ließ sie alleine zurück. Obwohl Charlie damals erst 9 Jahre alt war, half er seinem Vater den Verlust seiner Ehefrau zu schultern, sorgte sich rührend um seinen Bruder – sie waren ein Team.

Doch dann kam Charlotte DeChant in die Stadt, übernahm das uralte, lila angestrichene Anwesen der DeChants und raubte Charlie seinen Bruder und ihren Vater. Mit ihren Pflanzen und dem Kräuterladen in Cypress Creek machte sie sich selbstständig, angelte sich einen neuen Mann und Charlie musste umziehen. Jetzt lebt er im lila Haus, fürchtet sich vor dem Turm des Anwesens und hat seit Monaten Albträume, die ihn nicht mehr zur Ruhe kommen lassen.

In den unruhigen Nächten befindet er sich in der Anderswelt und wird von einer Hexe und ihrer ständig hungrigen Katze gequält. Dass die Hexe äußerlich an seine Stiefmutter erinnert, weckt in ihm den Verdacht, dass die Frau, die sich in das Vater-Söhne Team eingeschlichen hat, vielleicht gar selbst eine Hexe ist.

Als die Abgesandten der Anderswelt, zu denen auch sein neuer Schuldirektor gehört, seinen Bruder in die Albtraumwelt entführen macht Charlie sich auf, sich seinen Ängsten zu stellen und seinen Bruder zu retten – koste es, was es wolle und wenn er auch durch die Hölle seiner Ängste gehen muss ...

Wie besiegen wir unsere Ängste?

Was das Autorenteam Jason Segel & Kirsten Miller uns hier präsentiert, das hat unbestritten Bestseller-Qualität. Geschickt präsentieren sie uns zunächst einen jungen, sympathisch gezeichneten Protagonisten, der vom Schicksal schwer gebeutelt wurde. Mit gerade einmal neun Jahren muss er den Verlust der Mutter verkraften, später fast hilflos mit ansehen, wie sein Vater sich neu bindet.

Dass sein jüngerer Bruder die Stiefmutter, die sich in die Männerclique drängt, akzeptiert, empfindet er als Verrat an sich und schlimmer noch an der verstorbenen Mutter. Dass die Neue im Leben der Lairds sie zwingt, ihre altes Heim, in dem sie als Familie so glücklich waren, aufzugeben und in das lila Haus zu ziehen, ja selbst Charlies Freunde in ihren Bann zieht, weckt sein Misstrauen und seine Ablehnung.

Kombiniert mit dem fehlenden Schlaf äußert sich seine Verzweiflung und Angst in zunehmender Aggressivität. Wie er selbst es ausdrücken würde, er hat eine schwarze Wut im Bauch. Er ist wütend auf fast alle um ihn herum, ist gereizt, unausgeschlafen und unausstehlich. Dass er seine treuen Freunde nicht vergrault, zeigt, dass er in der Auswahl dieser eine mehr als glückliche Hand hatte. Sie stehen, trotz seiner bärbeißigen Art zu ihm und versuchen ihm zu helfen.

Im Andersland müssen sie dann alle, jeder für sich, die schmerzhafte Lektion lernen, dass man vor sich selbst, vor seinen Ängsten nicht davonlaufen kann. Charlies Widerpart ist eindeutig gezeichnet, der Text selbst bietet sich stilistisch eher einfach, aber gut flüssig lesbar an. Unauffällig mit eingebunden haben die Autoren dann ihre Aussagen: Man muss sich seinen Ängsten stellen um sie letztlich zu besiegen, man kann und soll auf seine Freunde bauen, selbst natürlich auch für diese da sein, es geht um Verlust und Vertrauen, um Trauer und um Verlässlichkeit.

Dies wurde aber derartig unauffällig in den Text gegossen, dass sich die Geschichte ebenso flüssig, wie spannend liest. Zu erwähnen ist auch die liebevoll aufgemachte äußere Gestaltung des Buches. Ein im wahrsten Sinne des Wortes phantastisches Cover in Spotlackierung und Prägung, Rundum-Farbschnitt, dazu jede Menge in den Text eingestreute kleine Zeichnungen runden das Buch wunderbar ab.

Fazit

Der Auftakt der Trilogie bietet spannende, teilweise auch amüsante, dann wieder angenehm gruselnde Lesestunden, in denen sich Spannungselemente mit Aussage paaren.

Deine Meinung zu »Nightmares! - Die Schrecken der Nacht (1)«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.