Spook - Die Feinde des Geisterjägers

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • cbj / cbt, 2008, Titel: 'Spook 5 - The Spook´s Mistake', Originalausgabe

Couch-Wertung:

7

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
12345678910

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 10
0 x 9
1 x 8
0 x 7
0 x 6
0 x 5
0 x 4
0 x 3
0 x 2
0 x 1
B:80
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Carsten Kuhr
Der Spook und die Wasserhexe

Buch-Rezension von Carsten Kuhr Sep 2014

Seit Tom, immerhin siebter Sohn eines siebten Sohnes seine Lehre bei dem örtlichen Spook angefangen hat, hat der Geisterjäger Gregory ihn vor den Frauen in den spitzen Schuhen gewarnt. Allen Hinweisen zum Trotz hat Tom sich in Alice, die aus einer Familie berüchtigter Hexen stammt, verliebt.

Nachdem sie im letzten Band dem Teufel gegenüberstanden, der mittlerweile auf Erden wandelt, ahnt Toms Meister, dass das Leben und das Seelenheil seines Lehrlings noch mehr in Gefahr ist, als bislang. Er entsendet Tom für ein halbes Jahr zu einem anderen Geisterjäger, bei dem er seine Ausbildung fortsetzen soll. Zwar ist Arkwright ein jähzorniger Mann, doch seine Pflicht als Spook kommt der Spezialist für Wasserhexen in bewundernswürdiger Art und Weise nach. Und er nimmt seine Aufgabe, Tom auszubilden, sehr ernst.

Als sie zusammen aber die Wasserhexe Morgana, immerhin leibhaftige Tochter des Teufels zu Leibe rücken, wird der Spook gefangen genommen, Tom gelingt in letzter Sekunde die Flucht.

Zusammen mit Gregory und Alice nimmt der angehende Geisterjäger den Kampf gegen Satans Tochter und um das Leben Arkwrights auf ...

Gelungene Fortsetzung zu einem Schnäppchenpreis

Nachdem die ersten vier Bände der Reihe um den Spook in liebevoll gestalteten Hardcoverbänden erschien, erfolgt der Wechsel auf ein preisgünstigeres Taschenbuch etwas abrupt, zumal man eigentlich meinen sollte, dass die Verfilmung des ersten Teils, der Reihe noch einmal einen Popularitätsschub verleihen sollte. Nun, immerhin bekommen die Leser und Fans des Geisterjägers viel Buch für einen recht moderaten Preis und inhaltlich bleibt alles beim Alten.

Nach wie vor entzücken uns die passend zum Inhalt dem Band beigegebenen Innenillustrationen, die abenteuerliche Handlung hält all das für uns bereit, was wir uns von einem Spook-Roman erwarten.

Es gibt jede Menge dunkler Bedrohungen und stimmungsvolle Figuren und Landschaften, die direkt aus einer Edgar Wallace Verfilmung stammen könnten.

In den Marschen und Mooren, den Seen und Küsten, im Nebel und Regen wird das Böse erst so richtig bedrohlich, nehmen Schatten wie Wasserhexen finstere Gestalt an. Natürlich geht es auch dieses Mal nicht ohne Kampf ab, muss Tom sich einmal mehr energisch, wenn auch innerlich zitternd, seinem Schicksal stellen.

Und auch die zwischenmenschliche Seite, die Liebe zwischen ihm und Alice die eigentlich nicht sein darf und unter keinem glücklichen Stern steht, wird weiter thematisiert. Allen Warnungen zum Trotz fühlt sich Tom, der Streiter des Guten gegen das Böse von der angehenden Hexe angezogen wohl wissend, dass ein gemeinsames Glück kaum vorstellbar ist. Im sich mehr und mehr abzeichnenden Kampf Toms gegen den Teufel aber könnte er jedwede Hilfe, auch die der dunklen Art, gut gebrauchen. Allein die Warnungen seines Meisters, dass er seine Seele und seine Kräfte durch Nutzung der dunklen Seite dem Teufel selbst öffnet, hallen ihm in den Ohren wider.

Inhaltlich fährt der Autor wiederum markante Figuren und Gestalten auf. Arkwright selbst ist vom Schicksal geschlagen ein streitsüchtiger Trunkenbold, aber auch eine tragische Gestalt, suchen die Geister seiner geliebten Eltern ihn doch heim.

Mit den Wasserhexen, aber auch den königlichen Werbern, die junge Männer für das Heer des Königs zwangsrekrutieren, mit Flussschiffern und Sandläufern bietet er dem Leser weitere, markante Figuren an, die in ihrer Zeichnung faszinieren.

Fazit

Das Tempo ist hoch, der Spannungsbogen straff, der Plot selbst interessant, so dass ich hier eine klare Leseempfehlung aussprechen kann.

Spook - Die Feinde des Geisterjägers

Spook - Die Feinde des Geisterjägers

Deine Meinung zu »Spook - Die Feinde des Geisterjägers«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.